Abo
  • Services:

Windows 10: Redstone-4-Installation macht PCs weniger lange unbenutzbar

30 Minuten statt fast eine Stunde: Der Installationsprozess von Redstone 4 soll einen PC wesentlich kürzer unbenutzbar machen als Vorgängerversionen. Teile der Installation migriert Microsoft auf den Onlinepart, welcher dadurch jedoch verlängert wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Windows-10-Update ist nach dem roten Gestein benannt.
Das neue Windows-10-Update ist nach dem roten Gestein benannt. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Microsoft will die Installationszeit des nächsten großen Updates für Windows 10 verkürzen. Das Spring Creators Update 1803 soll mittlerweile noch 30 Minuten für den Prozess benötigen - eine Verkürzung der durchschnittlichen Installationszeiten von 38 Prozent beim Fall Creators Update. Dieses hatte laut Microsoft etwa 51 Minuten gebraucht. Selbst das sei eine Verbesserung im Vergleich zu vorangegangenen Versionen, bei denen der PC 82 Minuten lang nicht nutzbar war.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Bechtle AG, Leipzig

Das Betriebssystem verkürzt die gefühlte Update-Zeit, indem wichtige Schritte der Installation auf den sogenannten Onlineteil verschoben werden. In dieser Phase können Nutzer ihren Computer weiterhin verwenden, während Windows 10 im Hintergrund das Update vorbereitet. Microsoft verlegt zwei Punkte um: Zum einen wird das neue Betriebssystem in ein temporäres Arbeitsverzeichnis verlegt, zum anderen werden kontenspezifische Nutzerdaten für die Migration auf die neue Version vorbereitet.

Dauer der Hintergrundinstallation erhöht sich

Der Nachteil an dieser Methode ist, dass die Onlinephase eine längere Zeit in Anspruch nehmen und dementsprechend der Updateprozess im Hintergrund länger ausgeführt wird. Nutzer können das Spring Creators Update also erst einige Zeit später als üblich aufspielen. Mit Sicherheit ist das trotzdem eine Verbesserung. Gerade ein Produktivgerät mit Windows 10 darf eigentlich nicht stundenlang unbenutzbar sein. Das ist es, was viele Nutzer an der neuen Updatepolitik des Betriebssystems bemängeln.

  • Der Installationsprozess von Redstone 4 wird verändert. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)
Der Installationsprozess von Redstone 4 wird verändert. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Die veränderte Updatemechanik wird vorerst im Insider-Programm als Testversion angeboten. Das finale Redstone-4-Update hat noch keinen offiziellen Releasetermin seitens Microsoft bekommen. In einer Antwort unter einem Blogpost ist jedoch von Anfang April die Rede. Zu den neuen Funktionen von Redstone 4 werden wahrscheinlich der Diagnostic Viewer, eine verbesserte Kommandozeile und das Microsoft-KI-Framework für UWP-Entwickler zählen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

FreiGeistler 23. Mär 2018

Sicher nicht. Darum kümmert sich ebenso der Package Manager (dafür wurden fie Dinger...

FreiGeistler 21. Mär 2018

Du verwechselst Linux mit Windows? Sogar YAST braucht dafür nur ein paar Minuten. Und...

FreiGeistler 21. Mär 2018

Modernste Atom-Tablets/Netbooks/Convertibles ... Heisst, wenn der Hintergrundprozess...

FreiGeistler 21. Mär 2018

Warum?

Kleba 21. Mär 2018

Ja, da musste ich mich auch erst dran gewöhnen. Aber das einzige was mir bisher verloren...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /