Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft verteilt Vorabversionen von Windows 10 vorerst nicht mehr.
Microsoft verteilt Vorabversionen von Windows 10 vorerst nicht mehr. (Bild: Microsoft)

Windows 10: Microsoft stoppt Vorabversionen vorübergehend

Microsoft verteilt Vorabversionen von Windows 10 vorerst nicht mehr.
Microsoft verteilt Vorabversionen von Windows 10 vorerst nicht mehr. (Bild: Microsoft)

Microsoft wird in Kürze zunächst keine Vorabversionen von Windows 10 mehr anbieten. Teilnehmer am Windows-Insider-Programm erhalten keine neuen Builds mehr und auch die ISO-Dateien werden nicht länger angeboten.

Anzeige

Zur Vorbereitung auf das Erscheinen der fertigen Version von Windows 10 wird Microsoft im Laufe des Tages die Verteilung von Vorabversionen vorerst beenden. Teilnehmer am Windows-Insider-Programms sollten bei Bedarf zügig auf den aktuellen Build 10166 wechseln, der über die integrierte Update-Funktion verteilt wird.

ISO-Dateien von Windows 10 werden verschwinden

Außerdem wird Microsoft alle ISO-Dateien von Windows 10 entfernen und diese nicht länger zum Download bereitstellen. Zuletzt hatte Microsoft den Build 10162 zum Herunterladen angeboten, eine ISO-Datei von Build 10166 ist hingegen nicht veröffentlicht worden. Microsoft weist darauf hin, dass sich die Vorabversionen nicht mehr aktivieren lassen. Auf einem Redaktionsgerät funktioniert die Aktivierung aber schon länger nicht mehr.

Damit will Microsoft Vorbereitungen treffen, um die fertige Version von Windows 10 am 29. Juli 2015 zu verteilen. Dann erscheint Windows 10 für Privatkunden und kleine Unternehmen, kurz danach folgt die Enterprise-Ausführung des Betriebssystems am 1. August 2015. Das Upgrade auf Windows 10 gibt es für Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 ein Jahr lang kostenlos. Zunächst werden aber Teilnehmer am Windows-Insider-Programm mit dem Gratis-Upgrade versorgt, erst danach folgen die übrigen Kunden.

Microsoft führt das Windows-Insider-Programm aber langfristig weiter, Teilnehmer können die Vorabversionen dauerhaft verwenden, müssen dafür aber immer wieder auf aktuelle Builds wechseln. Es wird allgemein damit gerechnet, dass schon bald nach dem Erscheinen des fertigen Windows 10 neue Preview-Builds kommen.

Geräte mit Windows 10 kommen erst später

Geräte mit vorinstalliertem Windows 10 wird es frühestens Mitte August 2015 geben. Anfang September 2015 will Microsoft anlässlich der Ifa in Berlin neue Windows-10-Geräte vorstellen. Ob diese dann schon vereinzelt im Handel zu haben sein werden, ist derzeit nicht bekannt. Bisher hat Microsoft die RTM-Version von Windows 10 nicht veröffentlicht. Diese Version geht an Gerätehersteller, damit diese ihre Systeme damit bestücken können.

Microsoft will in den kommenden Monaten den Vertrieb der Surface-Geräte erweitern. Dann soll es die Tablets in deutlich mehr Geschäften zu kaufen geben, als es derzeit der Fall ist. Nach Aussage von Microsoft hätten sich viele Kunden beklagt, dass das aktuelle Surface Pro 3 bei vielen Händlern nicht zu haben sei.


eye home zur Startseite
HubertHans 20. Jul 2015

HDMI auf alles umwandeln? Mit wesentlich höheren Kosten und ohne Zugewinn an Leistung...

catdeelay 14. Jul 2015

genau diese early adopter sind doch dafür verantwortlich, dass das Produkt am Markt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. m:pro IT Consult GmbH, Wiesbaden
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    FZ00 | 04:42

  2. Das hätte meine erste Million sein können :)

    derJimmy | 04:35

  3. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    tingelchen | 03:40

  4. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    ilovekuchen | 03:27

  5. Re: Mal im Ernst

    tingelchen | 03:17


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel