• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10: October 2018 Update verursacht Bug in Windows Media Player

Die aktuelle Version von Windows 10 1809 macht Probleme mit dem Windows Media Player: Die Suchleiste funktioniert teils nicht. Microsoft arbeitet derzeit an einer Lösung, die Ende November 2018 kommen soll. Derweil sind alternative Mediaplayer ratsam.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Windows Media Player ist kaputt.
Der Windows Media Player ist kaputt. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Nachdem Microsoft diverse Probleme mit VPN-Diensten zugegeben hat, stoßen Nutzer auf ein neues Problem, das erst nach dem October 2018 Update in Windows 10 auftaucht. Die Suchleiste in Windows Media Player lässt sich nach der Aktualisierung nicht mehr verwenden. Das schreibt das IT-Blog Thurrott mit Bezug auf einen Hinweis seitens Microsoft. Das Unternehmen ist sich des Problems bewusst und informiert gleichzeitig, dass einige Kombinationen aus Dateitypen und Programmen keine Standardanwendungen zum Öffnen mehr setzen können. Der Hersteller nennt den in Windows 10 integrierten Texteditor Notepad als Beispiel.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen

Die Anmerkungen beschreibt Microsoft als "bekannte Probleme", nennt jedoch keinen Termin, zu dem das behoben werden soll. Der Betreiber des Blogs Thurrott, Paul Thurrott, konnte den Bug in Windows Media Player auf einem Testsystem replizieren; er tritt sowohl im Fenstermodus als auch in der Wiedergabeansicht auf. Microsoft arbeite bereits an einer Lösung des Problems. Ende November 2018 soll ein Fix aufgespielt werden.

Alternativen nutzen

Der Windows Media Player ist die vorinstallierte Software von Windows 10, um Videos und Audiodateien abzuspielen. Daher ist der Fehler gerade für Laien, die vorinstallierte Programme oft primär nutzen, bedeutsam. Eine Alternative ist beispielsweise der kostenlose VLC Player, der sowohl im Microsoft Store als auch im Internet zur Verfügung steht.

Kunden, die den Bug umgehen wollen, sollten nicht das Update KB4467708 für den OS Build 17763.134 installieren. Dieses wurde allerdings bereits am 13. November 2018 verteilt. Von daher ist es wohl unvermeidbar, dass einige Windows-10-Nutzer dieses bereits aufgespielt bekommen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)

TarikVaineTree 28. Nov 2018

Ja okay, das sollte dem Otto-Normalverbraucher auch genügen. Ich nehme dann lieber was...

Macros 28. Nov 2018

Ich weiß nicht ob du mit deinem Beitrag nur provozieren willst, aber ich antworte mal...

ldlx 27. Nov 2018

Für zuhause ist das bestimmt klasse. solange du nur ein einzelnes (dein!) System...

Heldbock 27. Nov 2018

Kann bestätigen, dass es mit manchen Kombinationen funktioniert (zum Beispiel .txt...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /