Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft will im Frühjahr 2017 neue Windows-10-Geräte vorstellen.
Microsoft will im Frühjahr 2017 neue Windows-10-Geräte vorstellen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Windows 10: Mit großem Update erscheinen auch neue Microsoft-Geräte

Microsoft will im Frühjahr 2017 neue Windows-10-Geräte vorstellen.
Microsoft will im Frühjahr 2017 neue Windows-10-Geräte vorstellen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Im Frühjahr 2017 will Microsoft verschiedene neue Geräte auf den Markt bringen. Aus diesem Grund soll das Windows-10-Update namens Redstone 2 intern verschoben worden sein.

Microsoft will im Frühjahr nächsten Jahres eine Reihe neuer Geräte veröffentlichen, die dann gleich mit der aktuellen Windows-10-Version erscheinen sollen. Das geht aus einem Bericht des Onlinemagazins Cnet hervor, das sich auf Informationen aus dem Microsoft-Umfeld bezieht. Daher soll Microsoft ein großes Windows-10-Update intern nach hinten verschoben haben.

Anzeige

Dieses Jahr nur ein großes Windows-10-Update

Aus diesem Grund wird es in diesem Jahr nur ein großes Windows-10-Update geben - eigentlich war von zwei umfangreichen Aktualisierungen ausgegangen worden. Die künftigen Groß-Updates tragen bei Microsoft den Codenamen Redstone - die bisherige Entwicklung lief unter dem Codenamen Threshold. Von Threshold erschienen vergangenes Jahr zwei Versionen: im Sommer die erste fertige Version von Windows 10 und im Herbst 2015 folgte ein erstes großes Update - die zweite Threshold-Version.

Nach Golem.de vorliegenden Informationen sind anders als bei Threshold insgesamt drei Redstone-Updates geplant. Das erste Update wird im Sommer 2016 erwartet, das zweite Update dann im Frühjahr 2017 und ein drittes Update ist im Herbst nächsten Jahres anvisiert.

Microsoft wartet auf Intel

Der Termin für die neuen Windows-10-Geräte kann auch direkt mit der Arbeit von Intel zusammenhängen. Derzeit wird erwartet, dass die neue Prozessorgeneration von Intel frühestens Ende 2016 erscheint. Die unter dem Namen Kaby Lake entwickelten Prozessoren sollen dann besonders gut auf Windows 10 abgestimmt werden. Bei einem Termin im Frühjahr 2017 hätte Microsoft ausreichend Zeit, das Betriebssystem an die Möglichkeiten der künftigen Intel-Prozessoren anzupassen. Damit sollen vergleichbare Probleme wie beim Surface Book und beim Surface Pro 4 vermieden werden.

Bislang liegen noch keine verlässlichen Informationen dazu vor, welche neuen Funktionen es mit den Redstone-Updates geben wird. Falls größere neue Funktionen für das erste Redstone-Update nicht fertig werden, sollen diese in das zweite Redstone-Update einfließen. Das gilt analog für das zweite und dritte Redstone-Update.

Windows-10-Geräte wachsen enger zusammen

Ein drittes Redstone-Update gäbe Microsoft die Möglichkeit, nur kurz nach dem Verkauf der neuen Windows-10-Geräte weitere Neuerungen für das Betriebssystem bereitstellen zu können. Es wird derzeit erwartet, dass die Redstone-Updates das Zusammenspiel der verschiedenen Windows-10-Plattformen verbessern.

So ist eine Erweiterung der Continuum-Funktion geplant. Hierbei will Microsoft Funktionen bereitstellen, die ähnlich wie bei Apples Continuity arbeiten: Anrufe oder Kurzmitteilungen könnten dann auch vom Desktop-PC oder Notebook geführt werden, die eigentlich auf einem Windows-Mobile-10-Smartphone angekommen sind. Zudem sollen sich geöffnete Webseiten im Edge-Browser synchronisieren lassen, um eine auf dem Smartphone geöffnete Webseite bequem auf dem Notebook anzuzeigen.

Derzeit wird erwartet, dass sich Microsoft auf der Entwicklerkonferenz Build zu den weiteren Plänen zu Windows 10 äußert. Die Build findet Ende März 2016 in San Francisco statt. Bislang gibt es von Microsoft keine offiziellen Informationen zu den Redstone- oder Geräteplanungen.


eye home zur Startseite
HansiHinterseher 14. Mär 2016

Die Anpassungen werden sicherlich dokumentiert sein, so das sie auch jedes anderes OS...

User_x 09. Mär 2016

dann liegts evtl. an der M560...

das sushi 08. Mär 2016

Ich würd den Fehler eher beim Mainboard suchen, eventuell mal schauen ob es ein BIOS...

Trollversteher 08. Mär 2016

OK, stimmt schon - oder nicht ganz. Damit das Icon (und damit die Funktion) dem Benutzer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Detecon International GmbH, Dresden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 15,99€
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 17:55

  2. Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    elgooG | 17:49

  3. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 17:48

  4. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  5. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel