Abo
  • Services:

Windows 10: October 2018 Update verursacht Bug in Windows Media Player

Die aktuelle Version von Windows 10 1809 macht Probleme mit dem Windows Media Player: Die Suchleiste funktioniert teils nicht. Microsoft arbeitet derzeit an einer Lösung, die Ende November 2018 kommen soll. Derweil sind alternative Mediaplayer ratsam.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Windows Media Player ist kaputt.
Der Windows Media Player ist kaputt. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Nachdem Microsoft diverse Probleme mit VPN-Diensten zugegeben hat, stoßen Nutzer auf ein neues Problem, das erst nach dem October 2018 Update in Windows 10 auftaucht. Die Suchleiste in Windows Media Player lässt sich nach der Aktualisierung nicht mehr verwenden. Das schreibt das IT-Blog Thurrott mit Bezug auf einen Hinweis seitens Microsoft. Das Unternehmen ist sich des Problems bewusst und informiert gleichzeitig, dass einige Kombinationen aus Dateitypen und Programmen keine Standardanwendungen zum Öffnen mehr setzen können. Der Hersteller nennt den in Windows 10 integrierten Texteditor Notepad als Beispiel.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Die Anmerkungen beschreibt Microsoft als "bekannte Probleme", nennt jedoch keinen Termin, zu dem das behoben werden soll. Der Betreiber des Blogs Thurrott, Paul Thurrott, konnte den Bug in Windows Media Player auf einem Testsystem replizieren; er tritt sowohl im Fenstermodus als auch in der Wiedergabeansicht auf. Microsoft arbeite bereits an einer Lösung des Problems. Ende November 2018 soll ein Fix aufgespielt werden.

Alternativen nutzen

Der Windows Media Player ist die vorinstallierte Software von Windows 10, um Videos und Audiodateien abzuspielen. Daher ist der Fehler gerade für Laien, die vorinstallierte Programme oft primär nutzen, bedeutsam. Eine Alternative ist beispielsweise der kostenlose VLC Player, der sowohl im Microsoft Store als auch im Internet zur Verfügung steht.

Kunden, die den Bug umgehen wollen, sollten nicht das Update KB4467708 für den OS Build 17763.134 installieren. Dieses wurde allerdings bereits am 13. November 2018 verteilt. Von daher ist es wohl unvermeidbar, dass einige Windows-10-Nutzer dieses bereits aufgespielt bekommen haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

TarikVaineTree 28. Nov 2018 / Themenstart

Ja okay, das sollte dem Otto-Normalverbraucher auch genügen. Ich nehme dann lieber was...

Macros 28. Nov 2018 / Themenstart

Ich weiß nicht ob du mit deinem Beitrag nur provozieren willst, aber ich antworte mal...

ldlx 27. Nov 2018 / Themenstart

Für zuhause ist das bestimmt klasse. solange du nur ein einzelnes (dein!) System...

Heldbock 27. Nov 2018 / Themenstart

Kann bestätigen, dass es mit manchen Kombinationen funktioniert (zum Beispiel .txt...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /