Abo
  • IT-Karriere:

Windows 10: Datensammeln geht nach Deaktivieren weiter, meinen Nutzer

Aktuell sind viele Nutzer darüber empört, dass Windows 10 wohl weiterhin Aktivitätsdaten im Dashboard anzeigt, obwohl diese Funktion ausgeschaltet ist. Sie bieten daher Lösungen in Form von Gruppenrichtlinien an. Microsoft meint, dass es sich dabei nur um eine verwirrende Namensgebung handelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Sammelt Windows 10 Daten wie Pilze?
Sammelt Windows 10 Daten wie Pilze? (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Communitymitglieder auf Reddit haben herausgefunden, dass Windows 10 anscheinend Aktivitätsdaten weiter an seine Cloud-Server übermittelt, obwohl die Funktion in den Systemeinstellungen deaktiviert wurde. Die Informationen würden im Aktivitätsdashboard weiterhin angezeigt, heißt es in einem Thread. Das funktioniere sowohl mit einem Microsoft-Konto, als auch mit einem lokalen Account, bestätigen Nutzer.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Microsoft weist darauf hin, dass es sich dabei um eine falsche Namensgebung handle. "In diesem Fall wird der Begriff Aktivitätshistorie in Windows 10 und im Microsoft Privacy Dashboard verwendet. Die Windows-10-Datenhistorie ist nur eine Teilmenge der Daten, die im Privacy Dashboard angezeigt werden", sagt Microsoft-Privatsphäre-Beauftragte Marisa Rogers dem US-Onlinemagazin Cnet. Währenddessen sind Windows-10-Nutzer weiterhin verärgert.

Umweg über Registry oder Gruppenrichtlinien

Die Entwickler wollen die verwirrende Namensgebung in einem kommenden Update ändern. Derweil gibt es wohl eine Möglichkeit, das Verhalten auf andere Weise abzuschalten. Im Windows-10-Aktivitätsverlauf muss die Einstellung "Windows meine Aktivitäten auf diesem PC mit der Cloud synchronisieren lassen", abgewählt werden. Außerdem sollen Nutzer im Unterreiter "Diagnose und Feedback" das Sammeln von Diagnosedaten auf "Einfach" stellen.

Auf Reddit gehen Nutzer den Weg über die Windows-Gruppenrichtlinien. Dort gibt es einen Eintrag "Veröffentlichen von Nutzeraktivitäten erlauben" im Verzeichnis OS Policies. Der Gruppenrichtlinienneditor ist allerdings nur für Windows 10 Pro, Enterprise oder Education verfügbar. Die zweite Option ist es, einen Registryeintrag vorzunehmen. Der Nutzer Shawn Brink stellt entsprechende Scripts auf Tenforums zur Verfügung. Das unten stehende Dword mit dem Wert 0 deaktiviert das Sammeln von Informationen:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\System]

"PublishUserActivities"=dword:00000000



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€
  3. 339,00€ (Bestpreis!)

NeoCronos 23. Dez 2018

Nichts außer Atmen, Schlafen, essen, trinken und das was dabei wieder rauskommt ist auf...

Volker Vollhorst 18. Dez 2018

Zum Glück muss man bei Windows nicht erst mit der console rum frickeln um das OS so hin...

Anonymer Nutzer 18. Dez 2018

Ist zwar nicht in den Paketquellen vorhanden, aber schaut euch mal "MuCommander" an...

Bem0815 18. Dez 2018

Immer dieses Halbwissen. Nach DSGVO gilt das Opt-In verfahren generell für...

Anonymer Nutzer 18. Dez 2018

Ja. Dürfen sie leider. Wir bemühen uns aber immer mehr Linux einzusetzen.


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /