Abo
  • Services:

Windows 10: Gratis-Upgrade für Nutzer von Assistenztechnik endet bald

Die unbestimmte Zeit wird zum bestimmten Termin: Silvester 2017 ist der letzte Tag, an dem Nutzer von spezieller Peripherie für die alternative Bedienung ihr Betriebssystem kostenlos auf Windows 10 aktualisieren können. Der Stichtag kommt still und unerwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das kostenfreie Windows-10-Upgrade für Nutzer von Assistenzsystemen endet am 31. Dezember.
Das kostenfreie Windows-10-Upgrade für Nutzer von Assistenzsystemen endet am 31. Dezember. (Bild: Microsoft)

Ab dem 1. Januar 2018 wird es kein kostenloses Upgrade von älteren Windows-Versionen auf Windows 10 mehr geben. Das ist bisher für Nutzer möglich, die wegen einer Krankheit oder Behinderung Assistenztechnik mit ihrem Windows-PC verwenden. Ursprünglich hat Microsoft für diese Zielgruppe eine kostenfreie Umstellung auf unbestimmte Zeit versprochen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Für alle anderen Nutzer endete der offizielle Zeitraum für ein Upgrade bereits Mitte 2016. Das französische Techblog Ginfjo ist auf die Änderung gestoßen. Microsoft selbst hat dies lediglich auf der entsprechenden Seite editiert, das aber nicht weiter kommuniziert.

Bis zum 31. Dezember können betroffene Kunden noch auf Windows 10 aktualisieren, indem sie die dafür zuständige Datei herunterladen. Das Betriebssystem wurde laut Microsoft bereits mit dem Anniversary Update (1607) im Sommer 2016 für spezielle Hilfshardware angepasst. Dazu zählt beispielsweise eine Sprachausgabe von auf dem Bildschirm angezeigten Texten und Verbesserungen des Sprachassistenten Cortana. Grundsätzlich sollen alle speziellen Peripheriegeräte mit Windows 10 funktionieren.

Vor dem Windows-10-Upgrade Systemvoraussetzungen prüfen

Allerdings weist Microsoft Nutzer darauf hin, vor einem Upgrade noch einmal die Kompatibilität beim Hersteller selbst anzufragen. Das ist auch ratsam: Gerade solch spezialisierte Sensoren sind oft auf eine ganz bestimmte Hardware ausgerichtet. Ein Upgrade auf Windows 10 ist also nicht immer sinnvoll.

Über Windows Accessibilty sollen in Zukunft weitere Funktionen dem Betriebssystem hinzugefügt werden. Eine Steuerung durch Augenbewegungen befindet sich beispielsweise bereits in der Entwicklung. Auch Cortana soll gerade unerfahrenen Nutzern dabei helfen, Windows-10-Elemente zu bedienen oder überhaupt erst zu finden. Mit dem Fall Creators Update sind diese Neuerungen allerdings noch nicht eingeführt worden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

triplekiller 02. Nov 2017

Windofs muss man regelmäßig neuinstallieren. Wer also seine daten in win7 sichern kann...

px 02. Nov 2017

Wenn du nicht gerade aus der Zukunft zurück gereist bist, hat das wenig Aussagekraft. Es...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /