Abo
  • IT-Karriere:

Winbot: Ecovacs stellt Fensterputzroboter vor

Roboter ersetzt Fensterleder: Der Winbot des chinesischen Herstellers Ecovacs fährt auf Fenstern und anderen Glasflächen entlang und säubert sie.

Artikel veröffentlicht am ,
Winbot: putzt Glas jeder Dicke
Winbot: putzt Glas jeder Dicke (Bild: Ecovacs)

Das chinesische Unternehmen Ecovacs stellt auf der CES einen praktischen Helfer für den Haushalt vor: Der Roboter Winbot 7 putzt Fenster.

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. über experteer GmbH, Stuttgart

Der Roboter wird auf das Fenster aufgesetzt und hält sich daran mit einem Saugnapf und einer Vakuumpumpe fest. Ein weiterer Saugnapf, an den der etwa 2 Kilogramm schwere Winbot angeleint ist, sichert den Roboter vor einem tiefen Fall. Der Winbot kann sich laut Ecovacs an Glas jeder Dicke festhalten. Eine Spezialversion sei zudem mit einem speziellen Sensor ausgestattet, der Kanten erkenne. Dieser Roboter kann auch Glasflächen ohne Rahmen, etwa Glastüren sowie Duschkabinen oder Brüstungen aus Glas, säubern.

Rutschfeste Ketten

Der Winbot fährt auf zwei Ketten, die rutschfest beschichtet sind, auf dem Fenster umher. Dabei erreicht er eine Geschwindigkeit von etwa 0,5 Kilometern pro Stunde. Der Roboter erfasst zunächst die Größe der Glasfläche und errechnet dann die Bahn, in der er die Fläche abfahren und säubern muss. Nach dem Putzen kehrt der Winbot zum Startpunkt zurück.

Geputzt wird allerdings passiv: Keine rotierenden Bürsten schrubben den Schmutz vom Glas. Eine Mikrofaser, die mit Reinigungsmittel getränkt wird, löst und entfernt Schmutz. Ein Abzieher entfernt Flüssigkeitsreste. Hinten am Roboter befindet sich ein weiteres Mikrofasertuch, das die Glasfläche trockenreibt.

Staubsauger und Luftreiniger

Das chinesische Unternehmen Ecovacs hat neben dem Winbot noch weitere Haushaltsroboter im Programm, darunter den Staubsaugerroboter Deebot oder den Atmobot, der zu Hause für saubere Atemluft sorgt.

Die Elektronikmesse CES findet in dieser Woche in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada statt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. (-40%) 29,99€

Pfiffig 01. Jul 2013

Wenn er nur fixer wäre! Einen guten Videotest gibt es hier http://www.roboternetz.de...

Speicherleiche 09. Jan 2013

Mich würde der Preis allerdings auch interessieren. Finde den Roboter toll (und...

Der ohne Name 09. Jan 2013

wenn es einen mobilen Roboter gäbe der die unterschiedlichen Mini-Roboter (zum...

pur3 08. Jan 2013

ob er auch die registry reinigt?


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /