Abo
  • Services:

Williams Advanced Engineering: Leichtes Kohlefaser-Chassis für Elektroautos

Der Akku eines Elektroautos ist das schwerste Bauteil an Bord, weshalb andere Komponenten zwar stabil, aber möglichst leicht sein sollten. Williams Advanced Engineering hat mit dem FW-EVX deshalb ein Chassis aus Kohlefaser vorgestellt, das den Akku integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Williams Advanced Engineering FW-EVX
Williams Advanced Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)

Williams Advanced Engineering (WAE) hat mit dem FW-EVX eine Plattform für Elektrofahrzeuge vorgestellt, welche die Akkus und die dazugehörige Kühlung sowie die Aufhängung für bis zu vier Motoren umfasst. FW-EVX soll in mittelgroßen und größeren Elektrofahrzeugen eingesetzt werden. Das Chassis ist durch den Einsatz von Kohlefaser nicht nur sehr stabil, sondern laut Hersteller auch extrem leicht. WAE ist ein Unternehmensbereich des Formel-1-Rennstalls Williams, der Technik aus der Formel 1 kommerziell verwerten soll.

  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

An der Konstruktion lässt sich die Verbindung zum Rennsport erkennen. So wurden Kanäle in den Schwellern konstruiert, die Fahrtwind als kalte Luft zu den Akkukühlern leiten. Der Luftstrom wird durch einen Diffusor am hinteren Ende des Fahrzeugs geleitet, um die Aerodynamik zu verbessern. Gleichzeitig sind diese Schweller Crash-Elemente, die durch gezielte Verformungen im Fall eines Unfalls Energie absorbieren sollen. Dazu kommen hochfeste Akkumodule mit einer Bienenwabenstruktur, die Teil der tragenden Elemente sind. Der Fahrzeugboden aus Aluminium wird ebenfalls als Wärmeableiter verwendet.

Selbst die Querlenker der Aufhängung sind aus Verbundwerkstoffen hergestellt, die in nur 90 Sekunden in einer Form gepresst werden können. Die Teile sollen nach Angaben des Herstellers nicht mehr kosten als herkömmliche, aus Aluminium geschmiedete Modelle, aber 40 Prozent weniger wiegen. Insgesamt wiegt der FW-EVX 995 kg inklusive des 350 kg schweren Akkupacks mit 80 kWh.

Williams Advanced Engineering stellt die Technik auf der Messe JEC World vom 6. bis 8. März 2018 in Paris vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  2. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  3. 39,99€ (Release am 23.01.)
  4. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)

PanicMan 05. Mär 2018

Aber nur vorausgesetzt wenn man vorausschauend fährt und rechtzeitig vom "Gas" geht und...

Ach 02. Mär 2018

Schau da mal nach der Konstruktion des I3. Er ist als Gestellkostruktion ausgeführt. Das...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /