Windows 10 20H2: Externe Thunderbolt-SSDs sorgen für Bluescreen in Windows 10

Wenn externe Laufwerke per Thunderbolt mit Geräten verbunden werden, kann es zum Treiberabsturz kommen. Microsoft arbeitet an einem Fix.

Artikel veröffentlicht am ,
Thunderbolt-SSDs haben Probleme mit Windows 10.
Thunderbolt-SSDs haben Probleme mit Windows 10. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Nachdem es bereits Probleme mit dem Windows-Dienst lsass.exe gegeben hat, berichtet Microsoft von einem weiteren Problem, das mit Windows 10 20H2 - auch bekannt als October 2020 Update - zusammenhängt. An Geräte mit der neuen Windows-Version angesteckte Thunderbolt-NVMe-SSDs können wohl einen kritischen Fehler und einen Bluescreen hervorrufen. Eine entsprechende Fehlernachricht wird eingeblendet: "Driver_Verifier_Dma_Violation (e6) An illegal DMA operation was attempted by a driver being verified."

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Backend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
  2. IT Projektleiterin/IT Projektleiter (w/m/d) Release- und Deploymentmanagement
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
Detailsuche

Microsoft hat die Menge der betroffenen Geräte eingrenzen können, wie das Unternehmen in einem Support-Dokument beschreibt. "Betroffene Geräte haben mindestens einen Thunderbolt-Port und eine derzeit verfügbare Version des Treibers stornvme.sys installiert", heißt es. Der Fehler tritt wohl zudem dann auf, wenn ein externes Thunderbolt-NVMe-Laufwerk eingesteckt wird. Auch dann ist er anscheinend nicht immer replizierbar.

Manuelles Windows-Update nicht ratsam

Personen, die eine NVMe-SSD eingesteckt und noch nicht auf das aktuelle Windows 10 aktualisiert haben, werden die Installation des Patches auch nicht durchführen können. Stattdessen zeigt das Betriebssystem den Inkompatibilitätsdialog an und unterbindet den Updateprozess. Kunden sollten mit dem Patch warten, bis das Problem durch Microsoft behoben wurde. Das Unternehmen rät davon ab, ein manuelles Update per Systemschaltfläche "Jetzt aktualisieren" oder über externe Programme wie dem Media Creation Tool durchzuführen.

Eine endgültige Lösung für das Problem gibt es zurzeit noch nicht. Microsoft arbeitet allerdings an einem Bugfix. Dieser wird zu Ende November erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Kadjus 11. Nov 2020

Da sich dessen Update meines Wissens weder abschalten noch verschieben lässt, würde ich...

FreiGeistler 11. Nov 2020

Ernsthaft, Stabilitäts-Probleme mit Festplatten-Treibern, so was von peinlich! Und bei...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /