Abo
  • Services:
Anzeige
AMD-Ryzen-Balanced-Energiesparplan
AMD-Ryzen-Balanced-Energiesparplan (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Windows 10: AMD-Energiesparplan steigert Spieleleistung der Ryzen-CPUs

AMD-Ryzen-Balanced-Energiesparplan
AMD-Ryzen-Balanced-Energiesparplan (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Optimiertes Profil für Ryzen-Prozessoren: AMD bringt einen Energiesparplan für Windows 10, der Core Parking deaktiviert und die CPUs in höhere P-States zwingt. Das bringt mehr Geschwindigkeit, ohne die Leistungsaufnahme sonderlich zu erhöhen.
Ein Bericht von Marc Sauter

In den kommenden Tagen wird AMD ein neues Profil in das Chipsatztreiberpaket für die Ryzen-Chips integrieren. Dieses soll die abrufbare Leistung unter Windows 10 steigern, was wir bestätigen können. Das Update fügt dem Betriebssystem einen angepassten Energiesparplan hinzu, in unserer Vorschauversion heißt es AMD Ryzen Balanced. Wie der Name impliziert, ähnelt es dem Ausbalanciert-Profil, der Windows-10-Standardeinstellung.

Anzeige

Core Parking aus und P-States rein

Seit Windows 7 kann das Betriebssystem gerade nicht aktive CPU-Kerne schlafen legen, was Energie spart - aber auch ein bisschen Leistung kostet, da das Aufwecken mit einer Latenz einhergeht. Windows 10 hält mit dem Ausbalanciert-Profil einen physischen Kern plus SMT-Thread wach und versetzt alle anderen in den C6-Modus. Windows 7 hingegen schickt nur SMT-Kerne schlafen. Der neue AMD-Energiesparplan schaltet Core Parking ab, so wie es beim Ausbalanciert-Profil bei Intel-Prozessoren schon der Fall ist.

AMD Ryzen Balanced forciert zudem unter Last den P0- oder den P1-State (die C-States funktionieren weiterhin): Im Falle eines Ryzen 7 1800X sind das 3,2 bis 3,6 GHz - noch höhere Frequenzen inklusive XFR bis 4,1 werden ohnehin vom Prozessor gesteuert. Aktuelle CPUs können von ihrem C0-State nicht in den höchsten P-State springen, sondern den Takt nur in Stufen erhöhen. Auch das geht mit einer Latenz einher, die ein bisschen bremst.

Mit dem neuen Profil fällt diese Einschränkung weg. Damit ähnelt AMD Ryzen Balanced gerade bei den Schwellenwerten stark dem bekannten Höchstleistungsplan, einige Einstellungen liegen aber näher am Ausbalanciert-Profil. Da wir unsere Ryzen-Benchmarks mit der Windows-10-Standardeinstellung getestet haben, konnten wir im Detail prüfen, was AMD Ryzen Balanced bringt.

Einen Hauch schneller

Unsere früheren Stichproben zeigten Leistungszugewinne im niedrigen einstelligen Prozentbereich, was sich im Test mit AMDs neuem Energiesparplan bestätigte: Wir messen im CPU-Parcours zwischen +2,2 und +4,4 Prozent mehr Geschwindigkeit, der Mittelwert liegt bei +2,9 Prozent. Da AMD besonders hohe Zuwächse bei Crysis 3 und bei Gears of War 4 gemessen haben will, haben wir die Titel zusätzlich mit je einem Spielstand (Welcome to the Jungle & The Great Escape) geprüft: Beide werden minimal langsamer statt zuzulegen.

Alle Werte basieren auf fünf gemittelten Durchläufen via OCAT. AMDs als Orientierung geschickte Werte unterscheiden sich allerdings nicht drastisch von unseren, auch hier sind es niedrige einstellige Zuwächse - bis auf Gears of War 4. Denkbar wäre, dass andere Szenen andere Resultate aufzeigen. Zumindest im Leerlauf messen wir 4 Watt mehr - obwohl AMD betont, die C-States würden weiter vorhanden sein, steigt die Leistungsaufnahme.

Leistungszuwachs
Ashes of the Singularity (CPU-focused integrated Benchmark, 768p)+2,2 Prozent
Civilization 6 (Lategame AI Benchmark, Turn 281+, 720p)+1,3 Prozent
Deus Ex Mankind Divided (integrated Benchmark, 664p)+2,4 Prozent
Dishonored 2 (Karnaca Savegame, 664p)+3,1 Prozent
F1 2016 (Singapore, Chase Far View, Heavy Rain, 720p)+2,8 Prozent
Fallout 4 (Back Bay Savegame, 720p)+4,4 Prozent
Grand Theft Auto 5 (integrated Benchmark, Pass #4, 720p)+3,3 Prozent
Watch Dogs 2 (Civic Center Savegame, 720p)+3,4 Prozent
Balanced vs AMD Ryzen Balanced auf R7 1800X

Der neue AMD-Ryzen-Balanced-Energiesparplan verbessert somit zwar messbar die Leistung - aber nicht spürbar. Viel wichtiger ist, dass Spieleentwickler ihre Engine an Ryzen anpassen, was bei Ashes of the Singularity, Dota 2 und Total Warhammer in den vergangenen Tagen bereits geschehen ist.

Das neue Profil ist einzeln als Download verfügbar.


eye home zur Startseite
wo.ist.der... 08. Apr 2017

Ah, alles klar, das wusste ich noch nicht. Danke für die Info.

LennStar 07. Apr 2017

Wer wie ich z.B. BOINC fährt und immer 100% Auslastung hat, für den ist das Profil schei...

jkow 07. Apr 2017

Überschrift/Abstract: AMD-Energiesparplan steigert Spieleleistung der Ryzen-CPUs &#8211...

ms (Golem.de) 07. Apr 2017

Nope, danke für den Hinweis.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. McFIT GmbH, Berlin
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, deutschlandweit
  4. Detecon International GmbH, Dresden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 182€)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 48€)
  3. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Slightly off topic - welche App

    Snooozel | 06:41

  2. Re: Ernsthaft?

    Snooozel | 06:38

  3. Re: Infrastruktur ist Aufgabe der Gemeinschaft

    Eswil | 06:26

  4. Re: Paradigmenwechsel in Sachen K.I.

    hw75 | 05:34

  5. Re: Wie viel Menschen klicken auf Werbung?

    hw75 | 05:27


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel