Abo
  • Services:

Windows 10: Creators Update kann ab nächste Woche installiert werden

Das Creators Update für Windows 10 kann ab nächster Woche manuell installiert werden. Die automatische Verteilung des Updates beginnt Mitte April. Besitzer eines Smartphones mit Windows 10 Mobile müssen sich etwas länger gedulden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Creators Update für Windows 10 kann ab 5. April installiert werden.
Das Creators Update für Windows 10 kann ab 5. April installiert werden. (Bild: Screenshot Golem.de)

Der Zeitplan für das Windows 10 Creators Update steht. Am 11. April 2017 wird das erste große Update für Microsofts Betriebssystem in diesem Jahr erscheinen. Alle Windows-10-Nutzer werden das Update kostenlos erhalten. Die Verteilung der Aktualisierung erfolgt in mehreren Etappen, so dass nicht alle Anwender am Stichtag mit dem Creators Update versorgt werden. Es kann also mehrere Monate dauern, bis alle Systeme die Aktualisierung erhalten haben.

Vorherige manuelle Update-Installation möglich

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Microsoft stellt eine Lösung für alle Anwender bereit, die nicht so lange warten möchten. Bereits am 5. April 2017 kann die Installation des Creators Updates manuell angestoßen werden. Dazu wird die Aktualisierung mittels eines Update Assistants durchgeführt, der nächste Woche veröffentlicht wird. Diese Möglichkeit steht für alle Anwender von Windows 10 bereit.

Im Rahmen des Windows-Insider-Programms steht das Creators Update bereits zur Verfügung, die Aktualisierung wird außerdem über den Release Preview Ring verteilt. Das soll wohl noch diese Woche beginnen. Das Creators Update erweitert die 3D-Funktionen, es gibt neue Sicherheitsfunktionen, einen Game Mode und es soll beim Datenschutz nachbessern.

Zunächst sind neue Geräte dran

Wer auf die reguläre Verteilung des Creators Updates durch Microsoft warten möchte, kann dies tun und besser als bisher beeinflussen. Die Installation des Updates kann bis zu eine Woche lang aufgeschoben werden. Außerdem kann die Zeitspanne verlängert werden, in der keine Aktualisierungen vorgenommen werden dürfen, betont Microsoft im zugehörigen Blogbeitrag.

Das Creators Update wird zunächst vor allem für neuere Geräte verteilt. Dabei sind vor allem die Modelle dabei, die Microsoft zusammen mit Hardwarepartnern getestet hat. Basierend auf den Rückmeldungen der Nutzer will Microsoft dann weitere Geräte mit der Aktualisierung versorgen. Damit soll sichergestellt werden, dass das Betriebssystem nach dem Update weiterhin zuverlässig arbeitet und keine Probleme macht. Für diesen Prozess will sich Microsoft mehrere Monate Zeit nehmen.

Windows 10 Mobile erscheint Ende April

Am 25. April 2017 wird das Creators Update für Windows 10 Mobile erscheinen. Auch hier erfolgt die Verteilung in mehreren Phasen, so dass es dauern kann, bis das eigene Gerät aktualisiert wird.

Für dieses Jahr ist ein weiteres großes Update für Windows 10 geplant, das voraussichtlich Ende des Jahres erscheint. Bisher ist noch nicht bekannt, welche Neuerungen und Veränderungen damit kommen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

FreiGeistler 02. Apr 2017

Ausnahmsweise.

FreiGeistler 02. Apr 2017

Mit der Aufgabenplanung auch für lau, im Schlüssel "Updateorchestrator". Hallooo...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /