Abo
  • Services:
Anzeige
Die Stifteingabe soll mit der neuen Preview merklich verbessert und erweitert werden.
Die Stifteingabe soll mit der neuen Preview merklich verbessert und erweitert werden. (Bild: Microsoft)

Windows 10: Neue Insider-Preview verbessert Stift-Unterstützung

Die Stifteingabe soll mit der neuen Preview merklich verbessert und erweitert werden.
Die Stifteingabe soll mit der neuen Preview merklich verbessert und erweitert werden. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat eine neue Insider-Preview für Windows 10 veröffentlicht, die umfassende Neuerungen und Verbesserungen beinhaltet. Neu sind Erweiterungen bei der Stift-Unterstützung Windows Ink sowie beim Startmenü und Cortana.

Für Windows-Insider des Fast Rings hat Microsoft die neue Insider-Preview-Version 14328 für Windows 10 und Windows 10 Mobile veröffentlicht. Mobilnutzer der am 20. April 2016 veröffentlichten Preview bekommen kaum Neuerungen, ganz anders ist das bei Desktop-Nutzern.

Anzeige

Windows Ink verbessert die Stifteingabe

Unter anderem hat Microsoft die verbesserte Stifteingabe Windows Ink in die neue Version eingebaut. Mit Windows Ink sollen aktive Eingabestifte sinnvoller unter Windows 10 genutzt werden können, unter anderem mit virtuellen Haftnotizen und einem expliziten Stiftarbeitsbereich, der über eine Schaltfläche der Taskleiste erreichbar ist.

Beim Startmenü will Microsoft die Effizienz verbessern. So wurden die Liste der am meisten verwendeten Apps und die allgemeine App-Liste zu einer verschmolzen, die nun am oberen Rand des Startmenüs zu finden ist. Schaltflächen wie das Ausschaltmenü oder der Dateiexplorer werden weiterhin permanent an der linken Seite angezeigt.

Neuerungen beim Tablet-Modus, Cortana und beim Action Center

Im Tablet-Modus gibt es jetzt wieder eine Vollbildansicht der installierten Apps. Die Sprachsteuerung Cortana können Nutzer in der neuen Version auch auf dem Sperrbildschirm nutzen, zudem können Erinnerungen mit Fotos erstellt werden. Neue Nutzer von Cortana können die Sprachassistenz nun beim ersten Mal auch direkt ohne vorige Einstellungen nutzen.

Das Symbol für das Action Center befindet sich in der neuen Preview in der unteren rechten Ecke des Bildschirms, mit Hilfe eines kleinen Zahlensymbols wird zudem die Anzahl der aktuellen Benachrichtigungen angezeigt. Cortana-Erinnerungen erscheinen jetzt auch im Action Center.

Zu den weiteren verbesserten Bereichen gehören die Taskbar, die Systemeinstellungen und der Sperrbildschirm. Die Liste der bekannten Probleme mit der neuen Insider Preview ist nicht gerade kurz; Microsoft empfiehlt daher weniger risikofreudigen Nutzern, vorsichtshalber auf den Slow Ring umzusteigen.


eye home zur Startseite
Wirtschaftsmacht 25. Apr 2016

Gibt es zu den Platzhaltern bei OneDrives eigentlich mal was neues oder war das wieder...

nolonar 25. Apr 2016

Features müssen nicht klassisch sein, um etwas zu verbessern. Mäuse waren damals, als es...

User_x 24. Apr 2016

hmmm, du hast irgendwie recht... ich geh wo anders suchen ;-)

Keridalspidialose 23. Apr 2016

Da sie die Bude aufgekauft haben sollen sie sich gefälligst auch um die Treiber kümmern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  2. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Dataport, Hamburg, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. etwa 8,38€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Rocketlab

    Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland

  2. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  3. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  4. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  5. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  6. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  7. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  8. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  9. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  10. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Re: Als einziger Hersteller von Smartphones hat...

    metal1ty | 07:41

  2. Re: You are not prepared!

    Phone | 07:38

  3. Re: 20 Jahre zu spät...

    Gurumeditation87 | 07:31

  4. Re: Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für...

    Icestorm | 07:28

  5. Re: von wegen 100% Löschquote :-( - Google...

    bark | 07:10


  1. 07:40

  2. 16:59

  3. 14:13

  4. 13:15

  5. 12:31

  6. 14:35

  7. 14:00

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel