Abo
  • IT-Karriere:

Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.

Artikel veröffentlicht am ,
Malen mit Paint wird zu einer Option. (Symboldbild)
Malen mit Paint wird zu einer Option. (Symboldbild) (Bild: Robin Marchant/Getty Images for Super 8/Collection Getty Images North America)

Zwei Standardanwendungen könnten 2020 zu Optionen werden, wie die Windows-Publikation Windows Latest herausgefunden hat. Es handelt sich um das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad. Beide Anwendungen sind recht klein und bieten einen begrenzten Funktionsumfang.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Die Neuerung findet sich in Build 18963 des Betriebssystems Windows 10, einer Vorschauversion der kommenden Version 20H1, die für die erste Jahreshälfte 2020 geplant ist.

Die Programme bleiben Windows Latest zufolge weiter kostenlos verfügbar, müssen aber über Optional Features nachgeladen werden. Anwender, die ihr Betriebssystem aktualisieren, können zudem Paint und Wordpad deinstallieren. Laut Windows Latest braucht das allerdings einen Systemneustart.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 137,70€
  3. 229,00€
  4. 3,83€

heikom36 20. Aug 2019 / Themenstart

Es geht auch um das Wordpad. Das kann weder notepad++ oder vscode ersetzen. Mit allen...

0110101111010001 20. Aug 2019 / Themenstart

heißt ja nicht, dass die regelmäßig getriggert werden

My1 19. Aug 2019 / Themenstart

oder paint 3d oder whatever optional machen und nicht vorinstallieren.

FreiGeistler 19. Aug 2019 / Themenstart

Echt, du wunderst dich immer noch? Sicherheitskritischer Notepad-Bug öffnet Windows...

gentux 19. Aug 2019 / Themenstart

Fände ich ehrlich gesagt doof. Wenn schon, dann sollte es Windows erlauben sftp/ssh als...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /