Abo
  • Services:
Anzeige
Weiterer Insider-Build von Windows 10 Mobile
Weiterer Insider-Build von Windows 10 Mobile (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Weiterhin kein direkter Wechsel von anderer Vorabversion möglich

Anzeige

Trotz der sinnvollen Verbesserungen dürfte so mancher davor zurückschrecken, den aktuellen Build auszuprobieren. Denn wie auch schon bei Build 10549 von Windows 10 Mobile ist es weiterhin nicht möglich, von einem anderen Windows-10-Mobile-Build auf die aktuelle Version zu wechseln. Wer also den aktuellen Build ausprobieren möchte, muss erst zu Windows Phone 8.1 zurückkehren, das ist über das Windows Device Recovery Tool möglich.

Nächster Insider-Build soll Upgrade wieder möglich machen

Erst danach kann der aktuelle Build über die Windows Insider App aufgespielt werden. Diese übernimmt dann den Download und die Installation der Vorabversion. Erst mit dem nächsten Build von Windows 10 Mobile soll es wieder möglich sein, von einer früheren Vorabversion von Windows 10 Mobile auf die dann aktuelle Version zu wechseln, erklärte Microsoft.

Mit dem aktuellen Build wurde eine Reihe lästiger Fehler korrigiert. So soll Cortana nicht mehr übermäßig stark im Hintergrund aktiv sein. Der Fehler trat im vorherigen Build auf und konnte für eine deutlich verringerte Akkulaufzeit sorgen. Endlich behoben wurde der Fehler, dass Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm erst nach einem ersten Entsperren angezeigt wurden. Zudem erscheint eine Alarmbenachrichtigung jetzt korrekt auf dem Sperrbildschirm, bisher fehlte sie ganz.

Fehlerkorrekturen und verbleibende Probleme

Auch das fehlerhafte Anzeigen des Startbildschirms sollte jetzt korrigiert worden sein. Zudem sollen das Infocenter und auch der Startbildschirm generell zügiger reagieren, es wurden entsprechende Optimierungen daran vorgenommen. Probleme beim Download von Apps wurden ebenfalls angegangen und das automatische Ausschalten des Displays bei Telefonaten soll wieder einwandfrei funktionieren.

Dennoch listet Microsoft noch eine Reihe bekannter Probleme auf: So funktioniert die Synchronisation von Visual-Voicemail-Nachrichten nicht immer und Fotos lassen sich nicht an andere Apps weiterleiten. Bei einigen Geräten soll es Probleme beim Start der Telefon-App geben, hier soll ein Reset helfen.

Beim Aufruf der Messaging-App kann diese abstürzen, wenn sie auf einem Smartphone mit zwei SIM-Kartensteckplätzen aufgerufen wird. Der Fehler tritt auch auf, wenn nur eine SIM-Karte aktiv verwendet wird und hat mit der Konfiguration des Startbildschirms zu tun.

 Windows 10 Mobile: PC zeigt verpasste Anrufe, Karten-App speichert auf SD-Karte

eye home zur Startseite
maxi_welle 22. Okt 2015

Leider wurde ja immer noch kein offizielles Statement hier gepostet und da sich...

zu Gast 22. Okt 2015

Sicherlich wäre es "schön" würde aber auf großen Widerstand stoßen wenn Microsoft alle...

sedremier 22. Okt 2015

Im englischen ist es glaube ich etwas besser gewesen. Die meisten haben vermutlich ihre...

JouMxyzptlk 21. Okt 2015

Gewohnheit.

n0x30n 21. Okt 2015

Naja. Es geht nciht nur um Whatsapp im speziellen. Es geht grundsätzlich um alle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. OSRAM GmbH, München
  4. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 246,94€
  2. 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Akkufertigung

    Tesla plant weitere drei Gigafactories

  2. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  3. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  4. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  5. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  6. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  7. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  8. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  9. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  10. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Re: Kommt also gar nicht aus der Schweiz ...

    seizethecheesl | 08:20

  2. Re: Also leider doch deutlich langsamer als Intel

    melaw | 08:19

  3. Re: Züchten wir uns hier nicht ein neues Problem?

    seizethecheesl | 08:17

  4. Re: bei aller freude...

    KnutRider | 08:16

  5. Re: Andere Linuxe oder gar Windows möglich?

    linmob | 08:15


  1. 07:11

  2. 18:05

  3. 16:33

  4. 16:23

  5. 16:12

  6. 15:04

  7. 15:01

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel