Abo
  • IT-Karriere:

Windows 10 1903: CPU-Liste für Mai-Update listet AMDs Ryzen 3000 nicht

Microsoft hat die CPU-Kompatibilitätsliste für das kommende Mai-Update für Windows 10 ergänzt. Computer, auf denen Version 1809 läuft, werden damit sicherlich kompatibel sein. AMDs kommende Ryzen-Generation fehlt aber bisher.

Artikel veröffentlicht am ,
Ryzen 3000 gab es auf der CES 2019 zu sehen.
Ryzen 3000 gab es auf der CES 2019 zu sehen. (Bild: AMD)

In einem Monat möchte Microsoft das nächste große Inhaltsupdate für Windows 10 veröffentlichen. Aus diesem Grund hat das Unternehmen die Prozessorkompatibilitätsliste für Version 1903 ergänzt: Unterstützt werden Intel-Prozessoren bis zur 9000-Serie (Coffee Lake) und AMD-Ryzen-Chips der zweiten Generation Pinnacle Ridge. Auch ARM-CPUs werden offiziell unterstützt. Hier gibt Microsoft den Qualcomm Snapdragon 850 an, der speziell für Windows 10 on ARM hergestellt wird.

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Kunden, die bereits das Fall Creators Update 1809 nutzen, dürften mit den neuen CPU-Anforderungen keine Probleme haben. Die Anforderungen haben sich scheinbar nicht geändert. Das gilt auch für das erwartete Erscheinungsdatum der nächsten Windows-Generation: Microsoft will den Patch sorgfältiger testen, weshalb sich dessen Release etwa einen Monat nach hinten verschiebt. So können wir mit dem Update Ende Mai 2019 rechnen.

AMD Ryzen 3000 vorerst nicht aufgeführt

Die kommende 3000-Serie von AMD wird hingegen nicht aufgeführt. Da Matisse-Prozessoren wohl auch auf älteren AM4-Mainboards laufen sollen, wäre dies ein Zeitpunkt für Kunden, ihre Systeme auf die neue Generation aufzurüsten - ohne die Hardware komplett tauschen zu müssen.

Möglicherweise müssen AMD und dessen Partner Treiber und Software für Ryzen 3000 noch etwas länger entwickeln, um das volle Potenzial der Chips zu nutzen. Das war auch nach dem Start der ersten Zen-Generation Summit Ridge der Fall. Microsoft könnte nach einem Release in diesem Jahr den vollständigen Support noch ergänzen, eventuell mit dem dann nächsten großen Inhaltspatch im Herbst 2019. AMD Matisse wird im Sommer 2019 erwartet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. 37,49€

DY 24. Apr 2019 / Themenstart

So ungepatchte Systeme sind ja für Intelbase/Computerbase ein gefundenes Fressen für die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /