Abo
  • IT-Karriere:

Windows 10 Mobile: Abo für Office Mobile im Continuum-Betrieb notwendig

Wer künftig auf einem Smartphone mit Windows 10 Mobile im Continuum-Modus das Office-Paket nutzen möchte, benötigt ein Office-365-Abo. Bis Ende März 2016 ist die Nutzung aber kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,
Display-Dock für Continuum
Display-Dock für Continuum (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Microsoft hat angekündigt, dass für Office Mobile künftig ein Office-365-Abo notwendig ist, wenn das Paket auf einem Smartphone mit Windows 10 Mobile im Continuum-Betrieb verwendet wird. Konkret ist eine Lizenz für das Bearbeiten von Dokumenten in Excel, Powerpoint und Word erforderlich. Für One Note und Outlook gilt dieses Modell laut dem Blog-Eintrag offenbar nicht.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg
  2. ruhlamat GmbH, Marksuhl

Wer einzig Dokumente betrachten möchte, kann dies kostenlos tun - egal ob mit oder ohne Continuum. Bis zum 31. März 2016 läuft die Ausprobierphase, denn auf jedem Smartphone, das mit Windows 10 Mobile ausgeliefert wird, ist Office Mobile vorinstalliert. Sobald aber Continuum per Display-Dock oder Miracast-Monitor aktiviert ist, muss künftig gezahlt werden.

Hintergrund ist der größere Bildschirm, denn dort greift eine Einschränkung: Microsoft sagt, alle Geräte mit einer Display-Diagonale oberhalb von 10,1 Zoll fallen in die Pro-Klasse und somit muss dafür ein Abo abgeschlossen werden. Wird ein Lumia-Smartphone per Continuum mit einem handelsüblichen, beispielsweise 24 oder 27 Zoll messenden Monitor verbunden, fällt diese Kombination logischerweise in die Pro-Klasse.

Das Gleiche gilt seit geraumer Zeit für die Surface-Geräte, wenn auch nicht mit letzter Konsequenz: Auf einem Surface 3 mit 10,8-Zoll-Display-Diagonale ist Office 365 kostenlos, auf einem Surface Pro 4 mit einem 12,3-Zoll-Bilschirm hingegen nicht. Für Privatkunden kostet Office 365 derzeit 70 (Personal) oder 100 Euro (Home) pro Jahr oder als einmaliger Kauf 150 Euro. Die Business-Versionen liegen im Jahres-Abo bei 7 bis 30 Euro pro Monat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

nolonar 21. Dez 2015

Tut mir Leid, dass dich MS als Pädophiler den Account gesperrt hat.

Sarkastius 20. Dez 2015

Du zahlst mit Sicherheit für einen höheren Funktionsumfang.

ms (Golem.de) 20. Dez 2015

Das soll sich so lesen: "Abo für Office Mobile notwendig"


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    •  /