Win 2: GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

Nach dem Gaming-Handheld GPD Win hat der chinesische Hersteller den Nachfolger Win 2 vorgestellt, der mit einem größeren Display, größerem Akku und einem Core-M-Prozessor kommen soll. Finanziert wird das Gerät über Crowdfunding - das Finanzierungsziel wurde bereits nach wenigen Stunden erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue GPD Win 2
Der neue GPD Win 2 (Bild: GPD)

Der chinesische Hersteller GPD hat mit dem Win 2 sein zweites Windows-10-Handheld vorgestellt, das sowohl eine Tastatur als auch eingebaute Joysticks und Buttons hat. Es ist wie sein Vorgänger klappbar und explizit für Gaming gedacht.

  • Der neue GPD Win 2 (Bild: GPD)
  • Der Win 2 hat wie sein Vorgänger eine Tastatur und ein eingebautes Gamepad. (Bild: GPD)
  • Der Win 2 hat mit 6 Zoll ein etwas größeres Display als der erste Win. (Bild: GPD)
  • Das Gerät passt - mit Abstrichen an den Komfort - in die Hosentasche. (Bild: GPD)
  • Der GPD Win 2 im Einsatz (Bild: GPD)
  • Der GPD Win 2 im Größenvergleich zu einem iPhone und Nintendos Switch (Bild: GPD)
Der neue GPD Win 2 (Bild: GPD)
Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) für den IT-Bereich
    Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
  2. Junior SAP Berater (m/w/d) Inhouse
    Göbber GmbH, Eystrup, Hamburg
Detailsuche

Dafür hat GPD neben einer Tastatur ein Gamepad direkt in das Gehäuse eingebaut. Es besteht aus zwei Analogsticks, einem Steuerkreuz, vier Buttons und sechs Schultertasten. Nutzer sollen wie beim ersten Win zwischen Gamepad- und Mausmodus umschalten können. Im zweiten Modus dient der Controller als Mausersatz.

Core-M-Prozessor und 8 GByte RAM

Das Win 2 soll ein 6-Zoll-Display haben, das erste Win kam noch mit einem 5,5 Zoll großen Bildschirm. Die Auflösung liegt weiterhin bei 1.280 x 720 Pixeln. Im neuen Gerät soll Intels Core m3-7Y30 arbeiten, der eine Verbesserung gegenüber der Atom-CPU des ersten Win darstellen dürfte. Als Grafikeinheit kommt eine integrierte Intel HD Graphics 615 zum Einsatz.

Zusammen mit 8 GByte RAM soll das Win 2 nach Angaben des Herstellers GTA V in 720p und mit niedrigen Grafikeinstellungen mit bis zu 38 fps abspielen. League of Legends soll mit maximalen Grafikeinstellungen bis zu 60 fps erreichen bei einem Durchschnittwert von 54 fps.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Handheld soll ein M2-2242-Interface für SSDs haben, standardmäßig kommt es mit einer 128-GByte-SSD. Käufer könnten diese aber einfach selbst durch ein Modell mit mehr Speicher ersetzen.

Sechs Stunden Akkulaufzeit beim Spielen

Der Akku soll aus zwei Zellen mit einer jeweiligen Nennladung von 4.900 mAh bestehen. Die maximale Laufzeit beim Spielen soll GPD zufolge bei sechs Stunden liegen. Dank Schnellladen soll in 45 Minuten die Hälfte des Akkus wieder aufgeladen sein.

Anders als sein Vorgänger ist das Win 2 mit einem Lüfter geplant, der automatisch vom System reguliert wird. Beim ersten Win mussten Nutzer den Lüfter noch manuell einschalten. Das Win 2 hat einen USB-A-Anschluss (USB 3.0), einen USB-C-Anschluss, einen Micro-HDMI-Ausgang, einen Kopfhöreranschluss und einen Micro-SD-Slot.

Aktuell sucht GPD per Crowdfunding Unterstützer für das Projekt. Bei Indiegogo wurde das Gerät bereits am ersten Tag nach wenigen Stunden finanziert: GPD wollte 100.000 US-Dollar haben, bei Erscheinen dieses Artikels sind bereits mehr als 900.000 US-Dollar zusammengekommen. Aktuell gibt es nach Angaben des Herstellers bisher nur Prototypen.

In der günstigsten Unterstützungsstufe müssen Interessenten 650 US-Dollar für investieren. Der Einzelhandelspreis soll später bei 900 US-Dollar liegen. Ausgeliefert werden soll es im Mai 2018. Bei Crowdfunding-Aktionen besteht trotz erfolgreicher Finanzierung immer das Risiko, dass das Projekt am Ende nicht verwirklicht wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


IchBIN 11. Feb 2018

Naja, ich würde das Teil eh nicht als Spiele-Handheld benutzen wollen, sondern als...

Hotohori 16. Jan 2018

Eben, der Vorteil des GPD Win (2) ist: Gamepad Controllen eingebaut, klein und...

Arsenal 16. Jan 2018

Oh wow, danke. Habe nie nach den Preisen für die Core-M geschaut, damit hatte ich jetzt...

flow77 15. Jan 2018

Tolles Gerät und vor allem so unkompliziert. Muss man einfach gesagt haben :)

Anonymer Nutzer 15. Jan 2018

ThePhawx hat das Teil schon vorher bekommen, man kann im BIOS den chip entweder auf 7...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
IT-Jobs
Gutes Onboarding spart viel Geld

Mit der Einarbeitung werden neue Mitarbeiter ans Unternehmen gebunden. Firmen, die das Onboarding nicht gut machen, haben hohe vermeidbare Kosten.
Von Peter Ilg

IT-Jobs: Gutes Onboarding spart viel Geld
Artikel
  1. In eigener Sache: Golem.de sucht freie Autoren
    In eigener Sache
    Golem.de sucht freie Autoren

    Du bist IT-Profi und hast schon über dein Fachgebiet geschrieben - oder darüber nachgedacht? Dann schreib doch für uns!

  2. ARM-Übernahme: EU-Kommision fürchtet Nvidias schlechte Absichten
    ARM-Übernahme
    EU-Kommision fürchtet Nvidias schlechte Absichten

    Höhere Preise, geringere Auswahl und weniger Innovation: Die EU-Kommision untersucht die ARM-Übernahme durch Nvidia.

  3. Rakuten: Wir bauen viertes deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen viertes deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Disc Edition + 2 Spiele jetzt bei MM bestellbar • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ [Werbung]
    •  /