Abo
  • Services:

Windows 10: Druckertreiber werden künftig über Windows Update geladen

Version 1809 von Windows 10 hat Druckertreiber nicht mehr integriert, sondern lädt sich passende Software über Windows Update herunter. Das spart Speicherplatz, erfordert aber eine Verbindung zum Update-Dienst. Offline-Treiber werden durch Mopria ersetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Druckertreiber werden künftig per Windows Update geladen.
Druckertreiber werden künftig per Windows Update geladen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Windows 10 wird ab dem October 2018 Update Druckertreiber nicht mehr integriert haben, sondern diese per Windows Update herunterladen, wenn sie benötigt werden. Bisher am Host angeschlossene Drucker oder Druckerserver funktionieren auch in Version 1809 weiterhin mit dem bisher installierten Treiber. Als vereinheitlichten Standardtreiber stellt das Betriebssystem den Mopria-Druckerdienst bereit.

Stellenmarkt
  1. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach
  2. Dataport, Bremen, Hamburg (Home-Office möglich)

Alle damit kompatiblen Drucker sollen laut Microsoft ohne weitere Software mit Windows 10 1809 funktionieren. Das seien viele verbreitete Modelle. Gerade ältere Drucker sind jedoch auf Windows Update oder einen manuellen Download, etwa von der Herstellerseite, angewiesen. Da Microsoft die bisher lokal gespeicherten Treiber nur auslagert, bleiben Probleme mit einigen Druckern weiterhin bestehen. Oft reicht die Installation des integrierten Druckertreibers nicht aus, um ihn voll funktionsfähig zu machen. Zusätzliche Software ist oft notwendig.

Speicherplatz sparen

Für Offline-PCs ohne Zugang zum Internet und zu Windows Update ist die Auslagerung ein Problem, da keine generischen Treiber außer der Mopria-Software mehr installiert werden können. Allerdings spart diese Änderung Speicherplatz auf dem System, der ansonsten für nicht genutzte Treiber reserviert würde. Das ist auch der Grund, warum Microsoft die Software auslagert: um den Speicherplatzbedarf von Windows 10 zu verringern.

Version 1809 des Betriebssystems wird bereits seit dem 2. Oktober 2018 an Kunden verteilt. Microsoft warnt mittlerweile jedoch vor einer Aktualisierung. Der Grund: In einigen Fällen hat Windows 10 Dateien und Dokumente ohne Grund gelöscht. Microsoft untersucht das Problem und habe die Verteilung des Updates bereits gestoppt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 216,50€

AgentBignose 10. Okt 2018

Is klar... Durckertreiber brauchen zu viel Speicherplatz... Und wenn man den...

quakerIO 09. Okt 2018

Das ich das noch erleben darf. Absolut unverständlich wieso das seit win 8 nicht standart...

Iomega 09. Okt 2018

Bei Windows war das immer der Fall, stimmt. Aber es geht auch anders, schön dass MS das...

My1 08. Okt 2018

kenn ich. ich durfte auf nem 32GB Laptop auch einiges frei machen und trotzdem brauchte...

gadthrawn 08. Okt 2018

PostScript sich bei Druckern immer noch Abgaben an Adobe fällig...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 - Fazit

Brettern auf der Gerade, Zittern in der Kurve - wir haben Dirt Rally 2.0 getestet.

Dirt Rally 2.0 - Fazit Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

    •  /