Edge ist Microsofts neuer Browser

Aus dem Datei-Explorer heraus kann über das Dateimenü die bisherige Kommandozeile oder die neue Power Shell aufgerufen werden. Dabei werden diese mit dem jeweiligen Pfad aufgerufen. Der versteckte Weg über den Aufruf des Kontextmenüs bei gedrückter Shift-Taste ist nicht länger erforderlich. Das alles ist deutlich besser gelöst. Eine kleine Sensation gibt es für Fans der Kommandozeile: Endlich kann Text ohne umständliches Menü-Gehampel mittels Strg+V eingefügt werden. Auch die anderen Tastenbefehle für die Zwischenablage funktionieren nun direkt.

  • In der Taskleiste prangt in Windows 10 neben dem Startknopf standardmäßig ein großes Suchfeld. (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 10 mit geöffnetem Startmenü (Screenshot: Golem.de)
  • Bei Bedarf kann das Startmenü verbreitert ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und in der Höhe vergrößert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Im linken Bereich des Startmenüs lassen sich zusätzliche Einträge einblenden. (Screenshot: Golem.de)
  • Alle zuschaltbaren Fest-Verknüpfungen im linken Bereich des Startmenüs wurden aktiviert. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Suchfeld in Windows 10 kann auch zu einem Button verkleinert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Liste aller Programme im linken Bereich des Startmenüs (Screenshot: Golem.de)
  • Dieses Menü erscheint beim Druck auf Herunterfahren. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Befehle zum Sperren und Nutzerwechsel sind jetzt in den oberen Bereich des Startmenüs gewandert. (Screenshot: Golem.de)
  • Alphabetische Unterteilung der Liste aller Programme im Startmenü von Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 10 mit kleinem Startmenü und abgeschaltetem Suchfeld (Screenshot: Golem.de)
  • Die Konfiguration der Kacheln im Startmenü erfolgt über ein Kontextmenü. (Screenshot: Golem.de)
  • Je nach App stehen mehrere Kachelgrößen zur Verfügung. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch die Einträge im linken Bereich des Startmenüs werden mittels Kontexmenü konfiguriert. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Liste der meistverwendeten Programme werden die zuletzt aufgerufenen Dateien von Programmen angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Datei-Explorer hat ein spezielles Kontextmenü im Startmenü. (Screenshot: Golem.de)
  • Wenn sich Programme mit Verknüpfungen im Startmenü ablegen, fehlen die Icons in der Hauptebene. (Screenshot: Golem.de)
  • Überflüssige Programmverknüpfungen lassen sich nicht ohne weiteres löschen. (Screenshot: Golem.de)
  • Startmenü-Rubriken können bequem verschoben und der Kachelbereich so angepasst werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Der linke Bereich des Startmenüs wird über die Einstellungen konfiguriert. Nur darüber kann bei Bedarf ein Vollbildmodus aktiviert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Das bildschirmfüllende Startmenü in Windows 10 blendet den linken Bereich nicht ein. (Screenshot: Golem.de)
  • Erst nach Druck auf einen Button links oben erscheint der linke Bereich des Windows-10-Startmenüs. (Screenshot: Golem.de)
  • Über einen Button rechts unten wird die Liste aller Programme aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Startmenü von Windows 10 kann auch ganz ohne Kacheln verwendet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Startknopf in Windows 10 hat ein neues Kontextmenü erhalten. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Übersicht drei virtueller Desktops ohne laufende Programme (Screenshot: Golem.de)
  • Drei virtuelle Desktops mit laufenden Programmen (Screenshot: Golem.de)
  • Außer mit der Maus können Programme über ein Kontextmenü in einen anderen virtuellen Desktop verschoben werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Bei Bedarf zeigt die Taskleiste immer alle Programme in allen virtuellen Desktops. (Screenshot: Golem.de)
  • Bereits in der Taskübersicht werden dann alle laufenden Programme in der Taskleiste angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Im ausgewählten virtuellen Desktop läuft nur Microsofts Edge-Browser, die anderen in der Taskleiste aufgeführten Browser laufen in einem anderen virtuellen Desktop, ohne dass es markiert ist. (Screenshot: Golem.de)
  • So sieht der Taskwechsel mit Alt-Tab-Tastenkombination unter Windows 10 aus. (Screenshot: Golem.de)
  • Microsofts neuer Datei-Explorer für Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Der Datei-Explorer hat eine konfigurierbare Schnellzugriffsleiste. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Ribbon-Menü ändert sich abhängig vom Inhalt des Datei-Explorers. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Kommandozeile kann direkt über ein Menü vom Datei-Explorer aufgerufen werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Datei-Explorer mit Ribbon-Menü (Screenshot: Golem.de)
  • Dateieinstellungen im Ribbon-Menü (Screenshot: Golem.de)
  • Datei-Explorer mit neuem Kopierdialog  (Screenshot: Golem.de)
  • Standardmäßig werden Tasks auch in Windows 10 gruppiert. (Screenshot: Golem.de)
  • Zu Windows 10 gehört unter anderem gleich eine Kalender-App. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Karten-App von Windows 10 unterstützt Offlinekarten. (Screenshot: Golem.de)
  • Neben dem Edge Browser ist der Internet Explorer weiterhin in Windows 10 enthalten. (Screenshot: Golem.de)
  • Alter Internet Explorer in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Edge Browsr in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Nutzer können im Edge Browser Webseiten mit Anmerkungen versehen, diese lokal speichern oder weiterleiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Lesemodus in Edge macht das Lesen von Artikeln angenehmer, indem Navigationselemente der Webseite ausgeblendet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Edge bietet einen Inkognito-Modus. (Screenshot: Golem.de)
  • Aus Edge heraus kann eine geöffnete Webseite direkt im Internet Explorer aufgerufen werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Einstellungsmenü von Edge wird von rechts eingeblendet. (Screenshot: Golem.de)
  • In Edge kann Flash komplett abgeschaltet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Standardsuchmaschine in Edge lässt sich ändern. (Screenshot: Golem.de)
  • Über die Einstellungen kann ein Home-Knopf eingeblendet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Kontextmenü kann die Taskleiste in einem alten Windows-Dialog konfiguriert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Kleine Symbole in der Windows-10-Taskleiste aktiviert (Screenshot: Golem.de)
  • Die Suche in der Taskleiste kann über ein Kontextmenü konfiguriert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Ohne eingeblendetes Suchfeld können Sucheingaben ebenfalls direkt vorgenommen werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch in Windows 10 lassen sich zusätzliche Leisten einblenden. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Info-Center wird am rechten Bildschirmrand eingeblendet. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Info-Center mit allen eingeblendeten Schnelleinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Die vier Standard-Schnelleinstellungen ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... können in den Einstellungen konfiguriert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Multitasking-Einstellungen von Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Bereich Energie in den Windows-10-Einstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Aus den Energie-Einstellungen wird beim Klick auf zusätzliche Einstellungen ein alter Windows-Dialog geöffnet. (Screenshot: Golem.de)
  • Zuordnung der Standardprogramme in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • PDF-Druckertreiber ist Bestandteil von Windows 10. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Maus wird sowohl in den Einstellungen als auch in der Systemsteuerung konfiguriert. (Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen für die automatische Wiedergabe (Screenshot: Golem.de)
  • Ein zentrales Hintergrundbild gilt für alle virtuellen Desktops. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Windows-10-Sperrbildschirm kann umfangreich konfiguriert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch in der Sperrbildschirm-Konfiguration öffnen sich alte Windows-Dialoge. (Screenshot: Golem.de)
  • Kontoeinstellungen in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen für die Sprachsteuerung (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Berechtigungen für Apps konfigurieren (Screenshot: Golem.de)
  • Apps kann verboten werden, im Hintergrund aktiv zu sein. (Screenshot: Golem.de)
  • Updates in den Windows-10-Einstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Das Einspielen eines Updates wird im Info-Center angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Miniansicht des neuen Taskmanagers (Screenshot: Golem.de)
  • Maximaldarstellung des neuen Taskmanagers (Screenshot: Golem.de)
  • Leistungsbereich im neuen Taskmanager (Screenshot: Golem.de)
  • App-Übersicht im neuen Taskmanager (Screenshot: Golem.de)
  • Neuer Taskmanager mit Miniansicht (Screenshot: Golem.de)
  • Finanzen-App in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Finanzen-App in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows Store ist in Windows 10 enthalten, ModernUI-Apps laufen im Fenster. (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Einblendungen in Windows 10 erscheinen weiterhin rechts unten. (Screenshot: Golem.de)
  • Bisherige Einblendungen in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen für die Akkusteuerung über die Tray-Icons vornehmen (Screenshot: Golem.de)
  • Lautstärkeregelung über das Tray-Icon in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
Die Kommandozeile kann direkt über ein Menü vom Datei-Explorer aufgerufen werden. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Junior Projektleiter Sportservices (m/w/d)
    mika:timing GmbH, Bergisch Gladbach
  2. Specialist (m/w/d) Software Support 3rd Level
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche


Ein gesondertes Sharing-Menü hilft dabei, Dateien an andere weiterzuleiten. Trotz der neu gestalteten Oberfläche des Datei-Explorers sind alle Einstellungen noch im alten Design gehalten, was unpassend wirkt. Unterm Strich ist der neue Datei-Explorer deutlich besser bedienbar als die alte Version aus Windows 7. An den Funktionsumfang separater Dateimanager kommt der Datei-Explorer aber weiterhin nicht heran.

Edge-Browser ist der Nachfolger des Internet Explorers

Mit Windows 10 wird der bisherige Browser Internet Explorer nach außen hin ausgemustert und durch einen neuen Browser namens Edge ersetzt. Jedenfalls findet sich der Internet Explorer nicht mehr prominent im System. Gleichwohl ist er auch in allen Windows-10-Versionen weiterhin vorhanden. Offenbar geht Microsoft davon aus, dass nicht alle Webseiten mit Edge funktionieren werden. Im neuen Browser gibt es einen speziellen Befehl, um eine geladene Webseite direkt im Internet Explorer aufzurufen.

Wie andere Browser auch hat Edge eine spezielle Startseite, wenn ein leeres Tab geöffnet ist. Auffällig ist das Fehlen der Adressleiste, der Nutzer wird vor allem auf eine Internetsuchmaschine geleitet. Erst wenn der Nutzer an die Stelle klickt, in der eine Adressleiste vermutet werden kann, öffnet sich diese. Für anspruchsvolle Nutzer dürfte das eher störend sein, andere werden diesen Schritt begrüßen.

  • In der Taskleiste prangt in Windows 10 neben dem Startknopf standardmäßig ein großes Suchfeld. (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 10 mit geöffnetem Startmenü (Screenshot: Golem.de)
  • Bei Bedarf kann das Startmenü verbreitert ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und in der Höhe vergrößert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Im linken Bereich des Startmenüs lassen sich zusätzliche Einträge einblenden. (Screenshot: Golem.de)
  • Alle zuschaltbaren Fest-Verknüpfungen im linken Bereich des Startmenüs wurden aktiviert. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Suchfeld in Windows 10 kann auch zu einem Button verkleinert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Liste aller Programme im linken Bereich des Startmenüs (Screenshot: Golem.de)
  • Dieses Menü erscheint beim Druck auf Herunterfahren. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Befehle zum Sperren und Nutzerwechsel sind jetzt in den oberen Bereich des Startmenüs gewandert. (Screenshot: Golem.de)
  • Alphabetische Unterteilung der Liste aller Programme im Startmenü von Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 10 mit kleinem Startmenü und abgeschaltetem Suchfeld (Screenshot: Golem.de)
  • Die Konfiguration der Kacheln im Startmenü erfolgt über ein Kontextmenü. (Screenshot: Golem.de)
  • Je nach App stehen mehrere Kachelgrößen zur Verfügung. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch die Einträge im linken Bereich des Startmenüs werden mittels Kontexmenü konfiguriert. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Liste der meistverwendeten Programme werden die zuletzt aufgerufenen Dateien von Programmen angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Datei-Explorer hat ein spezielles Kontextmenü im Startmenü. (Screenshot: Golem.de)
  • Wenn sich Programme mit Verknüpfungen im Startmenü ablegen, fehlen die Icons in der Hauptebene. (Screenshot: Golem.de)
  • Überflüssige Programmverknüpfungen lassen sich nicht ohne weiteres löschen. (Screenshot: Golem.de)
  • Startmenü-Rubriken können bequem verschoben und der Kachelbereich so angepasst werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Der linke Bereich des Startmenüs wird über die Einstellungen konfiguriert. Nur darüber kann bei Bedarf ein Vollbildmodus aktiviert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Das bildschirmfüllende Startmenü in Windows 10 blendet den linken Bereich nicht ein. (Screenshot: Golem.de)
  • Erst nach Druck auf einen Button links oben erscheint der linke Bereich des Windows-10-Startmenüs. (Screenshot: Golem.de)
  • Über einen Button rechts unten wird die Liste aller Programme aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Startmenü von Windows 10 kann auch ganz ohne Kacheln verwendet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Startknopf in Windows 10 hat ein neues Kontextmenü erhalten. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Übersicht drei virtueller Desktops ohne laufende Programme (Screenshot: Golem.de)
  • Drei virtuelle Desktops mit laufenden Programmen (Screenshot: Golem.de)
  • Außer mit der Maus können Programme über ein Kontextmenü in einen anderen virtuellen Desktop verschoben werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Bei Bedarf zeigt die Taskleiste immer alle Programme in allen virtuellen Desktops. (Screenshot: Golem.de)
  • Bereits in der Taskübersicht werden dann alle laufenden Programme in der Taskleiste angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Im ausgewählten virtuellen Desktop läuft nur Microsofts Edge-Browser, die anderen in der Taskleiste aufgeführten Browser laufen in einem anderen virtuellen Desktop, ohne dass es markiert ist. (Screenshot: Golem.de)
  • So sieht der Taskwechsel mit Alt-Tab-Tastenkombination unter Windows 10 aus. (Screenshot: Golem.de)
  • Microsofts neuer Datei-Explorer für Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Der Datei-Explorer hat eine konfigurierbare Schnellzugriffsleiste. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Ribbon-Menü ändert sich abhängig vom Inhalt des Datei-Explorers. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Kommandozeile kann direkt über ein Menü vom Datei-Explorer aufgerufen werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Datei-Explorer mit Ribbon-Menü (Screenshot: Golem.de)
  • Dateieinstellungen im Ribbon-Menü (Screenshot: Golem.de)
  • Datei-Explorer mit neuem Kopierdialog  (Screenshot: Golem.de)
  • Standardmäßig werden Tasks auch in Windows 10 gruppiert. (Screenshot: Golem.de)
  • Zu Windows 10 gehört unter anderem gleich eine Kalender-App. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Karten-App von Windows 10 unterstützt Offlinekarten. (Screenshot: Golem.de)
  • Neben dem Edge Browser ist der Internet Explorer weiterhin in Windows 10 enthalten. (Screenshot: Golem.de)
  • Alter Internet Explorer in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Edge Browsr in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Nutzer können im Edge Browser Webseiten mit Anmerkungen versehen, diese lokal speichern oder weiterleiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Lesemodus in Edge macht das Lesen von Artikeln angenehmer, indem Navigationselemente der Webseite ausgeblendet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Edge bietet einen Inkognito-Modus. (Screenshot: Golem.de)
