Windows 10: Cortana verschwindet von Offline-Konten und hilft in Office

Microsoft wird Cortana umstrukturieren. Künftig können wohl nur noch Kunden die Sprachassistentin nutzen, die sich mit einem Microsoft-Konto an ihrem PC anmelden. Die neue Cortana wird beim Eintragen von Kalenderterminen, Tasks und bei der Bing-Suche helfen. Einige Skills verschwinden aber.

Artikel veröffentlicht am ,
Cortana stammt eigentlich aus der Spielereihe Halo.
Cortana stammt eigentlich aus der Spielereihe Halo. (Bild: Deviantart/Microsoft/343 Industries)

Microsoft ändert die Ausrichtung seiner Sprachassistenzsoftware Cortana. Kunden mit Microsoft-Konto oder einem Office-365-Zugang sollen von vielen Funktionen profitieren. Bei Offline-Konten soll Cortana abgeschaltet werden. Privatanwender werden auf die Sprachassistentin nicht mehr ohne Anmeldung zugreifen können. Das bestätigt das Unternehmen in einer Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. Product-Owner IT-Security Detection & Response (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. DevSecOps Engineer* (m/w/d)
    HARTING IT Services GmbH & Co. KG, Espelkamp, Berlin
Detailsuche

Einige persönliche Skills, etwa das Abspielen von Musik und das Einbinden von Smart Home, werden aus dem Repertoire von Cortana entfernt. Zudem wird die Software auf Windows-10-Clients mit älterer Betriebssystemversion nicht weiter unterstützt - also PCs mit installiertem Windows 10 1803 oder älter. Microsoft wird Ende April Cortana im Microsoft Launcher abschalten, der für Android-Geräte angeboten wird.

Vorteile für Office 365

Cortana soll auf Sprachkommandos besser reagieren und in Office 365 integriert werden. So sollen Anwender mit Sprachnachrichten beispielsweise Kalendereinträge abrufen können oder selbst neue Termine in diesen eintragen. Cortana soll zudem stärker mit Microsofts Suchmachine Bing zusammenarbeiten. So werden Nutzer mit Sprachkommandos diverse Suchen durchführen können. Auch eine Interaktion per Tastatureingaben wird möglich sein.

Außerhalb der USA werden einige dieser Funktionen erst einmal nicht eingeschaltet sein. Stattdessen beschränkt sich die Sprachassistentin laut Microsoft auf die Bing-Suche. Außerdem sollen Nutzer mit Cortana ins Gespräch kommen können. Das ist allerdings eher eine Spielerei als ein wirklich hilfreiches Feature.

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.12.2022, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    23./24.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die neue Version von Cortana will Microsoft im kommenden Windows-10-Update verteilen. Das wird im April 2020 erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dummzeuch 29. Apr 2020

Ich will nicht für die Anmeldung an meinem Rechner irgendwie auf Microsoft angewiesen...

Captain 02. Mär 2020

Der einzige Befehl der mir bei Cortana einfällt: " Cortana, deinstallier dein Programm"

Captain 02. Mär 2020

Es wurde auch Zeit, das diese Zwangs Bloatware endlich verschwindet, ich will keine Wanze...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitale Dienste und Märkte
Wie DSA und DMA umgesetzt werden

Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
Artikel
  1. Internet Archive: Kostenloser Palm-Pilot-Emulator samt Apps für den Browser
    Internet Archive
    Kostenloser Palm-Pilot-Emulator samt Apps für den Browser

    Das Internet Archive hat 565 Palm-Pilot-Anwendungen zur Verfügung gestellt, die in einem Emulator im Webbrowser genutzt werden können.

  2. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. Astronomie: Hubble fotografiert spektakuläre Galaxienkollision
    Astronomie
    Hubble fotografiert spektakuläre Galaxienkollision

    Das von dem Weltraumteleskop aufgenommene Bild zeigt zwei Galaxien, die zu einem farbenfrohen Ring verdreht wurden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /