• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10: Mobile-Upgrade bleibt dauerhaft kostenlos

Microsoft hat sich viel Zeit gelassen: Erst nach knapp eineinhalb Jahren kommt die Info, dass die zeitliche Befristung für das Upgrade auf Windows 10 nicht für Smartphones gelte. Manchem Besitzer eines Windows-Phone-Smartphones nützt das allerdings wenig.

Artikel veröffentlicht am ,
Upgrade auf Windows 10 Mobile bleibt kostenlos.
Upgrade auf Windows 10 Mobile bleibt kostenlos. (Bild: Screenshot Golem.de)

Besitzer eines Windows-Phone-Smartphones müssen sich nicht beeilen, um auf Windows 10 Mobile zu wechseln. Das auf ein Jahr befristete Gratis-Upgrade auf Windows 10 gelte nicht für die Mobile-Plattform, teilte Dona Sarkar auf Twitter mit. Sarkar ist seit rund einem Monat die Chefin des Windows-Insider-Programms und arbeitet seit elf Jahren für Microsoft.

Kostenlose Upgrades sind bei Smartphones üblich

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Es bleibt unklar, weshalb Microsoft sich so lange Zeit gelassen hat, darauf hinzuweisen, dass die Limitierungen des Gratis-Upgrades nicht für Smartphones gälten. Denn überraschend ist die Ankündigung nicht: In der Smartphone-Branche ist es üblich, dass Gerätebesitzer für Upgrades nicht bezahlen müssen.

Überraschend wäre es gewesen, wenn ausgerechnet Microsoft Käufer von Windows-Phone-Smartphones zur Kasse bitten würde, wenn sie auf Windows 10 Mobile wechseln wollen. Microsofts Smartphone-Plattform kämpft mit einem weiter fallenden Marktanteil. Im ersten Quartal 2016 verringerte sich Microsofts Marktanteil im Smartphone-Markt von 2,5 auf 0,7 Prozent und unterschritt damit die 1-Prozentmarke. Mit Windows 10 Mobile wollte Microsoft seinen Marktanteil erhöhen, ist damit aber bisher gescheitert.

Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten das Upgrade

Einigen Besitzern eines Windows-Phone-Smartphones nützt das dauerhaft kostenlose Upgrade allerdings nichts. Denn seit März 2016 ist bekannt, dass Microsoft sein Upgrade-Versprechen gebrochen hat. Eigentlich sollten alle Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8 ein Upgrade auf Windows 10 Mobile erhalten. In Microsofts Upgrade-Liste fehlen aber ehemalige Spitzengeräte und verhältnismäßig junge Smartphones, die technisch keine Probleme mit der Aktualisierung haben sollten, etwa das Lumia 1020 oder das Lumia 925.

Ende April 2016 sah sich Microsoft durch die rapide sinkenden Verkaufszahlen von Smartphones mit Windows Phone 8 oder Windows 10 Mobile gedrängt, sich zur eigenen Smartphone-Plattform zu bekennen. In einer internen E-Mail versucht der zuständige Microsoft-Manager, das Vertrauen in Windows 10 Mobile zu stärken. Der Konzern wolle die Plattform Windows 10 Mobile noch viele Jahre unterstützen, heißt es.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)

Mode2 09. Jul 2016

"And iOS10 is is a Free Update that will be available this Fall" nur so nebenbei machen...

mrgenie 09. Jul 2016

Ich habe eine Windows 10 Pro legal erworben. Dazu habe ich 2 Server 2012R2 Keys ganz...

HierIch 09. Jul 2016

Klingt doch eigentlich ganz angenehm!

Jogibaer 09. Jul 2016

Ich bin auch seit zwei Jahren happy mit meinem Lumia 930, kein Bedürfnis für ein neues...

mikehak 08. Jul 2016

@Gremgoll Es gibt mittlerweile provider die w10m auch automatisch ausrollen. Aber sind...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /