Abo
  • Services:

Windows 10 Mobile: Update für Windows-Phones bringt Outlook zum Absturz

Keine E-Mails oder Termine mehr: Ein Update für Windows 10 Mobile bringt die App Outlook auf Windows-Phones zum Abstürzen. Viele Nutzer berichten in Foren darüber und sind verärgert. Microsoft hat bereits einen Fix parat.

Artikel veröffentlicht am ,
Nur Windows-Phones sind von dem Fehler betroffen.
Nur Windows-Phones sind von dem Fehler betroffen. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Besitzer von Windows-Phone-Geräten berichten, dass bei ihnen seit kurzem das Mailprogramm Outlook und der dazugehörige Kalender abstürzen. Der Fehler hängt wohl mit dem Update 16006.11001.200083.0 zusammen, welches am 8. November 2018 für Windows 10 Mobile aufgespielt wurde. Die Diskussion der Onlinecommunity Reddit zeigt, dass es durchaus noch Nutzer von Windows Phones gibt und dass der Fehler sehr häufig auftritt.

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Der Threadersteller Zyoneatslyons nutzt ein Lumia Icon und ist selbst überrascht, dass es so viele Antworten auf seinen Forenthread gibt. Zahlreiche weitere Nutzer können ihre E-Mails seit 24 Stunden nicht mehr abrufen und sind entsprechend verärgert. Der Besitzer eines HP Elite X3 konnte das Verhalten hingegen nicht bestätigen. Auf dem Telefon wird eine etwas höhere Versionsnummer angezeigt: 16006.11001.200096.0 statt 16006.11001.200083.0.

Das Problem ist, dass Microsoft für etwas ältere Windows-Phone-Geräte keinen Support für neue Windows-10-Mobile-Builds mehr anbietet. Das Elite X3 gehört zu den letzten hergestellten Geräten mit diesem Betriebssystem. Das Lumia Icon ist schon etwas älter.

Microsoft reagiert und stellt Fix bereit

Microsoft hat bereits auf die Fehlerberichte geantwortet: "Wir wissen, dass viele Nutzer eines Windows-Phones von Abstürzen in Outlook und dem Outlook-Kalender seit dem aktuellen Update 6006.11001.200083.0 betroffen sind, die Telefone mit Windows-Builds RS1 nutzen. Wir entschuldigen uns dafür und unsere Entwickler arbeiten schnell an einer Lösung."

Mittlerweile hat Microsoft das Update 6006.11001.200100.0 entwickelt, welches das Unternehmen in Etappen verteilen wird. Das schreibt das Unternehmen im Feedback-Hub. Daher werden einige Nutzer wohl noch etwas länger auf ein funktionierendes Outlook warten müssen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,95€
  2. 31,99€
  3. 4,99€
  4. 2,50€

esqe 13. Nov 2018

Wenn ein Feature-Phone brauchbare Fotos liefert, man ein wenig damit surfen kann und...

Delacor 12. Nov 2018

https://twitter.com/imbushuo/status/999130070257094657 ^Work ist schon in Progress...

xxsblack 10. Nov 2018

Glückwunsch. ;) Dann hoffe ich doch mal, dass ich auch bald dieses Glück habe und alles...

JouMxyzptlk 10. Nov 2018

Mist. Bei mir noch 16006.11001.20096.0. Und das updaten aus dem Store sagt "alles aktuell".


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

    •  /