• IT-Karriere:
  • Services:

Assemblercode sollte vermieden werden

Etwas seltsam muten Tipps für x86-Programme an. So empiehlt Microsoft, dass möglichst wenig Maschinencode verwendet werden soll. Eigentlich nutzt man Assembler zur gezielten Optimierung auf einen Prozessor, doch über die Emulation sorgt man dann natürlich nicht mehr für eine Optimierung auf der Architektur, die den Maschinencode nicht versteht.

Stellenmarkt
  1. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems
  2. Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG, Buseck

Sollten alle Optimierungen fehlschlagen, lassen sich immerhin die meisten Anwendungen in der Emulation starten. Microsoft demonstrierte seine Präsentation auf einem ARM-Gerät mit Powerpoint. Office wird allerdings immer in der Emulation betrieben, nutzt aber eine sogenannte CHPE-Optimierung (Sprich: Tchippie). Die Anwendung wurde also etwas angepasst. Vorteil dieser Lösung: Auch Plugins, für die es noch eine ARM-Variante gibt, bleiben so kompatibel. Etwas seltsam mutete die Demonstration von Asphalt 8 als Spiel an. Auch das lief flüssig, ist aber wohl eher ein Verlegenheitskandidat. Das Starten eines alternativen Browsers gab es auch nicht zu sehen.

Microsoft sieht ein, dass alles eine gewisse Zeit braucht und verweist auf die Umstellung auf 64 Bit vor Jahren. Trotzdem ist es für die Plattform alles andere als ideal, wenn die notwendigen Werkzeuge auch nach der Verfügbarkeit noch nicht fertig sind. Den derzeitigen Stand können sich Entwickler auf der Windows-ARM-Webseite anschauen.

Offenlegung: Golem.de nimmt auf Einladung von Microsoft an der Microsoft Build in Seattle, Washington teil. Die Reisekosten wurden von Microsoft übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Windows 10 on ARM: Neue Entwicklungswerkzeuge für ARM64 sind verfügbar
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€

FreiGeistler 12. Mai 2018

MS hat doch für diesen Zweck ihre "Universal Windows Plattform"; damit man nicht auf die...


Folgen Sie uns
       


Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
    Das Duell der Purismus-Pedelecs

    Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
    Ein Praxistest von Martin Wolf

    1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
    2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
    3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

    Playstation 5: Sony macht das Rennen
    Playstation 5
    Sony macht das Rennen

    Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
    2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
    3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

      •  /