Abo
  • Services:

Windows 10 Mobile: Microsoft plant eine x86-Emulation für ARM

Microsoft arbeitet an einer x86-Emulation in Windows 10 Mobile. Damit sollen herkömmliche Windows-Programme auch auf ARM64-Geräten funktionieren. Bis das passiert, dauert es aber noch lange.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts x86-Emulator für Windows 10 könnte im nächsten Jahr fertig werden.
Microsofts x86-Emulator für Windows 10 könnte im nächsten Jahr fertig werden. (Bild: Don Emmert/AFP/Getty Images)

Mit einem x86-Emulator für ARM64-Geräte würden sich die Einsatzmöglichkeiten von Windows erhöhen. Microsoft arbeitet derzeit an einem solchen Emulator, berichtet das gewöhnlich gut informierte ZDNet mit Verweis auf vertrauliche Quellen. Der Emulator trägt den Codenamen Cobalt und soll Bestandteil des Redstone-3-Updates sein. Microsoft hatte für das kommende Jahr zwei große Updates verkündet.

Leistungsfährigere Continuum-Funktion

Stellenmarkt
  1. AUNOVIS GmbH, Karlsruhe
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Zunächst wird im Frühjahr 2017 das Creators Update für Windows 10 erwartet und voraussichtlich im Herbst 2017 ist dann das dritte Redstone-Update geplant. Einen Termin für das Redstone-3-Update hat Microsoft bisher nicht genannt.

Mit einem x86-Emulator würde Microsoft die Continuum-Funktion von Windows 10 Mobile erheblich erweitern. Mit Hilfe von Continuum lassen sich Universal-Windows-Platform-Apps ähnlich wie Desktop-Apps verwenden. Das Windows-10-Mobile-Smartphone wird dazu mit Monitor, Tastatur und Maus verbunden. Dann laufen zumindest eben Universal-Windows-Platform-Apps auch auf einem großen Monitor.

Continuum funktioniert derzeit nur mit Universal-Windows-Platform-Apps

Klassische Windows-Programme sind bisher mit Continuum nicht lauffähig, wenn diese nicht als Universal-Windows-Platform-Apps vorliegen. Mit einem x86-Emulator würden diese Einschränkungen verschwinden und klassische Windows-Programme ließen sich auf Windows-10-Mobile-Geräten ausführen. Mit welcher Geschwindigkeit klassische Windows-Programme auf einem Smartphone laufen würden, ist noch nicht bekannt.

Der Cobalt-Emulator sei vor allem für Smartphones konzipiert, könnte aber auch für Tablets oder Notebooks erscheinen. Für Server sei der Emulator hingegen nicht vorgesehen. Microsoft hat den Bericht damit kommentiert, dass derzeit keine entsprechenden Ankündigungen zu machen seien, offiziell angekündigt wurde der Cobalt-Emulator also noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote

Mik30 28. Mär 2017

...wenn MS native Win32 Programme für W10M für ARM zulassen würde. Dann bräuchte man...

fuchs777 23. Nov 2016

Wozu Teamspeak, wenn es Discord gibt? ;)

nille02 22. Nov 2016

Bei dem neuen "Windows on ARM with x86 Apps" wird aber vermutlich das ganze auf UWP...

HubertHans 22. Nov 2016

Aehm. Du weißt schon das Intel nicht nur x86 hat, oder?

Herr Unterfahren 22. Nov 2016

Wo habe ich was von müssen geschrieben? Andere OS- Distributoren tun das, MS _könnte_...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /