• IT-Karriere:
  • Services:

Assemblercode sollte vermieden werden

Etwas seltsam muten Tipps für x86-Programme an. So empiehlt Microsoft, dass möglichst wenig Maschinencode verwendet werden soll. Eigentlich nutzt man Assembler zur gezielten Optimierung auf einen Prozessor, doch über die Emulation sorgt man dann natürlich nicht mehr für eine Optimierung auf der Architektur, die den Maschinencode nicht versteht.

Stellenmarkt
  1. über QRC Group AG, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Hamburg, München, Berlin (Home-Office)
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Sollten alle Optimierungen fehlschlagen, lassen sich immerhin die meisten Anwendungen in der Emulation starten. Microsoft demonstrierte seine Präsentation auf einem ARM-Gerät mit Powerpoint. Office wird allerdings immer in der Emulation betrieben, nutzt aber eine sogenannte CHPE-Optimierung (Sprich: Tchippie). Die Anwendung wurde also etwas angepasst. Vorteil dieser Lösung: Auch Plugins, für die es noch eine ARM-Variante gibt, bleiben so kompatibel. Etwas seltsam mutete die Demonstration von Asphalt 8 als Spiel an. Auch das lief flüssig, ist aber wohl eher ein Verlegenheitskandidat. Das Starten eines alternativen Browsers gab es auch nicht zu sehen.

Microsoft sieht ein, dass alles eine gewisse Zeit braucht und verweist auf die Umstellung auf 64 Bit vor Jahren. Trotzdem ist es für die Plattform alles andere als ideal, wenn die notwendigen Werkzeuge auch nach der Verfügbarkeit noch nicht fertig sind. Den derzeitigen Stand können sich Entwickler auf der Windows-ARM-Webseite anschauen.

Offenlegung: Golem.de nimmt auf Einladung von Microsoft an der Microsoft Build in Seattle, Washington teil. Die Reisekosten wurden von Microsoft übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Windows 10 on ARM: Neue Entwicklungswerkzeuge für ARM64 sind verfügbar
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

FreiGeistler 12. Mai 2018

MS hat doch für diesen Zweck ihre "Universal Windows Plattform"; damit man nicht auf die...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /