Winamp Skin Museum: Musik hören wie 1999

Winamp war um die Jahrtausendwende einer der beliebtesten Musik-Player für PCs - auch dank der Skins. Das Winamp Skin Museum zeigt 65.000 von ihnen und lässt uns in der Vergangenheit schwelgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Lieblings-Skin des Autors
Der Lieblings-Skin des Autors (Bild: Winamp Skin Museum/Screenshot: Golem.de)

Der Entwickler Jordan Eldredge hat eine Webseite gestartet, auf der eine große Anzahl an klassischen Winamp-Skins gezeigt wird. Das Winamp Skin Museum zeigt insgesamt 65.000 Skins für den um die Jahrtausendwende beliebten Musik-Player, die einfach untereinander angeordnet sind und durchgescrollt werden können.

Das 1997 gestartete Winamp konnte durch Skins personalisiert werden. Zu allen möglichen Themen wurden diese Oberflächen erstellt. Mithilfe von Programmen konnten Nutzer sich einfach eigene Skins bauen und diese dann auf Shareware-Seiten hochladen.

Neben gut durchdachten und mitunter edel anmutenden Oberflächen gab es daher mitunter auch sehr gewöhnungsbedürftige Designs. Unvergessen für den Autor des Textes die zahlreichen Skins im LCARS-Design von Star Trek. Auch die Populärkultur der späten 1990er fand häufig Einzug in die Oberflächen: Wer einen Skin mit Buffy oder Jennifer Love Hewitt haben wollte, fand ihn.

Skins lassen sich im Browser verwenden

Die im Winamp Skin Museum gezeigten Skins können nicht nur durchgescrollt, sondern auch angeklickt werden. Dann vergrößert sich die Darstellung und der Player kann im Browser tatsächlich verwendet werden. 13 Dateien können abgespielt werden, auch eigene MP3s lassen sich wiedergeben. Wechseln wir den Player, müssen wir die Datei allerdings neu hochladen. Die Skins lassen sich auch herunterladen und in Webamp benutzen.

Hersteller Nullsoft wurde 1999 von AOL übernommen, das den Dienst Ende 2013 einstellen wollte. Winamp wurde jedoch 2014 vom belgischen Unternehmen Radionomy gekauft. Seit 2018 steht die Version 5.8 zum Download zur Verfügung, das Programm ist Freeware. Das Maskottchen ist weiterhin ein Lama.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Truster 22. Nov 2021

Ich mochte diesen Skin, kam immer direkt als erstes drauf.

norbert.kerber... 12. Okt 2020

hallo ich freu mich dass sie von dem programm begeistert sind wollen sie mir da etwas...

ScriptDaddy 17. Sep 2020

Naja, keine Apps, MP3 erst am kommen, ich mittelloser Student ... Ich finds heute schon...

McWiesel 14. Sep 2020

Heute hat man dann halt mehr Zeit für andere Code-Zauberei, als die Arbeitszeit mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /