Abo
  • Services:

Windows 10: Microsofts App-Store für Unternehmen startet

Microsoft hat den Windows Store für Unternehmen offiziell vorgestellt. Es handelt sich dabei um einen App-Store der vor allem für Unternehmensanwendungen gedacht ist. Die Anmeldung ist bereits freigeschaltet worden, braucht allerdings einen speziellen Zugang.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Windows Store für Unternehmen wurde bereits freigeschaltet.
Microsofts Windows Store für Unternehmen wurde bereits freigeschaltet. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Windows 10 Enterprise ist zwar bereits offiziell gestartet worden, doch die notwendige Infrastruktur für den Unternehmenseinsatz folgt erst noch Stück für Stück. Dazu gehört auch der nun neue Windows Store für Unternehmen, der die App-Verteilung in Unternehmensnetzwerken erleichtern soll.

Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Für Unternehmen möglich wird so die zentrale Verwaltung von Lizenzen und Apps über die Infrastruktur von Microsoft. Auch eigene Unternehmens-Apps können in einem privaten App-Store untergebracht werden.

Der Windows Store für Unternehmen funktioniert ausschließlich in Verbindung mit Windows-10-Geräten. Vorgänger werden nicht unterstützt. Für die Administratoren ist es zudem notwendig, sich mit einem Azure-Active-Directory-Account anzumelden. Das gilt in Teilen auch für Mitarbeiter. Neben Administratoren gibt es auch Nutzer, die Käuferrechte haben. Sie können beispielsweise Apps kaufen und im Team verteilen. Änderungen an den Einstellungen des Stores sind jedoch für diese Nutzergruppe nicht möglich.

Der neue Store ist laut Microsoft derzeit in der Schweiz und in Deutschland verfügbar. Interessenten aus Österreich müssen noch warten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)

Bouncy 09. Nov 2015

Kann man alles parallel haben, man geht nicht in irgendeine Abhängigkeit sondern ist...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /