Abo
  • Services:
Anzeige
Aktueller Insider Build von Windows 10 wird über Slow Ring verteilt.
Aktueller Insider Build von Windows 10 wird über Slow Ring verteilt. (Bild: Microsoft)

Windows 10: Insider Build 10565 wird über Slow Ring verteilt

Aktueller Insider Build von Windows 10 wird über Slow Ring verteilt.
Aktueller Insider Build von Windows 10 wird über Slow Ring verteilt. (Bild: Microsoft)

Der aktuelle Insider Build von Windows 10 wird von Microsoft auch über den Slow Ring verteilt. Es ist damit der erste Insider Build, der darüber verteilt wird, seitdem die finale Version von Windows 10 veröffentlicht wurde. Diese Builds geben einen Einblick in die Entwicklung von Windows 10.

Anzeige

Erst der Fast Ring, dann der ISO-Download und schließlich der Slow Ring: Microsofts aktueller Insider Build von Windows ist damit über alle drei möglichen Distributionswege verfügbar. Anfang vergangener Woche wurde der Build 10565 von Windows 10 über den Fast Ring an Teilnehmer des Windows-Insider-Programms verteilt, einige Tage später folgte dann überraschenderweise die Bereitstellung eines ISO-Downloads.

Nach dem Erscheinen des fertigen Windows 10 waren eigentlich keine neuen ISO-Downloads der Insider Builds mehr geplant gewesen. Aber aufgrund einer neu implementierten Aktivierungsmethode hat sich Microsoft hier anders entschieden. Und mittlerweile gibt es den Build auch für Teilnehmer am Windows-Insider-Programm, die sich für den Slow Ring entschieden haben. Nutzer im Slow Ring erhalten deutlich weniger neue Build-Versionen von Windows 10 als Teilnehmer am Fast Ring.

Aktueller Insider Build bringt Verbesserungen

Dem Slow Ring sind Versionen vorbehalten, die trotz des Charakters einer Vorabversion möglichst stabil und zuverlässig laufen sollten. Üblicherweise wartet Microsoft die Reaktionen der Anwender ab, die den Build im Fast Ring erhalten haben. Der Build 10565 ist der erste, der seit der allgemeinen Verfügbarkeit von Windows 10 an Slow-Ring-Nutzer verteilt wird.

Der Build 10565 von Windows 10 bringt eine Reihe von Neuerungen: So erhält der in Windows 10 enthaltene Browser Edge eine Tab-Vorschau, wie sie andere Browser schon seit langem haben. Hält der Nutzer den Mauspfeil über ein Tab, öffnet sich ein Vorschaufenster. Damit soll sich der Anwender bei vielen offenen Tabs leichter orientieren können. Mit der neuen Edge-Version lassen sich Lesezeichen und Einträge aus der Reading-List synchronisieren. Diese Daten können dann auf einem anderen Windows-10-Gerät genutzt werden, auf dem aber auch der Build 10565 laufen muss.

Skype-Integration

Alle Skype-Funktionen werden jetzt direkt in die Nachrichten- und Telefon-App integriert und damit enger in das Betriebssystem eingebunden. Mit der Änderung können Nutzer aus dem Infocenter heraus auf Nachrichten antworten, ohne Skype starten zu müssen.

Microsoft weist darauf hin, dass es sich um ein frühes Entwicklungsstadium handelt und es daher Fehler bei der Nutzung geben könnte. In den kommenden Monaten sollen weitere Funktionen dazukommen. Die Skype-Integration ist auch für die Vorabversionen für Smartphones geplant, im aktuellen Build von Windows 10 Mobile ist davon aber noch nichts zu sehen.

Verschachtelte Virtualisierung in Windows 10

Mit dem aktuellen Windows-10-Build implementiert Microsoft außerdem eine verschachtelte Virtualisierung. Innerhalb einer virtuellen Maschine lässt sich eine weitere virtuelle Maschine betreiben. Bisher steht diese Funktion allerdings nur in Grundzügen zur Verfügung. Es gibt noch eine Reihe von Einschränkungen, die Funktion ist ausdrücklich noch nicht für den Produktiveinsatz konzipiert. Derzeit ist nicht bekannt, ab wann die verschachtelte Virtualisierung (Nested Virtualization) final zur Verfügung stehen wird.

Der aktuelle Build kann auch mit einem alten Product Key für Windows 7 oder 8.x aktiviert werden. Es wird nicht mehr zwingend ein Product Key speziell für Windows 10 benötigt. Die Product Keys älterer Windows-Versionen sollen sich auch während der Ersteinrichtung verwenden lassen.


eye home zur Startseite
Sascha Klandestin 19. Okt 2015

Das ist übrigens der erste echte Vorteil, den ich dem EDGE Browser bescheinigen kann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  3. AKDB, München
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 9,99€
  3. 19,99€ - Release 19.10.

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  2. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  3. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  4. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  5. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  6. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  7. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  8. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  9. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  10. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Project One Mercedes bringt ein Formel-1-Triebwerk auf die Straße
  2. Elektroautos VW steckt 70 Milliarden Euro in Elektrifizierung
  3. BMW So soll der Elektro-Mini aussehen

  1. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    ArcherV | 08:14

  2. Re: Jamaika wird nicht halten

    matok | 08:06

  3. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    matok | 08:04

  4. Re: Das stimmt imho so nicht, ...

    ArcherV | 08:04

  5. Re: wieso denn Neuwahlen?

    RipClaw | 08:01


  1. 07:52

  2. 07:33

  3. 07:25

  4. 07:17

  5. 19:04

  6. 15:18

  7. 13:34

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel