Abo
  • Services:

Windows 10 für Smartphones: Office-Universal-App kommt noch im April

Die neue Office-Universal-App für die Technical Preview von Windows 10 für Smartphones soll noch in den nächsten zwei Wochen erscheinen. Bereits jetzt lässt sich Microsofts neue Karten-App auf Windows-10-Smartphones ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die erste Version der Universal App von Office für Windows 10 für Smartphones soll noch im April 2015 erscheinen.
Die erste Version der Universal App von Office für Windows 10 für Smartphones soll noch im April 2015 erscheinen. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat angekündigt, die neue Office-Universal-App für die Technical Preview von Windows 10 für Smartphones bis Ende April 2015 veröffentlichen zu wollen. Dies hat Jared Spataro, General Manager des Office Marketing Teams, im Office-Blog bekanntgegeben.

  • Die neue Maps-App für Windows-10-Smartphones (Bild: Microsoft)
  • Die neue Maps-App für Windows-10-Smartphones (Bild: Microsoft)
  • Die neue Maps-App für Windows-10-Smartphones (Bild: Microsoft)
  • Die Office-Universal-App für die Technical Preview von Windows 10 für Smartphones (Bild: Microsoft)
Die Office-Universal-App für die Technical Preview von Windows 10 für Smartphones (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Die Universal-App von Office soll auf einem Windows-10-Smartphone speziell für die Bedienung mit dem Daumen ausgelegt sein. Dementsprechend befinden sich die Schaltflächen im unteren Bereich des Displays, wo sie leichter erreichbar sein sollen.

Bedienung auf Daumen ausgelegt

Damit unterscheidet sich das Bedienkonzept von dem der Office-Universal-App, die bereits im Februar 2015 für PCs und Tablets mit der Technical Preview von Windows 10 veröffentlicht wurde. Denn diese Version ist deutlich stärker auf die bildschirmübergreifende Nutzung mit den Fingern ausgelegt, was bei einem Tablet auch sinnvoll ist - anders als bei einem Smartphone, das meist in einer Hand gehalten wird.

Bereits jetzt können Nutzer der aktuellen Technical Preview von Windows 10 für Smartphones Microsofts neue Maps-App ausprobieren. Wie Group Program Manager Aaron Butcher im Windows-Blog schreibt, steht die App für die Teilnehmer des Windows-Insider-Programms jetzt zur Verfügung.

Auch die neue Maps-App ist eine Universal App. Sie basiert auf Kartenmaterial, Sprachdateien und Umgebungsinformationen von Bing Maps und Here Maps - laut Microsoft wurden erstmals die Ressourcen dieser beiden Anwendungen in einer zusammengeführt. Neben Routen- und ÖPNV-Navigation sowie einer integrierten Bing-Suche können Nutzer auch thematisch sortiert die Umgebung des aktuellen Ortes erkunden, etwa wenn sie sich in einem Hotel befinden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

Lord Gamma 19. Apr 2015

Nein, es bezog sich auf die Frage, die in der Überschrift gestellt wird. Das sind die...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /