• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10: Chkdsk beschädigt Dateisystem nach Windows-Update

Der Bug scheint nach dem Patch KB4592438 aufzutreten. Er ist selten und kommt eher bei Legacy-PCs vor. Bisher gibt es keine Erklärung.

Artikel veröffentlicht am ,
Es gibt Probleme mit dem neuen Windows-Patch.
Es gibt Probleme mit dem neuen Windows-Patch. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/Pixabay License)

Scheinbar haben einige wenige Geräte zurzeit Probleme mit dem Windows-10-Update KB4592438. Wird nach dem Update eine Laufwerksprüfung durch chkdsk /f durchgeführt, gibt es dort einen Bluescreen. Auch das Neustarten der Clients hat in diesem Fall nicht geholfen. Es sieht so aus, als wurde das Dateisystem dadurch beschädigt. Das suggeriert zumindest die Fehlermeldung "NTFS File System", die den Bootprozess unterbricht.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ansbach
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden

Das Problem hat Nero24 im Forum auf Planet3dnow entdeckt, das auf dort administrierten Schulrechnern in einem Raum auftrat. Bei den Systemen handelt es sich anfangs um etwas ältere Hardware mit AMD-Kaveri-Chip (AMD A8-7600). Aber auch Intel-Hardware (Core i3-6006U) konnte den Bluescreen reproduzierbar aufweisen. Den Systemen ist gemein, dass sie im Legacy-Modus und Master Boot Record (MBR) hochfahren. Es wurde im Forum daher zunächst die Möglichkeit diskutiert, dass dies die Ursache für den Fehler sein könnte.

In VMs reproduzierbar

Allerdings stellte sich im Nachhinein heraus, dass das Muster nicht auf alle so ausgestattete Computer zutrifft. So konnte der Bug zwar in mehreren virtuellen Maschinen mit Virtualbox reproduziert werden, andere Legacy-Hardware lief allerdings nach chkdsk /f ohne Probleme weiter. Dazu gehören ältere Llano-PCs mit AMD A8-3870K, aber auch virtuelle Maschinen, die mittels VMWare Workstation 15.1.0 aufgesetzt wurden. Eine komplette Liste stellt Nero24 im Forenthread bereit.

Es scheint, als haben auch andere Forenmitglieder ein ähnliches Verhalten beobachten können, andere wiederum sind vom Bug nicht betroffen. Da bisher auch kein richtiger Zusammenhang gezogen werden kann, dürfte es schwierig sein, den Fehler ausfindig zu machen und das Problem überhaupt bei Microsoft eskalieren zu lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 20,49€

jockelchen222 22. Dez 2020 / Themenstart

Webb sir nur scheinbar Probleme hatten, Warum dann drüber berichten?

M.P. 22. Dez 2020 / Themenstart

Dann muss das aber auch korrigiert werden Prügeknab*innen Buhmänn*innen

AllDayPiano 21. Dez 2020 / Themenstart

Ach Quark. Der Festplatte macht ein harter Power-Off gar nichts aus. Denn die HDD puffert...

Prof.Dau 21. Dez 2020 / Themenstart

Wie schaffen die es bloß immer wieder mit ihren patches so Dinger zu reißen? Es heißt...

robby659 21. Dez 2020 / Themenstart

Wahrscheinlich hätte es über die Recovery Konsole auch funktioniert, ich wollte aber mit...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
    •  /