  • Aus Edge heraus kann eine geöffnete Webseite direkt im Internet Explorer aufgerufen werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Einstellungsmenü von Edge wird von rechts eingeblendet. (Screenshot: Golem.de)
  • In Edge kann Flash komplett abgeschaltet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Standardsuchmaschine in Edge lässt sich ändern. (Screenshot: Golem.de)
  • Über die Einstellungen kann ein Home-Knopf eingeblendet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Kontextmenü kann die Taskleiste in einem alten Windows-Dialog konfiguriert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Kleine Symbole in der Windows-10-Taskleiste aktiviert (Screenshot: Golem.de)
  • Die Suche in der Taskleiste kann über ein Kontextmenü konfiguriert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Ohne eingeblendetes Suchfeld können Sucheingaben ebenfalls direkt vorgenommen werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch in Windows 10 lassen sich zusätzliche Leisten einblenden. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Info-Center wird am rechten Bildschirmrand eingeblendet. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Info-Center mit allen eingeblendeten Schnelleinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Die vier Standard-Schnelleinstellungen ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... können in den Einstellungen konfiguriert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Multitasking-Einstellungen von Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Bereich Energie in den Windows-10-Einstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Aus den Energie-Einstellungen wird beim Klick auf zusätzliche Einstellungen ein alter Windows-Dialog geöffnet. (Screenshot: Golem.de)
  • Zuordnung der Standardprogramme in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • PDF-Druckertreiber ist Bestandteil von Windows 10. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Maus wird sowohl in den Einstellungen als auch in der Systemsteuerung konfiguriert. (Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen für die automatische Wiedergabe (Screenshot: Golem.de)
  • Ein zentrales Hintergrundbild gilt für alle virtuellen Desktops. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Windows-10-Sperrbildschirm kann umfangreich konfiguriert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch in der Sperrbildschirm-Konfiguration öffnen sich alte Windows-Dialoge. (Screenshot: Golem.de)
  • Kontoeinstellungen in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen für die Sprachsteuerung (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Berechtigungen für Apps konfigurieren (Screenshot: Golem.de)
  • Apps kann verboten werden, im Hintergrund aktiv zu sein. (Screenshot: Golem.de)
  • Updates in den Windows-10-Einstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Das Einspielen eines Updates wird im Info-Center angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Miniansicht des neuen Taskmanagers (Screenshot: Golem.de)
  • Maximaldarstellung des neuen Taskmanagers (Screenshot: Golem.de)
  • Leistungsbereich im neuen Taskmanager (Screenshot: Golem.de)
  • App-Übersicht im neuen Taskmanager (Screenshot: Golem.de)
  • Neuer Taskmanager mit Miniansicht (Screenshot: Golem.de)
  • Finanzen-App in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Finanzen-App in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows Store ist in Windows 10 enthalten, ModernUI-Apps laufen im Fenster. (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Einblendungen in Windows 10 erscheinen weiterhin rechts unten. (Screenshot: Golem.de)
  • Bisherige Einblendungen in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen für die Akkusteuerung über die Tray-Icons vornehmen (Screenshot: Golem.de)
  • Lautstärkeregelung über das Tray-Icon in Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
Nutzer können im Edge Browser Webseiten mit Anmerkungen versehen, diese lokal speichern oder weiterleiten. (Screenshot: Golem.de)
Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings


Edge verwendet nicht mehr die Trident-Rendering-Engine des Internet Explorers, sondern eine namens EdgeHTML. Viele alte Techniken aus dem Internet Explorer wie ActiveX oder VBScript werden mit Edge nicht fortgeführt. Auch Browser Helper Objects (BHO) verschwinden - darüber ließen sich binäre Erweiterungen wie Browserleisten erstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Taskmanager und Datei-Explorer wurden überarbeitetNicht alles wird besser 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14.  


reselty 05. Mär 2020

Hallo !! Ist zwar lange her - interressiert mich jedoch doch - hat es später...

GüntherMatthäus 08. Jun 2016

Ein Original-Aktivierungsschlüssel für Windows 10 Enterprise auf der Website http://www...

Lévi Durov 24. Sep 2015

Es gibt bei steam ein programm das aus fensteranwendungen randlose vollbildanwendungen...

throgh 23. Sep 2015

Es basiert auf Linux, das ist richtig. Aber es ist keine Distribution! Das "Ende" kannst...

X-XXX-X 16. Sep 2015

Windows 10 halbfertig ist bestenfalls ein Windows 5, ergo Windows 7 ist dem neuen MSOS...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /