Windows 10 18305: Insider-Build bringt "Shrug" und andere bekannte Emoji

Neben der Sandbox bringt Microsoft für das kommende Windows 10 auch weniger funktionale Neuerungen. Nutzer können im Insider-Build Kaomoji kopieren und sich dadurch in Foren und Chats besser ausdrücken. Außerdem gibt es dort eine Unterkategorie für vielgenutzte andere Symbole.

Artikel veröffentlicht am ,
Kaomoji ergänzen die Palette an Emoji in Windows 10.
Kaomoji ergänzen die Palette an Emoji in Windows 10. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft veröffentlicht den whl letzten Insider-Build in diesem Jahr. Dieser bringt nicht nur funktionale Neuerungen, sondern auch mehr Möglichkeiten, sich in Onlinecommunities und Chats auszudrücken. Der Build 18305 ergänzt die Symboltabelle, die bei deutschem Tastaturlayout über "Windowstaste + ." erreichbar ist, um weitere Emojis, die sich aus japanischen Zeichen, teils auch aus ASCII-Zeichen, zusammensetzen. Die sogenannten Kaomoji, übersetzt etwa Gesichtszeichen, sind vielen wohl durch Ausdrücke wie "Shrug" bekannt.

Stellenmarkt
  1. Webdeveloper/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  2. SAP Projektleiter (m/w/x) - Schwerpunkt Produktion & Logistik
    über duerenhoff GmbH, Raum München
Detailsuche

Allerdings gibt es noch viele weitere Symbole, die sich daraus ergeben können. Viele von ihnen sind in Europa kaum bekannt oder genutzt, andere sind vielen ein Begriff: Zu Kaomojis zählt Microsoft nämlich auch simple ASCII-Gesichter wie :3, =3 oder :-3. Solche Emojis wurden in einer Zeit genutzt, bevor Software diese automatisch durch kleine Smiley-Gesichter ersetzt hat.

Auch funktionale Neuerungen geplant

Diese Form des Ausdrückens von Emotionen gibt es in der entsprechenden Symboltabelle von Windows 10 bereits seit dem Anniversary Update, das zwei Jahre alt ist. In der Übersicht können Symbole wie Herzen, Daumen hoch oder lachende Gesichter ausgewählt werden. In einem weiteren Fenster können Nutzer sich auch funktionalere Symbole wie Dollar-Zeichen, verschiedene Akzentzeichen, Copyright-Symbole und andere herauskopieren,.

Der Build 18305 bringt aber nicht nur Spielereien wie diese: Auch Funktionen wie der Sandbox-Modus können dort ausprobiert werden. Golem.de berichtete über die virtuelle Maschine bereits. Sie bietet eine sichere Windows-Umgebung, um diverse Programme darin auszuprobieren, ohne die Sicherheit der Hostmaschine zu beeinträchtigen. Ebenfalls neu ist ein Aktivitätsverlauf für die in Windows 10 eingebaute Software Windows-Security. Einen kompletten Änderungsbericht stellt Microsoft auf seiner Seite zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /