Abo
  • Services:

Windows 10: Lumia 950 und 950 XL können vorbestellt werden

Interessenten an Microsofts ersten Lumia-Smartphones mit Windows 10 Mobile können jetzt das Lumia 950 und das Lumia 950 XL vorbestellen. Die Auslieferung soll am 27. November 2015 erfolgen - damit nennt Microsoft erstmals ein genaues Erscheinungsdatum.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lumia 950 XL kann vorbestellt werden.
Das Lumia 950 XL kann vorbestellt werden. (Bild: Microsoft)

Microsofts neue Windows-10-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL sollen ab dem 27. November 2015 ausgeliefert werden. Diesen Termin gibt Microsoft in seinem Onlineshop auf den Produktseiten der Geräte an. Interessenten können die beiden ersten Windows-10-Smartphones bereits vorbestellen.

  • Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
  • Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
  • Microsoft stellt Lumia 950 und Lumia 950 XL vor. (Screenshot Golem.de)
Lumia 950 XL (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Die Preise entsprechen denen, die Microsoft bei der Vorstellung der Smartphones genannt hat: Das Lumia 950 kostet 600 Euro, das Lumia 950 XL 700 Euro. Dafür bekommen Käufer eine Hardwareausstattung im Topbereich.

Smartphones mit sehr guter Ausstattung

Das Lumia 950 hat ein 5,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, der Bildschirm des Lumia 950 XL kommt bei gleicher Auflösung auf 5,7 Zoll. Im Lumia 950 XL kommt Qualcomms Snapdragon 810 zum Einsatz, im kleineren Lumia 950 der Snapdragon 808.

Beide Smartphones kommen mit Pureview-Kameras mit einer Auflösung von 20 Megapixeln, dreifachem LED-Blitz und optischem Bildstabilisator. Die Akkus sind bei beiden Modellen wechselbar; im Lumia 950 wird ein 3.000-mAh-Akku verwendet, im Lumia 950 XL ein 3.300-mAh-Akku.

Beide Smartphones laufen mit Windows 10 Mobile, dem Nachfolger von Windows Phone. Anlässlich der Vorstellung hat Microsoft Continuum in der Praxis gezeigt. Dazu wurde das Smartphone an ein sogenanntes Display Dock gestöpselt, das mit USB-Buchsen und einem HDMI-Anschluss versehen ist, um an das Smartphone Maus, Tastatur und Monitor anzuschließen. Dann lasse sich jedes Windows-10-Mobile-Smartphone wie ein Desktopcomputer nutzen, verspricht Microsoft.

Nachtrag vom 9. November 2015, 9:23 Uhr

Mittlerweile hat Microsoft über Twitter bekanntgegeben, dass das Lumia 950 und das Lumia 950 XL ab dem 28. November 2015 erhältlich sein sollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

gollumm 09. Nov 2015

DAS ist die Erklärung, warum es hier meist keine Dual-SIM Modelle gibt - hier ist es...

ChMu 09. Nov 2015

Wobei Chantalle auch so ein Maenner Name ist

nille02 29. Okt 2015

Das haben wir mit Windows Phone schon. Nur auf Upgrades können die Hersteller ihren...

nille02 29. Okt 2015

Du kannst bei Windows Phone und Windows 10 Mobile auch Anwendungen direkt und ohne Store...

Dwalinn 28. Okt 2015

Zumindest bei Amazon, dau gibt es eine 32GB Speicherkarte und ein Ladekissen von...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /