• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 10 20H2: Das nächste größere Windows-10-Update kommt im Oktober

Microsoft bringt die letzte Preview-Version von Windows 10 20H2 heraus. Das October 2020 Update bietet unter anderem ein angepasstes Startmenü.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 erhält wieder ein größeres Update.
Windows 10 erhält wieder ein größeres Update. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Microsoft hat die finale Release-Vorschauversion des kommenden großen Windows-10-Patches veröffentlicht. Windows 10 20H2 wird auch October 2020 Update genannt. Es soll, wie der Name vermuten lässt, im Oktober für alle Windows-10-Geräte erscheinen. Interessenten können sich das Update als Release Preview herunterladen, wenn sie Teil des Insider-Programms sind. Dazu ist ein Microsoft-Konto oder ein Azure-Active-Directory-Account nötig. Auch Endkunden sollen das Update bereits in ihrer Infrastruktur testen können. Deshalb wird es für Verteilungssysteme wie WSUS bereitgestellt.

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Bruchsal
  2. über grinnberg GmbH, Darmstadt

Das October 2020 Update für Windows 10 wird weniger umfangreich als die aktuelle Version 2004, die im Mai und Juni 2020 erschienen ist. Trotzdem gibt es einige Neuerungen: So werden das Startmenü und einige in Windows 10 eingebaute Applikationen optisch verändert. Kacheln von Programmen passen sich farblich dem ausgewählten Startmenü-Hintergrund an. Dadurch fallen sie nicht mehr so stark auf.

Aus zwei Systemsteuerungen soll eine werden

Außerdem wird der Taschenrechner um eine Graphenansicht erweitert, die Gleichungen im Koordinatensystem darstellen kann. Für Microsoft Edge wird es die Kombination Alt+Tab geben. Diese kann zwischen verschiedenen Tabs umschalten, ähnlich wie das bei parallel geöffneten Applikationen in Windows 10 möglich ist.

Die Systemsteuerung soll in 20H2 verbessert werden. Das Ziel: die alte und aktuelle Ansicht näher zusammenzubringen. Deshalb werden im Update Informationen der älteren Systemanzeige im neuen Layout angezeigt. Das wird allerdings nur der Anfang sein. Schlussendlich soll es nur noch eine Systemsteuerung geben.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Im Oktober wird Microsoft den Patch auch für alle anderen Clients verteilen. Es ist wahrscheinlich, dass dies wieder in Wellen geschieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

JouMxyzptlk 24. Sep 2020

Dann gleich mal backup!

Pazi01 24. Sep 2020

Der typische Home User verwendet hauptsächlich den Browser (meistens wahrscheinlich der...

Pazi01 24. Sep 2020

Ich merk mir die Nummern glaube ich nie, hab noch extra nachgesehen und dann trotzdem die...

Michael H. 22. Sep 2020

Vor allem ist etwas mit Tastatur bedienen zu können nichts schlechtes. Ich habe...

Michael H. 22. Sep 2020

Weiss nicht ob du es mitbekommen hast, aber Edge läuft aktuell auf Chromium Basis. Also...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /