Abo
  • IT-Karriere:

Windows 10: Fehlerhaftes DNS ist Grund für Probleme in Windows Update

Einige Windows-10-Nutzer meldeten Probleme mit dem Updaten ihres Betriebssystems. Microsoft nennt jetzt auch den Grund dafür: eine fehlerhafte DNS-Konfiguration eines Drittanbieters führte zu Ausfällen - und ist wohl auch der Grund für die vergangenen Probleme mit Azure-Datenbanken.

Artikel veröffentlicht am ,
Hätte DNS den Namen mal richtig aufgelöst.
Hätte DNS den Namen mal richtig aufgelöst. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Nach den Problemen mit Azure-Datenbanken musste Microsoft auch beim Windows-Update-Dienst einige Fehler einräumen. Der Bug scheint mit dem vergangenen Azure-Vorfall zusammenzuhängen: Korrumpierte DNS-Server verhinderten die Kommunikation von Windows-PCs mit den Servern. Microsoft schreibt dazu in einer Stellungnahme: "Der Windows-Update-Dienst war von einer Datenkorrumpierung betroffen, die von einem externen DNS-Anbieter ausging." Mittlerweile sei das Problem wieder behoben, wie das Unternehmen bereits vor einigen Tagen versicherte.

Stellenmarkt
  1. Madsack Market Solutions GmbH, Hannover
  2. Universität Hamburg, Hamburg

"Das Problem wurde noch am selben Tag behoben und Windows Update arbeitet wieder normal", ergänzt das Unternehmen. Trotzdem berichten anscheinend einige Nutzer, noch von den Einschränkungen betroffen zu sein. Microsoft geht davon aus, dass sich der Fehler von selbst löst, wenn DNS-Server ihre Namenstabellen automatisch mit den von Microsoft korrigierten Einträgen ihrer Master-Server abgleichen und entsprechend aktualisieren.

Alte Fehler noch immer aktuell

Im selben Eintrag sind weiterhin Fehlermeldungen angegeben, an denen Microsoft bereits seit November 2018 arbeitet. So sind für das Problem mit Trend-Micro-Software und F5-VPNs noch immer Upgrade-Blocker aktiv. Für ersteres Produkt gibt es mittlerweile einen Patch. Der VPN-Fehler ist aber noch nicht gelöst. Auch ein Bug mit Intel-Displaytreibern ist noch nicht vollständig behoben. Microsoft rät zum Herunterladen des aktuellen Grafiktreibers von Intel mit Windows Update. Die Voraussetzung ist, dass Hardwarehersteller diese für ihre Geräte freigeben.

Zu allen Problemen hat Microsoft am 1. Februar 2019 weitere Informationen preisgegeben. Es ist nicht klar, wann das Unternehmen sie endgültig beseitigen und Windows Update für betroffene Nutzer wieder automatisch verteilt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de

Anonymer Nutzer 06. Feb 2019

Wieso spielt man am DNS rum wenn man es nicht kann? Und wieso kriegt man nicht mit was...

Hypfer 05. Feb 2019

Bitte so weitermachen.

Sharra 05. Feb 2019

in der alle Programme gelistet sind, die ein Windows Upgrade durch ihre pure Existenz...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

    •  /