• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10: Office-App ist Startpunkt für webbasiertes Word und Excel

Microsoft ersetzt seine wenig beliebte Mein-Office-App durch Office. Darüber können Anwender die kostenfreien Webversionen von Word, Excel und Powerpoint starten. Womöglich ist das eine Strategie, diese Cloud-Dienste bekannter zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Office-App gibt es für Windows 10.
Die Office-App gibt es für Windows 10. (Bild: Microsoft)

Microsoft ersetzt seine App Mein Office durch eine Software, die einfach nur Office genannt wird. Diese soll den Fokus mehr auf die frei verfügbaren Webversionen von Word, Excel und Powerpoint legen und dient als eine Art Startplattform. Vorgestellt hatten die Entwickler die App bereits im Dezember 2018. Mittlerweile ist sie im englischsprachigen Microsoft Store verfügbar, in der deutschsprachigen Variante hingegen noch nicht.

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, deutschlandweit
  2. IVU Traffic Technologies AG, Aachen

Nach dem Öffnen der Software präsentiert sie alle Office-365-Cloud-Dienste in einer Übersicht. Neben den herkömmlichen Programmen sind das auch die Chatsoftware Skype, Microsoft Teams und der Cloud-Speicher Onedrive. Außerdem zeigt das Programm zuletzt genutzte Dokumente an. Microsoft integriert zudem eine Suchfunktion, mit der Dokumente, Seiten und Leute innerhalb des eigenen Unternehmens gefunden werden können. Firmen haben die Möglichkeit, die App mit ihrem Firmenbranding auszustatten.

Webapplikationen bekannter machen

Einige dieser Funktionen bietet auch die bisherige My-Office-App, die allerdings eher für die kostenpflichtigen Office-365-Deksktopanwendungen wirbt und die von Kunden unter anderem deswegen schlecht bewertet wird. Die neue Office-App erfordert Windows 10 und ein Microsoft-Konto, um die Dienste überhaupt nutzen zu können, ist aber ansonsten nicht unmittelbar mit Kosten verbunden.

Den Fokus der App zu wechseln, ist wohl eine Strategie von Microsoft, die weniger bekannten Webapplikationen für Office 365 zu verbreiten. Das Unternehmen spricht davon, dass etwa 40 Prozent der bisherigen Webanwender ihre Arbeit über die Startseite Office.com beginnen. Die Software bringt diesen Arbeitsschritt im Prinzip auf den Windows-Desktop.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...

IchBIN 22. Feb 2019

Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wie man entweder das eine oder das andere nutzen...


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /