Windows 10: Microsoft will Paint auch in Zukunft nicht entfernen

Schon öfter hat Microsoft das Malprogramm Paint einstellen wollen. Allerdings wird die Software auch in der kommenden Windows-Version 1903 enthalten sein. Das Unternehmen versichert zudem, dass dieses Programm vorerst nicht verschwinden wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Paint ist nur für grobe Skizzen geeignet.
Paint ist nur für grobe Skizzen geeignet. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Das Malprogramm Paint soll in kommenden Windows-10-Versionen weiterhin enthalten sein - auch in der Version 1903, die Ende Mai 2019 erscheinen soll. "Ja, MS Paint wird in 1903 enthalten sein. Es wird fürs Erste auch erhalten bleiben", schreibt Microsoft-Mitarbeiter Brandon Leblanc auf Twitter. Eigentlich wollte das Unternehmen das seit Windows 1.0 enthaltene Rastergrafikprogramm aus dem Installationsimage entfernen, was nun schon zum zweiten Mal revidiert wird - denn bereits im Sommer 2017 hatte Microsoft versucht, die Software aus Windows zu entfernen und in den Microsoft Store zu verlagern.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
  2. Webentwickler (m/w/d)
    TREND Service GmbH, Wuppertal
Detailsuche

Microsoft sieht Paint als veraltet an und zeigt dies indirekt auch. Die Benutzeroberfläche wurde seit einiger Zeit nicht mehr verändert und nicht wie einige andere Programme durch das Fluent Design angepasst. Die Software ähnelt daher der Windows-7-Version. Trotzdem nutzen viele Anwender Microsoft Paint als Zwischenablage für Screenshots oder dafür, Bilder schnell in eine andere Auflösung oder in ein anderes Seitenverhältnis zu skalieren.

Paint 3D muss warten

Die Malkapazitäten sind allerdings sehr beschränkt: Paint unterstützt weder verschiedene Zeichenebenen noch druckempfindliche Stifteingaben. Daher wird die Software von Grafikern und Digital Artists eigentlich nie benutzt. Mangels einer wirklich guten Screenshotfunktion abseits des Snipping-Tools in Windows 10 ist das Programm aber für viele eine sinnvolle Ergänzung.

Paint sollte durch die neue Version Paint 3D ersetzt werden. Diese ist momentan als UWP-Applikation im Microsoft Store erhältlich und ermöglicht es auch, 3D-Objekte zu erstellen und zu bearbeiten. Dadurch ist das Programm allerdings weitaus komplexer und für einige Anwender sicherlich etwas zu kompliziert. Eine Alternative ist beispielsweise Freshpaint, welches ebenfalls von Microsoft entwickelt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kleba 25. Apr 2019

Von wegen! Es gibt richtig schöne "Kunstwerke" die damit entstehen können. Beispiel hier...

flasherle 25. Apr 2019

du hast recht, das heißt ja jetzt "ausschneiden und skizzieren", aber kann das sehr wohl

gadthrawn 24. Apr 2019

Ich hab 3 der 12 Volt Anschlussdosen. Im Urlaub teilweise im Kofferraum für eine...

Heldbock 24. Apr 2019

Hab ich mir grad mal runtergeladen! Ist echt ziemlich gut auf den ersten Blick, und das...

Hideko1994 24. Apr 2019

Auf Grundfunktionen oder wie? Und damit hat man dann auch einen Nutzen für Notepad...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /