Abo
  • Services:

Windows 10: Gratis-Upgrade für Nutzer von Assistenztechnik endet bald

Die unbestimmte Zeit wird zum bestimmten Termin: Silvester 2017 ist der letzte Tag, an dem Nutzer von spezieller Peripherie für die alternative Bedienung ihr Betriebssystem kostenlos auf Windows 10 aktualisieren können. Der Stichtag kommt still und unerwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das kostenfreie Windows-10-Upgrade für Nutzer von Assistenzsystemen endet am 31. Dezember.
Das kostenfreie Windows-10-Upgrade für Nutzer von Assistenzsystemen endet am 31. Dezember. (Bild: Microsoft)

Ab dem 1. Januar 2018 wird es kein kostenloses Upgrade von älteren Windows-Versionen auf Windows 10 mehr geben. Das ist bisher für Nutzer möglich, die wegen einer Krankheit oder Behinderung Assistenztechnik mit ihrem Windows-PC verwenden. Ursprünglich hat Microsoft für diese Zielgruppe eine kostenfreie Umstellung auf unbestimmte Zeit versprochen.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Für alle anderen Nutzer endete der offizielle Zeitraum für ein Upgrade bereits Mitte 2016. Das französische Techblog Ginfjo ist auf die Änderung gestoßen. Microsoft selbst hat dies lediglich auf der entsprechenden Seite editiert, das aber nicht weiter kommuniziert.

Bis zum 31. Dezember können betroffene Kunden noch auf Windows 10 aktualisieren, indem sie die dafür zuständige Datei herunterladen. Das Betriebssystem wurde laut Microsoft bereits mit dem Anniversary Update (1607) im Sommer 2016 für spezielle Hilfshardware angepasst. Dazu zählt beispielsweise eine Sprachausgabe von auf dem Bildschirm angezeigten Texten und Verbesserungen des Sprachassistenten Cortana. Grundsätzlich sollen alle speziellen Peripheriegeräte mit Windows 10 funktionieren.

Vor dem Windows-10-Upgrade Systemvoraussetzungen prüfen

Allerdings weist Microsoft Nutzer darauf hin, vor einem Upgrade noch einmal die Kompatibilität beim Hersteller selbst anzufragen. Das ist auch ratsam: Gerade solch spezialisierte Sensoren sind oft auf eine ganz bestimmte Hardware ausgerichtet. Ein Upgrade auf Windows 10 ist also nicht immer sinnvoll.

Über Windows Accessibilty sollen in Zukunft weitere Funktionen dem Betriebssystem hinzugefügt werden. Eine Steuerung durch Augenbewegungen befindet sich beispielsweise bereits in der Entwicklung. Auch Cortana soll gerade unerfahrenen Nutzern dabei helfen, Windows-10-Elemente zu bedienen oder überhaupt erst zu finden. Mit dem Fall Creators Update sind diese Neuerungen allerdings noch nicht eingeführt worden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

triplekiller 02. Nov 2017

Windofs muss man regelmäßig neuinstallieren. Wer also seine daten in win7 sichern kann...

px 02. Nov 2017

Wenn du nicht gerade aus der Zukunft zurück gereist bist, hat das wenig Aussagekraft. Es...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    •  /