• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10: Microsoft entfernt die Skip-Ahead-Option für Insider Builds

Mit dem aktuellen Insider Build 19018 wird Microsoft die Option Skip Ahead wieder entfernen. Stattdessen sollen alle Windows Insider im Fast Ring immer als Erstes aktuelle Testversionen erhalten. In dieser Preview steht die Windows-Suche auf der Liste.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft entfernt die Skip-Ahead-Funktion wieder.
Microsoft entfernt die Skip-Ahead-Funktion wieder. (Bild: Person Whittstock/Pexels.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Microsoft veröffentlicht das Insider Build 19018 für das kommende Windows-10-Update 20H1. Mit dem Build wird Microsoft die Skip-Ahead-Option aus den Systemeinstellungen des OS entfernen. Damit war es Windows-Testern möglich, sich das darauffolgende Previewbuild anzuschauen. Microsoft will jetzt allen Fast-Ring-Teilnehmern eine möglichst aktuelle Testversion anbieten und migriert Skip-Ahead-Konten dahin zurück. "Unser Ziel ist es, jeden im Fast-Ring zugleich mit den aktuellen Builds zu versorgen", schreibt das Unternehmen in der Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. DB Systel GmbH, Berlin

Die neue Version bringt zwei Neuerungen für die Suchleiste neben dem Startmenü. Microsoft hat der Suche vier Schnellabfragen - derzeit nur in den USA - hinzugefügt: Wetter, Top-News, neue Filme und "Heute in der Geschichte", eine Auflistung von vier Ereignissen, die am gleichen Tag in der Vergangenheit stattgefunden haben. Die Schnellsuchen werden als Schaltflächen an der unteren Seite des Menüs angezeigt und können mit einem Klick ausgeführt werden.

Bugfixes und Verbesserungen

Des Weiteren hat Microsoft die Vorschau für die Webseite etwas verändert. Diese Änderungen sind allerdings nur optischer Natur. Die Suche nach dem Wetter zeigt eine neu designte Übersichtskarte mit mehr Farben und etwas strikter aufgeteilten Elementen. Interessant: Vor kurzem hat Microsoft auf Testerwunsch den Downloadordner aus der Datenträgerbereinigung entfernt. Darin enthaltene Dateien werden für eine eventuelle Löschung nicht beachtet.

Nebenbei enthält das neue Insider Build einige Bugfixes und kleine Änderungen. Der Entwickler stellt diese in der Ankündigung bereit. Es sind aber weitere Probleme bekannt. So funktioniert die Anti-Cheat-Software BattlEye mit dem Build nicht richtig. Auch werden wohl einige Druckertreiber vom Windows-Update-Server immer wieder erneut zum Download angeboten, obwohl diese offensichtlich schon installiert sind.

Aus diesen Gründen gibt Microsoft immer wieder zu verstehen, dass es bei Preview Builds normal ist, dass Fehler häufiger auftauchen. Das sollten Tester beachten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)
  2. (aktuell u. a. Crucial P1 1TB PCIe-SSD 109€, WD Elements 5TB 99€, HP Druckerpapier 500 Blatt 4...

Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  2. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  3. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

    •  /