• IT-Karriere:
  • Services:

Winamp Skin Museum: Musik hören wie 1999

Winamp war um die Jahrtausendwende einer der beliebtesten Musik-Player für PCs - auch dank der Skins. Das Winamp Skin Museum zeigt 65.000 von ihnen und lässt uns in der Vergangenheit schwelgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Lieblings-Skin des Autors
Der Lieblings-Skin des Autors (Bild: Winamp Skin Museum/Screenshot: Golem.de)

Der Entwickler Jordan Eldredge hat eine Webseite gestartet, auf der eine große Anzahl an klassischen Winamp-Skins gezeigt wird. Das Winamp Skin Museum zeigt insgesamt 65.000 Skins für den um die Jahrtausendwende beliebten Musik-Player, die einfach untereinander angeordnet sind und durchgescrollt werden können.

Stellenmarkt
  1. ALTANA Management Services GmbH, Wesel bei Düsseldorf
  2. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems

Das 1997 gestartete Winamp konnte durch Skins personalisiert werden. Zu allen möglichen Themen wurden diese Oberflächen erstellt. Mithilfe von Programmen konnten Nutzer sich einfach eigene Skins bauen und diese dann auf Shareware-Seiten hochladen.

Neben gut durchdachten und mitunter edel anmutenden Oberflächen gab es daher mitunter auch sehr gewöhnungsbedürftige Designs. Unvergessen für den Autor des Textes die zahlreichen Skins im LCARS-Design von Star Trek. Auch die Populärkultur der späten 1990er fand häufig Einzug in die Oberflächen: Wer einen Skin mit Buffy oder Jennifer Love Hewitt haben wollte, fand ihn.

Skins lassen sich im Browser verwenden

Die im Winamp Skin Museum gezeigten Skins können nicht nur durchgescrollt, sondern auch angeklickt werden. Dann vergrößert sich die Darstellung und der Player kann im Browser tatsächlich verwendet werden. 13 Dateien können abgespielt werden, auch eigene MP3s lassen sich wiedergeben. Wechseln wir den Player, müssen wir die Datei allerdings neu hochladen. Die Skins lassen sich auch herunterladen und in Webamp benutzen.

Hersteller Nullsoft wurde 1999 von AOL übernommen, das den Dienst Ende 2013 einstellen wollte. Winamp wurde jedoch 2014 vom belgischen Unternehmen Radionomy gekauft. Seit 2018 steht die Version 5.8 zum Download zur Verfügung, das Programm ist Freeware. Das Maskottchen ist weiterhin ein Lama.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...
  2. 159€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 233,94€)

ScriptDaddy 17. Sep 2020 / Themenstart

Naja, keine Apps, MP3 erst am kommen, ich mittelloser Student ... Ich finds heute schon...

Wokoschan 15. Sep 2020 / Themenstart

Seit wann darf man bei Golem Werbung für seine eigenen Programme machen?

McWiesel 14. Sep 2020 / Themenstart

Heute hat man dann halt mehr Zeit für andere Code-Zauberei, als die Arbeitszeit mit...

floxiii 14. Sep 2020 / Themenstart

MusicBee ist meiner Meinung nach der mit großem Abstand beste Musicplayer für größere...

floxiii 14. Sep 2020 / Themenstart

Ressourcen?! Startet unter Win10 schneller als du das V in VLC sagen kannst auf 4670K...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


    •  /