Abo
  • Services:

Windows 10: Microsofts App-Store für Unternehmen startet

Microsoft hat den Windows Store für Unternehmen offiziell vorgestellt. Es handelt sich dabei um einen App-Store der vor allem für Unternehmensanwendungen gedacht ist. Die Anmeldung ist bereits freigeschaltet worden, braucht allerdings einen speziellen Zugang.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Windows Store für Unternehmen wurde bereits freigeschaltet.
Microsofts Windows Store für Unternehmen wurde bereits freigeschaltet. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Windows 10 Enterprise ist zwar bereits offiziell gestartet worden, doch die notwendige Infrastruktur für den Unternehmenseinsatz folgt erst noch Stück für Stück. Dazu gehört auch der nun neue Windows Store für Unternehmen, der die App-Verteilung in Unternehmensnetzwerken erleichtern soll.

Stellenmarkt
  1. Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  2. Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Für Unternehmen möglich wird so die zentrale Verwaltung von Lizenzen und Apps über die Infrastruktur von Microsoft. Auch eigene Unternehmens-Apps können in einem privaten App-Store untergebracht werden.

Der Windows Store für Unternehmen funktioniert ausschließlich in Verbindung mit Windows-10-Geräten. Vorgänger werden nicht unterstützt. Für die Administratoren ist es zudem notwendig, sich mit einem Azure-Active-Directory-Account anzumelden. Das gilt in Teilen auch für Mitarbeiter. Neben Administratoren gibt es auch Nutzer, die Käuferrechte haben. Sie können beispielsweise Apps kaufen und im Team verteilen. Änderungen an den Einstellungen des Stores sind jedoch für diese Nutzergruppe nicht möglich.

Der neue Store ist laut Microsoft derzeit in der Schweiz und in Deutschland verfügbar. Interessenten aus Österreich müssen noch warten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. 915€ + Versand

Bouncy 09. Nov 2015

Kann man alles parallel haben, man geht nicht in irgendeine Abhängigkeit sondern ist...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /