Windows 10: Der Task-Manager bekommt ein neues Symbol

Nachdem Microsoft diverse Windows-Symbole durch Redesigns ersetzt hat, ist nun der Task-Manager dran. Auch MSI-Dateien bekommen neue Icons.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 bekommt weitere neue Systemicons verpasst.
Windows 10 bekommt weitere neue Systemicons verpasst. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft hat bereits mehrere überarbeitete System-Icons gezeigt. Nun sind weitere Symbole an der Reihe.

Stellenmarkt
  1. Product Designer UX/UI (m/f/d)
    ToolTime GmbH, Berlin
  2. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
Detailsuche

Das Unternehmen integriert ein neues Icon für den viel genutzten und beliebten Task-Manager im aktuellen Preview-Build 21390. Das Symbol passt sich anderen Icons nach dem Schema des Fluent Designs an und ersetzt den seit einigen Jahren gebräuchlichen Look durch ein simpleres Design.

Mit dem Preview-Build 21390 wird zudem ein noch wesentlich länger verwendetes Symbol ersetzt: Die grobauflösende graublaue CD des .msi-Dateiformates wird künftig mit einem aktualisierten Icon mit merklich höherer Farb- und Pixeldichte dargestellt. Es reiht sich damit in eine Sammlung vieler Legacy-Icons ein, die mit dem Sun-Valley-Update ersetzt werden, darunter auch Symbole für Netzlaufwerke und Floppy-Disk.

Das Windows-Insider-Update bringt neben optischen Anpassungen einige funktionale Änderungen und kleinere Bugfixes. So kann dort das Windows Terminal als der Standard-Terminal-Emulator ausgewählt werden. Dazu ist allerdings Windows Terminal Version 1.9 oder höher erforderlich. Das kostenlose Tool kann auf Github heruntergeladen werden.

Dark Mode wieder lesbar

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
  2. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das mit dem Mai-2020-Update eingeführte News and Interests erscheint in einigen Auflösungen verwaschen. Im Insider-Build soll dieses Problem behoben werden. Außerdem wurde ein Bug behoben, der schwarze Schrift unleserlich auf schwarzem Untergrund im Windows Explorer Dark Mode anzeigte.

Das ist laut Microsoft auch bei anderen Programmen der Fall. Dort werde noch nach einer Lösung gesucht. Einige Insider haben zudem mit einem Problem zu kämpfen, bei dem die svchost.exe durch die cdp.dll abstürzte. Im neuen Build sollte dieser Fehler behoben werden.

Build 21390 wird zunächst nur für Insider-Mitglieder im Dev-Channel verteilt. Es dürfte daher noch eine Weile dauern, bis alle Windows-10-Kunden die neuen Icons und Bugfixes zu sehen bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreiGeistler 28. Mai 2021

Notepad3 ist besser, Mousepad (XFCE) ist besser. Soll das ein Witz sein? VNC ist besser.

FreiGeistler 28. Mai 2021

Jaja, und Video ins mp3, gell? Wenn schon, und wie ich MS kenne, werden sie wieder ein...

spitfire_ch 28. Mai 2021

Stimmt, das Zahnrad ist eigentlich alles andere als eindeutig. Normalerweise nimmt man...

gaym0r 28. Mai 2021

So kann man Text am besten lesen, ja. Die Schrift "glüht" auch nicht, was wesentlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /