Abo
  • Services:

Windows 10: Desktop-App von Onenote wird durch UWP-Version ersetzt

Nur noch Sicherheitsupdates für Onenote 2016 bis 2020: Microsoft will seinen Fokus auf die UWP-App der Notizsoftware legen. Dort gibt es für Nutzer bald viele neue Funktionen. Optional kann die Desktop-App aber noch heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Onenote 2016 wird keine neuen Funktionen mehr bekommen.
Onenote 2016 wird keine neuen Funktionen mehr bekommen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Microsoft will seine Desktopversion der Notizsoftware Onenote 2016 nicht weiterentwickeln. Stattdessen wird die UWP-App Onenote for Windows 10 den Platz im Office-2019-Paket belegen. Laut Microsoft sei das eine Reaktion auf Nutzerfeedback, nachdem eine einzelne einheitliche Version des Notizprogramms gewünscht wurde. Die Desktop-App wird jedoch weiterhin mit Aktualisierungen versorgt, bis der Support 2020 für Office 2016 und das darin enthaltene Desktop-Onenote abläuft.

Stellenmarkt
  1. LEGOLAND Deutschland Freizeitpark GmbH, Günzburg
  2. ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm

Nutzer, die Onenote 2016 bevorzugen, werden dies immer noch herunterladen können. Das Programm ist sowohl in Office 365 als auch dem kommenden Office 2019 enthalten - als optionale Komponente. Allerdings werden dem Programm seitens Microsoft keine weiteren Funktionen hinzugefügt. Lediglich Sicherheitspatches, Bugfixes und allgemeiner Kundenservice sollen weitergeführt werden.

Mehr Funktionen für UWP-Version

Für die UWP-App Onenote for Windows 10 wird es hingegen viele neue Funktionen geben. Im späten Sommer 2018 will Microsoft etwa eine Suche nach Tags integrieren. Nutzer können ihre Dokumente und Unterlagen entsprechend markieren, was eine Sortierung und das Wiederfinden älterer Aufzeichnungen vereinfachen soll. Es wird auch Tags geben, die andere Nutzer in geteilten Dokumenten einsetzen können.

In Verbindung damit will Microsoft die Sync-Funktion der App verbessern. Änderungen werden auf allen Geräten, auf denen ein Dokument geöffnet ist, mit wenig Verzögerungen synchronisiert. Es ist sinnvoll, dass sich Microsoft auf die UWP-Version von Onenote konzentriert. Sie ist definitiv eine viel genutzte App, die auch in Microsofts Surface Pro teilweise direkt integriert ist. So erreichen Nutzer des Surface Pro 3 das Programm mit einem Klick auf den Stift.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 2,49€
  3. (-50%) 4,99€
  4. (-44%) 11,11€

Heldbock 24. Apr 2018

Dito, habs erst so richtig auf der Arbeit kennengelernt... Und nutze es mittlerweile...

1st1 19. Apr 2018

Die kostenlose Version von Onenote 2013 ist viel funktionaler als die UWP-App und die...

Cedup 19. Apr 2018

... habe ich aber schon. Ob Microsoft in so kurzer Zeit die Features der Desktopversion...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

    •  /