Abo
  • Services:
Anzeige
Der Tablet-Modus von Windows 10
Der Tablet-Modus von Windows 10 (Bild: Screenshot: Golem.de)

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets

Der Tablet-Modus von Windows 10
Der Tablet-Modus von Windows 10 (Bild: Screenshot: Golem.de)

Windows 8.1 sollte sich mit der Modern-UI-Oberfläche explizit an Touchscreen-Nutzer wenden, praktisch war es im Alltag aber oft nicht. Windows 10 macht vieles anders bei der Touch-Bedienung - und besser.
Von Tobias Költzsch

Microsoft hat unter Windows 10 die Benutzeroberfläche bearbeitet, um den Komfort bei der Touch-Eingabe zu verbessern. Der Nutzer kann jetzt explizit einen Tablet-Modus auswählen, zudem stehen zahlreiche Gesten zur Verfügung. Golem.de hat das neue System mit Windows 8.1 verglichen und überprüft, wie praxistauglich es ist. Dafür haben wir uns Windows 10 auf einem 10-Zoll-Tablet angeschaut.

Anzeige

Bereits die Benutzeroberflächen von Windows 8 und Windows 8.1 waren für Tablet-Nutzer mit Touchscreens gedacht. Mit Windows 8 führte Microsoft die Modern-UI-Oberfläche mit Kacheln ein, auch als Metro-Oberfläche bekannt. Damit sollten die Nutzer ihre vom Desktop gewohnte Umgebung nicht nur verwenden können, wenn ihr Gerät mit einem Monitor, einer Maus und einer Tastatur verbunden war; auch im Touch-Modus sollte das Tablet mit dem Finger gut nutzbar sein. Doch das System hatte noch Mankos.

  • Der Startbildschirm des Tablet-Modus von Windows 10 (Screenshot: Golem.de)
  • Ein Wisch von rechts blendet das Action Center ein. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein Wisch von links bringt eine Auflistung der meistverwendeten Anwendungen auf den Schirm. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Übersicht aller installierten Apps ist ebenfalls am rechten Rand untergebracht. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein Split-Screen-Modus ermöglicht es wieder, zwei Anwendungen gleichzeitig zu benutzen. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Übersicht der aktuell geöffneten Apps (Screenshot: Golem.de)
  • Ein Klick im Action Center schaltet auf den Desktop-Modus um. (Screenshot: Golem.de)
  • Dann werden auch Apps aus dem Windows Store als verschiebbare Fenster angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Action Center ist auch im Desktop-Modus nutzbar. (Screenshot: Golem.de)
Der Startbildschirm des Tablet-Modus von Windows 10 (Screenshot: Golem.de)

Es stört bei Windows-8.1-Tablets, dass die Modern-UI-Oberfläche jedes Mal auf den Desktop-Modus wechselt, wenn eine X86-Anwendung gestartet wird. Das führt häufig dazu, dass der Nutzer sich doch mit den dicken Fingern auf der Desktop-Oberfläche herumtreibt - wohl dem, der einen aktiven Eingabestift eines Tablets hat! Microsoft hat bei Windows 10 versucht, dieses Problem mit einem anderen Grundaufbau zu lösen.

Der Startbildschirm des Tablet-Modus von Windows 10 unterscheidet sich auf den ersten Blick kaum von dem eines Windows-8.1-Tablets. Der Nutzer sieht die bereits von der vorigen Windows-Version bekannten Kacheln, neu hinzugekommen sind jetzt eine Taskleiste mit Navigationsbuttons am unteren Rand und eine Menü-Leiste links. Hierüber lässt sich eine Übersicht der installierten Anwendungen und der meistverwendeten Programme anzeigen. Die installierten Apps sind auch direkt über eine Schaltfläche unten links erreichbar - den Startbildschirm nach oben wischen muss der Nutzer dafür bei einem Windows-10-Tablet nicht mehr. Klickt der Nutzer hier auf einen der Buchstaben, schaltet die Anzeige in eine alphabetische Übersicht um. So können direkt die Anfangsbuchstaben von Apps ausgewählt und diese schneller gefunden werden.

Ähnliche Wischgesten, neue Menüs 

eye home zur Startseite
tonictrinker 04. Aug 2015

Sehe ich auch so.

tonictrinker 04. Aug 2015

Und was sagt ihr zu Egde? Meiner Meinung nach gegenüber der MUI-Version des IE ein...

gadthrawn 31. Jul 2015

Von den Themen die mich interessiert habe wurde z.B. NULL noch geändert. Obwohl es bei...

blablabla23 31. Jul 2015

Nachtrag: Bildschirmtastatur erscheint nicht mehr von alleine. Manche Einstellungen kann...

billyx 31. Jul 2015

Ich war ja sehr gespannt auf Windows 10 und konnte es kaum erwarten es zu installieren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  3. Experis GmbH, Kiel
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. 1.029,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Was habe ich von Netzneutralität als Kunde?

    NaruHina | 22:47

  2. eigentlich müssten nun alle Hersteller | Händler...

    User_x | 22:44

  3. Re: 1400W... für welche Hardware?

    x2k | 22:44

  4. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    NaruHina | 22:44

  5. Re: DLC oder Zwangsupdate, das ist hier die Frage!

    TheUnichi | 22:36


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel