• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10: Microsoft zieht fehlerhaften Sicherheits-Patch zurück

Ein Sicherheits-Patch für Windows 10 wird nicht länger verteilt. Der Patch hat auf einigen HP-Computern für Probleme gesorgt.

Artikel veröffentlicht am ,
Fehlerhaftes Windows-10-Update zurückgezogen
Fehlerhaftes Windows-10-Update zurückgezogen (Bild: Drew Angerer/Getty Images)

Microsoft hat die Verteilung des Sicherheitsupdates KB4524244 für Windows 10 gestoppt. Die Entscheidung wurde getroffen, nachdem die Aktualisierung Probleme auf einigen HP-Systemen der Kunden verursacht hatte.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Der Sicherheitspatch KB4524244 wurde am 11. Februar 2020 veröffentlicht. Er sollte eigentlich Probleme mit dem UEFI-Bootmanager beheben und eine Sicherheitslücke darin schließen. Das Sicherheits-Update wurde für die Windows-10-Versionen 1607, 1703, 1709, 1803, 1809, 1903 und 1909 bereitgestellt.

Auf Computern von HP sorgte der Patch allerdings für Boot-Probleme. Microsoft räumte den Fehler ein und entschied sich, das Update nicht länger über Windows Update, den Windows Server Update Services (WSUS) oder den Microsoft Update-Katalog bereitzustellen.

Windows-10-Patch hat ein Problem

Es konnte bei Betroffenen passieren, dass die Computer nach der Einspielung des Patches nicht mehr ordnungsgemäß starteten. Zudem soll es Probleme bei der Anmeldung geben. Eine Deinstallation des Updates soll die Fehler aber beheben.

Die Probleme treten vor allem dann auf HP-Computern auf, wenn eine bestimmte Boot-Option der HP-Geräte aktiviert ist. Die entsprechende Einstellung nennt sich "Sure Start Secure Boot Key Protection". Wurde diese Option deaktiviert, ließ sich der Patch so installieren, das es danach keine Probleme gab. Nach der Patch-Installation soll sich die Option bei Bedarf wieder aktivieren lassen, ohne dass Komplikationen auftreten.

Microsoft gibt an, dass der Windows-10-Patch KB4524244 nicht wieder zum Download bereitgestellt werde. Es wird stattdessen wohl eine ganz neue Version des Patches geben. Wann dieser erscheint, ist derzeit unklar. Es kann durchaus sein, dass der Patch erst anlässlich des Patch-Days im März 2020 neu veröffentlicht wird.

Im September 2019 hatte der Youtuber und ehemalige Microsoft-Entwickler Jerry Berg erklärt, warum Patches in Windows 10 aktuell oft fehlerbehaftet sind. Er sieht die Ursachen im Sammeln von Telemetriedaten und in der Automatisierung des Bugtestings.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Pyromaniac 23. Feb 2020 / Themenstart

Dafür gibt es Bilder: https://ibb.co/RQB00Qy ;)

Truster 17. Feb 2020 / Themenstart

Dieses Problem kann unter Win7 gar nicht auftreten, da es noch nicht via EFI startet...

Truster 17. Feb 2020 / Themenstart

klingt ganz so, als würde bei der Aktualisierung Zertifikate im UEFI Store aktualisiert...

elgooG 17. Feb 2020 / Themenstart

Das liegt an diesem Windows-only-Design vieler Hersteller. Früher wurden ACPI-Tabellen...

p4m 17. Feb 2020 / Themenstart

Alternative zum einfachen Containern abgesehen von Kubernetes?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    •  /