• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10 on ARM: x64-Emulation steht im Insider-Programm bereit

Mit der Insider Build 21277 für Windows 10 on ARM startet die Testphase für x64-Emulation.

Artikel veröffentlicht am , Mike Wobker
Windows 10 on ARM jetzt auch mit x64-Emulation verfügbar.
Windows 10 on ARM jetzt auch mit x64-Emulation verfügbar. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Am 10. Dezember 2020 vermeldete Microsoft, dass für Windows Insider im Dev Channel eine erste Testversion für die x88-64-Bit-Emulation auf ARM-Geräten bereitsteht. Sollte diese wie vorgesehen funktionieren, gibt es praktisch keine Einschränkungen mehr für die in Windows 10 on ARM einsetzbaren Programme.

Stellenmarkt
  1. Mediaopt GmbH, Berlin
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Laut Microsoft waren bei der ersten Einführung von Windows 10 on ARM im Jahr 2017 noch 32-Bit-Anwendungen so dominant, dass die Entwicklung einer x86-32-Bit-Emulation vorrangig behandelt wurde. Da sich die eingesetzte Software in den letzten Jahren aber immer stärker Richtung 64 Bit verschoben hat, folgt nun auch der x64-Emulator. Entwicklern wird allerdings empfohlen, trotz der Weiterentwicklung der x64-Emulation durch Microsoft, auch weiterhin an nativen ARM64-Versionen ihrer Anwendungen zu arbeiten.

Mit der Insider-Preview können Tester x64-Apps entweder direkt oder aus dem Microsoft Store installieren. Als Beispiele für nun lauffähige Anwendungen werden das Autodesk Sketchbook und Rocket League genannt. Zudem können nun die 64-Bit-Versionen von Anwendungen genutzt werden, die in Windows 10 on ARM bisher nur mit ihren 32-Bit-Pendants in der x86-Emulation laufen konnten.

Im Golem-Test konnte das Samsung Galaxy Book S mit Qualcomms Snapdragon 8cx bereits verdeutlichen, mit welchen Vorteilen durch ARM zu rechnen ist. Während sich die Leistung durchaus mit gängigen Prozessoren wie dem Intel Core i5-10210U vergleichen lässt, überzeugt vor allem die enorme Akkulaufzeit. Das größte Manko war die fehlende x64-Kompatibilität, die nun der Vergangenheit angehört. Auch Apple hatte sich dieses Problems direkt bei der Einführung des M1-Chip angenommen und mit Rosetta eine entsprechende Emulationsumgebung bereitgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (Bestpreis)
  2. 389€ (Bestpreis)
  3. 399€ (Bestpreis)

cubei 11. Dez 2020 / Themenstart

Ich kann mich nicht mehr dran erinnern. Was waren das für Geräte? Haben Sie ein Beispiel...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

    Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
    Laschet, Merz, Röttgen
    Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

    Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
    2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

      •  /