Winamp: Radionomy kauft Winamp und Shoutcast

Winamp lebt: AOL hat die Mediensoftware zusammen mit der Streaming-Plattform Shoutcast verkauft - Käufer ist das belgische Unternehmen Radionomy.

Artikel veröffentlicht am ,
Media-Player Winamp: Zugang zu über 60.000 Internetradios
Media-Player Winamp: Zugang zu über 60.000 Internetradios (Bild: Nullsoft/Screenshot: Golem.de)

Radionomy hat den Media-Player Winamp und die Streaming-Plattform Shoutcast gekauft. Der belgische Internetradio-Anbieter hat beide Systeme von AOL übernommen. Einzelheiten wie der Kaufpreis wurden nicht genannt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Golang (m/w/d)
    AKKA, Stuttgart
  2. Teamleiter IT Solutions (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Bremen
Detailsuche

Radionomy plant nach eigenen Angaben, Winamp weiterzuentwickeln. So wurde etwa der Zugang zu über 60.000 Internetradio-Angeboten integriert. Das Programm spielt weitere Video- und Audioformate ab - insgesamt über 60. Das Programm gibt es inzwischen in 16 verschiedenen Sprachen. Es stehen rund 6.000 Erweiterungen zur Verfügung, darunter sogenannte Skins und Plugins.

Name-Server geändert

Erste Hinweise auf die Übernahme hatte es bereits Ende Dezember gegeben. Im offiziellen Winamp-Forum hatte ein Nutzer geschrieben, dass die Name-Server der Winamp-Website auf Radionomy geändert seien. Seinerzeit war spekuliert worden, dass die Transaktion in der ersten Januarwoche bekannt gemacht werden sollte. Auch Microsoft soll den Kauf von Winamp erwogen haben.

AOL hatte im November 2013 angekündigt, die beliebte Mediensoftware einzustellen. Das US-Software-Unternehmen Nullsoft hatte Winamp 1997 als Shareware für das Abspielen von MP3-Dateien veröffentlicht. 1999 hatte AOL Nullsoft gekauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Freezernator 24. Nov 2015

Eventuell nicht mehr ganz aktuell das Thema aber bei mir will der MatrixMixer/AC3Filter...

Hotohori 16. Jan 2014

Haben beide ihre Vor- und Nachteile, daher hab ich beide drauf. WinAmp hab ich auch...

oBsRVr666 15. Jan 2014

Ja stimmt, das könnte natürlich passieren. Ich will's aber nicht hoffen.

twil 15. Jan 2014

Sehr cool. Habs gleich mal getestet und finde Tunein richtig gut!Danke

Wiener1 14. Jan 2014

Also ich finds super, verwende es jeden Tag zum online Radio hören. VLC und iAbspieler...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /