Windows 10: Lizengo beendet Zusammenarbeit mit Edeka 

Schon im August soll es beschlossen gewesen sein: Lizengo und Edeka beenden ihre Partnerschaft. Die Supermarktkette wird die preiswerten Windows-10-Lizenzen wohl nicht weiter anbieten. Überraschend: Anscheinend kam die Entscheidung von Lizengo selbst.

Artikel veröffentlicht am ,
Keine preiswerten Windows-10-Lizenzen bei Edeka mehr
Keine preiswerten Windows-10-Lizenzen bei Edeka mehr (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Vor einigen Tagen hat das Magazin CRN das Unternehmen Lizengo und dessen Verkauf von preiswerten Lizenzen bei Edeka untersucht. Jetzt wird klar: Der Anbieter und die Supermarktkette haben ihre Kooperation beendet. Das sei bereits im August beschlossen worden, was einige Beobachtungen zum Verschwinden der preiswerten Windows-Lizenzen aus Edeka-Märkten erklärt.

Stellenmarkt
  1. Content Manager (m/w/d)
    Cyberobics GmbH, Berlin
  2. Softwareentwickler Linux / Yocto für Embedded Systems (m/w/d)
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
Detailsuche

Dabei sei laut dem IT-Magazin Heise Online wohl nicht Edeka der aktive Part gewesen, sondern Lizengo selbst. "Die Markt-Kunden haben unsere Produkte sehr positiv aufgenommen, jedoch ist für Lizengo als reiner e-Commerce-Shop die Optimierung auf Tagesbasis zielführender", sagt CEO Tobias M. Zielke. In Supermärkten verkaufte Lizenzen müssen als käufliches Paket verpackt und ausgeliefert werden, was für den Onlineshop zusätzliche Schritte und weitere Kosten erfordert.

Schlecht für das Image

Andererseits ist es sicher auch für Edeka wichtig, vor seinen Kunden das Gesicht zu wahren. In aktuellen Meldungen ist immer wieder davon die Rede, dass Microsoft Lizengo verklagt hat. Ein entsprechendes Dokument soll dem Anbieter allerdings nicht vorliegen. Dass sich Zielke und sein Unternehmen mit Gerichtsurteilen zu ihren Gunsten verteidigen, vermittelt zumindest für einige Kunden nicht unbedingt ein vertrauenswürdiges Bild.

Lizengo verkauft Lizenzen für Windows 10 weit unter dem ursprünglichen Preis, den Microsoft verlangt. Es ist nicht ganz klar, woher solche Produktschlüssel stammen. Eine Möglichkeit wäre es beispielsweise, Kapazitäten aus Volumenlizenzen an Einzelkunden weiterzuverkaufen. Auch ein Kauf in anderen Ländern zu geringeren Preisen und ein Weiterverkauf in Deutschland ist denkbar. Nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren etwa auch Spielekeyshops wie G2A.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
S-Klasse mit Level 3
Mercedes darf hochautomatisiert fahren

Autonom fahren ist es noch nicht, aber Level 3 darf Mercedes nun 2022 mit dem Drive Pilot in der S-Klasse und im EQS anbieten.

S-Klasse mit Level 3: Mercedes darf hochautomatisiert fahren
Artikel
  1. Verkehrssicherheit: Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr
    Verkehrssicherheit
    Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr

    Nach einem Software-Update können bei laufender Fahrt im Tesla drei Spiele gespielt werden. Die Verkehrssicherheitsbehörde ist entsetzt.

  2. Facebook: Neuer Sterne-Store umgeht App-Store-Provisionen
    Facebook
    Neuer Sterne-Store umgeht App-Store-Provisionen

    Meta hat eine Website zum Verkauf von Facebook-Sternen gestartet. Damit vermeidet das Unternehmen Provisionszahlungen an Apple und Google.

  3. Yamaha-Kopfhörer mit Cashback bei Media Markt sichern
     
    Yamaha-Kopfhörer mit Cashback bei Media Markt sichern

    Wer bei Media Markt aktuell ausgewählte Kopfhörer von Yamaha kauft, kann sparen und sich bis zu 50 Euro Cashback sichern.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM-Module und SSDs von Crucial im Angebot • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /