Abo
  • IT-Karriere:

Windows 10: Druckertreiber werden künftig über Windows Update geladen

Version 1809 von Windows 10 hat Druckertreiber nicht mehr integriert, sondern lädt sich passende Software über Windows Update herunter. Das spart Speicherplatz, erfordert aber eine Verbindung zum Update-Dienst. Offline-Treiber werden durch Mopria ersetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Druckertreiber werden künftig per Windows Update geladen.
Druckertreiber werden künftig per Windows Update geladen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Windows 10 wird ab dem October 2018 Update Druckertreiber nicht mehr integriert haben, sondern diese per Windows Update herunterladen, wenn sie benötigt werden. Bisher am Host angeschlossene Drucker oder Druckerserver funktionieren auch in Version 1809 weiterhin mit dem bisher installierten Treiber. Als vereinheitlichten Standardtreiber stellt das Betriebssystem den Mopria-Druckerdienst bereit.

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin

Alle damit kompatiblen Drucker sollen laut Microsoft ohne weitere Software mit Windows 10 1809 funktionieren. Das seien viele verbreitete Modelle. Gerade ältere Drucker sind jedoch auf Windows Update oder einen manuellen Download, etwa von der Herstellerseite, angewiesen. Da Microsoft die bisher lokal gespeicherten Treiber nur auslagert, bleiben Probleme mit einigen Druckern weiterhin bestehen. Oft reicht die Installation des integrierten Druckertreibers nicht aus, um ihn voll funktionsfähig zu machen. Zusätzliche Software ist oft notwendig.

Speicherplatz sparen

Für Offline-PCs ohne Zugang zum Internet und zu Windows Update ist die Auslagerung ein Problem, da keine generischen Treiber außer der Mopria-Software mehr installiert werden können. Allerdings spart diese Änderung Speicherplatz auf dem System, der ansonsten für nicht genutzte Treiber reserviert würde. Das ist auch der Grund, warum Microsoft die Software auslagert: um den Speicherplatzbedarf von Windows 10 zu verringern.

Version 1809 des Betriebssystems wird bereits seit dem 2. Oktober 2018 an Kunden verteilt. Microsoft warnt mittlerweile jedoch vor einer Aktualisierung. Der Grund: In einigen Fällen hat Windows 10 Dateien und Dokumente ohne Grund gelöscht. Microsoft untersucht das Problem und habe die Verteilung des Updates bereits gestoppt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

AgentBignose 10. Okt 2018

Is klar... Durckertreiber brauchen zu viel Speicherplatz... Und wenn man den...

quakerIO 09. Okt 2018

Das ich das noch erleben darf. Absolut unverständlich wieso das seit win 8 nicht standart...

Iomega 09. Okt 2018

Bei Windows war das immer der Fall, stimmt. Aber es geht auch anders, schön dass MS das...

My1 08. Okt 2018

kenn ich. ich durfte auf nem 32GB Laptop auch einiges frei machen und trotzdem brauchte...

gadthrawn 08. Okt 2018

PostScript sich bei Druckern immer noch Abgaben an Adobe fällig...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    •  /