Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft will das Gratis-Upgrade auf Windows 10 auch für kleine Unternehmen anbieten.
Microsoft will das Gratis-Upgrade auf Windows 10 auch für kleine Unternehmen anbieten. (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Windows 10: Gratis-Upgrade demnächst auch für kleine Unternehmen

Microsoft will das Gratis-Upgrade auf Windows 10 auch für kleine Unternehmen anbieten.
Microsoft will das Gratis-Upgrade auf Windows 10 auch für kleine Unternehmen anbieten. (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Microsoft will demnächst auch kleinen Unternehmen das Gratis-Upgrade auf Windows 10 anbieten. Das kostenlose Upgrade gibt es für Systeme mit Windows 7 und Windows 8.1.

Bisher gab es das kostenlose Upgrade auf Windows 10 vor allem für Privatanwender. Demnächst will Microsoft aber auch kleinen Unternehmen das Gratis-Upgrade anbieten. Zunächst beginnt Microsoft damit Ende Januar 2016 in den USA und will das Upgrade kurz danach auch in anderen Ländern anbieten. Generell gibt es das Upgrade für Systeme, die bisher mit Windows 7 oder Windows 8.1 laufen, im Fall der kleinen Unternehmen wird die Professional-Ausführung des Betriebssystems vorausgesetzt.

Anzeige

Voraussetzung für das Gratis-Upgrade ist, dass im Unternehmen die betreffenden Computer Updates direkt über den Windows-Update-Service von Microsoft erhalten und über Active Directory mit einer gemeinsamen Domain verbunden sind. Generell bleiben Systeme außen vor, die Updates über Windows Server Update Services (WSUS) oder System Center Configuration Manager (SCCM) beziehen. Enterprise-Versionen von Windows und Embedded-Ausführungen des Betriebssystems sind generell von dem Gratis-Upgrade ausgenommen.

Administratoren können Gratis-Upgrade verhindern

Falls kleine Unternehmen das Gratis-Upgrade derzeit nicht in Anspruch nehmen wollen, verweist Microsoft auf einen aktualisierten Support-Artikel. Darin wird beschrieben, wie das Gratis-Upgrade verhindert werden kann. Unter anderem finden sich darin passende Gruppenrichtlinien und es werden die nötigen Änderungen an der Registry beschrieben, die vorgenommen werden können.

Noch etwa ein halbes Jahr bietet Microsoft das Gratis-Upgrade für Windows 10 an. Zuletzt vermeldete Microsoft Anfang Januar 2016, dass bereits 200 Millionen Geräte mit Windows 10 laufen würden. Zu den 200 Millionen Geräten zählen nicht nur Desktop-Rechner, Notebooks und Tablets, sondern auch die Spielekonsole Xbox One, Lumia-Smartphones mit Windows 10 Mobile und Geräte aus der Gattung Internet der Dinge.

Gratis-Upgrade brachte Microsoft Kritik ein

Die Art der Verteilung des Windows-10-Upgrades brachte Microsoft Kritik ein: So werde die 6 GByte große Upgrade-Datei auch dann heruntergeladen, wenn Anwender dem nicht zugestimmt hätten. Nach Microsoft-Lesart soll damit der Wechsel auf Windows 10 vereinfacht werden. Auf Anwender ohne unbegrenztes Datenvolumen könnten damit zusätzliche Kosten zukommen. Aber auch Anwender mit geringem freiem Speicherplatz zeigen sich verärgert, weil die Installationsdateien dringend benötigten Speicherplatz belegen.

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg will juristisch gegen Microsofts Prozedere vorgehen. Diese Geschäftspraxis sei nach Ansicht der Verbraucherschützer inakzeptabel, da sie eine unzumutbare Belästigung darstelle. Microsoft wurde daher von den Verbraucherschützern abgemahnt.


eye home zur Startseite
chefin 15. Jan 2016

In der Domäne sein sollte es verhindern. Wenn es trotzdem angezeigt wird, war irgendwas...

Proctrap 14. Jan 2016

Was zählt zu Dienste ? Windows AAS ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  2. 259€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  2. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  3. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45

  4. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    nightmar17 | 01:36

  5. Re: Das heißt H2/2018 gibt es Ryzen dann mit 4,4 Ghz

    ELKINATOR | 01:35


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel