Abo
  • Services:

Windows 10 Mobile: Facebook, Instagram und Messenger verschwinden bald

Microsofts abgekündigte Smartphone-Plattform wird bald einige wichtige Apps verlieren. Facebook stellt die Unterstützung der Plattform in Kürze ein. Als Alternative sollen Nutzer den Browser nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook nimmt einige seiner Apps von der Windows-10-Mobile-Plattform. (Symbolbild)
Facebook nimmt einige seiner Apps von der Windows-10-Mobile-Plattform. (Symbolbild) (Bild: Alcatel)

Nach ersten Berichten über die Einstellung wichtiger Social-Media-Apps für Windows 10 Mobile ist es laut Engadget nun offiziell. Einem Microsoft-Sprecher zufolge wird Facebook seine gleichnamige App, den ausgekoppelten Facebook Messenger und auch die Instagram-App außer Dienst stellen. Ab dem 30. April 2019 werden die Apps nicht mehr verfügbar sein. Whatsapp, ebenfalls Teil von Facebook, ist davon aber anscheinend nicht betroffen. Zumindest gibt es noch keine Warnungen, die Whatsapp betreffen.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Unklar ist derzeit, was mit den bestehenden App-Installationen passiert. Vermutlich werden diese noch einige Zeit weiter funktionieren. Wer den Einsatz der Social Media-Apps plant, sollte vorsichtshalber noch einmal schauen, ob die Apps installiert sind. Das gilt insbesondere für Zweitgeräte, die vielleicht schon länger herumliegen. Für manche App gibt es Ersatz-Apps. Außerdem dürfte Facebook noch ganz gut im Browser nutzbar sein. Der Messenger und Instagram sind eher klassisch an App-Infrastrukturen gebunden.

Für Microsofts Smartphone-Plattform dürfte das trotzdem ein herber Schlag sein. Zwar ist die Plattform bereits offiziell abgekündigt worden, sie wird aber in den kommenden Monaten weiter von Microsoft unterstützt. Warum Facebook nicht ebenfalls das offizielle Ende abwartet, ist unklar.

Der Appstore von Windows 10 Mobile wird auf jeden Fall weiter funktionieren. In den FAQ wird das bestätigt, wenn auch mit der Einschränkung, dass die Verteilung von Apps irgendwann eingestellt werden könnte. Es fehlt dazu aber noch ein Datum. Normalerweise lässt sich Microsoft diesbezüglich einige Zeit. So wird die Verteilung von Apps für Windows Phone 8, der deutlich älteren Smartphone-Plattform von Microsoft, erst zum Juli 2019 eingestellt.

Windows 10 Mobile wird als gescheiterte Smartphone-Plattform seitens Microsoft nur noch für kurze Zeit mit Sicherheitsupdates unterstützt. Wie das Unternehmen bereits Anfang des Jahres 2019 bekanntgab, wird im Dezember 2019 der Support komplett eingestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  2. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...

LinuxMcBook 09. Apr 2019 / Themenstart

Mit Apps steht und fällt doch aber ein Smartphone. Ansonsten könntest du gleich ein...

h3nNi 09. Apr 2019 / Themenstart

Danke für die Änderung. Größere Updates wären schön, aber dann müsste Microsoft den...

Frostwind 08. Apr 2019 / Themenstart

Ja, toll! Seit Zune wird alles mobile eingestellt!

Anonymouse 08. Apr 2019 / Themenstart

Nutze Facebook schon immer über den Chrome-Browser auf meinem Android. Die Performance...

Anonymouse 08. Apr 2019 / Themenstart

Huehue... das war eh eine unglaubliche Frechheit. Mit der Desktopansicht konnte man zwar...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    •  /