Abo
  • IT-Karriere:

Windows 10: Lumia 950 und 950 XL können vorbestellt werden

Interessenten an Microsofts ersten Lumia-Smartphones mit Windows 10 Mobile können jetzt das Lumia 950 und das Lumia 950 XL vorbestellen. Die Auslieferung soll am 27. November 2015 erfolgen - damit nennt Microsoft erstmals ein genaues Erscheinungsdatum.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lumia 950 XL kann vorbestellt werden.
Das Lumia 950 XL kann vorbestellt werden. (Bild: Microsoft)

Microsofts neue Windows-10-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL sollen ab dem 27. November 2015 ausgeliefert werden. Diesen Termin gibt Microsoft in seinem Onlineshop auf den Produktseiten der Geräte an. Interessenten können die beiden ersten Windows-10-Smartphones bereits vorbestellen.

  • Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Auswärtiges Amt, Berlin

Die Preise entsprechen denen, die Microsoft bei der Vorstellung der Smartphones genannt hat: Das Lumia 950 kostet 600 Euro, das Lumia 950 XL 700 Euro. Dafür bekommen Käufer eine Hardwareausstattung im Topbereich.

Smartphones mit sehr guter Ausstattung

Das Lumia 950 hat ein 5,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, der Bildschirm des Lumia 950 XL kommt bei gleicher Auflösung auf 5,7 Zoll. Im Lumia 950 XL kommt Qualcomms Snapdragon 810 zum Einsatz, im kleineren Lumia 950 der Snapdragon 808.

Beide Smartphones kommen mit Pureview-Kameras mit einer Auflösung von 20 Megapixeln, dreifachem LED-Blitz und optischem Bildstabilisator. Die Akkus sind bei beiden Modellen wechselbar; im Lumia 950 wird ein 3.000-mAh-Akku verwendet, im Lumia 950 XL ein 3.300-mAh-Akku.

Beide Smartphones laufen mit Windows 10 Mobile, dem Nachfolger von Windows Phone. Anlässlich der Vorstellung hat Microsoft Continuum in der Praxis gezeigt. Dazu wurde das Smartphone an ein sogenanntes Display Dock gestöpselt, das mit USB-Buchsen und einem HDMI-Anschluss versehen ist, um an das Smartphone Maus, Tastatur und Monitor anzuschließen. Dann lasse sich jedes Windows-10-Mobile-Smartphone wie ein Desktopcomputer nutzen, verspricht Microsoft.

Nachtrag vom 9. November 2015, 9:23 Uhr

Mittlerweile hat Microsoft über Twitter bekanntgegeben, dass das Lumia 950 und das Lumia 950 XL ab dem 28. November 2015 erhältlich sein sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 49,70€

gollumm 09. Nov 2015

DAS ist die Erklärung, warum es hier meist keine Dual-SIM Modelle gibt - hier ist es...

ChMu 09. Nov 2015

Wobei Chantalle auch so ein Maenner Name ist

nille02 29. Okt 2015

Das haben wir mit Windows Phone schon. Nur auf Upgrades können die Hersteller ihren...

nille02 29. Okt 2015

Du kannst bei Windows Phone und Windows 10 Mobile auch Anwendungen direkt und ohne Store...

Dwalinn 28. Okt 2015

Zumindest bei Amazon, dau gibt es eine 32GB Speicherkarte und ein Ladekissen von...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /