Abo
  • Services:

Williams Advanced Engineering: Leichtes Kohlefaser-Chassis für Elektroautos

Der Akku eines Elektroautos ist das schwerste Bauteil an Bord, weshalb andere Komponenten zwar stabil, aber möglichst leicht sein sollten. Williams Advanced Engineering hat mit dem FW-EVX deshalb ein Chassis aus Kohlefaser vorgestellt, das den Akku integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Williams Advanced Engineering FW-EVX
Williams Advanced Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)

Williams Advanced Engineering (WAE) hat mit dem FW-EVX eine Plattform für Elektrofahrzeuge vorgestellt, welche die Akkus und die dazugehörige Kühlung sowie die Aufhängung für bis zu vier Motoren umfasst. FW-EVX soll in mittelgroßen und größeren Elektrofahrzeugen eingesetzt werden. Das Chassis ist durch den Einsatz von Kohlefaser nicht nur sehr stabil, sondern laut Hersteller auch extrem leicht. WAE ist ein Unternehmensbereich des Formel-1-Rennstalls Williams, der Technik aus der Formel 1 kommerziell verwerten soll.

  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München

An der Konstruktion lässt sich die Verbindung zum Rennsport erkennen. So wurden Kanäle in den Schwellern konstruiert, die Fahrtwind als kalte Luft zu den Akkukühlern leiten. Der Luftstrom wird durch einen Diffusor am hinteren Ende des Fahrzeugs geleitet, um die Aerodynamik zu verbessern. Gleichzeitig sind diese Schweller Crash-Elemente, die durch gezielte Verformungen im Fall eines Unfalls Energie absorbieren sollen. Dazu kommen hochfeste Akkumodule mit einer Bienenwabenstruktur, die Teil der tragenden Elemente sind. Der Fahrzeugboden aus Aluminium wird ebenfalls als Wärmeableiter verwendet.

Selbst die Querlenker der Aufhängung sind aus Verbundwerkstoffen hergestellt, die in nur 90 Sekunden in einer Form gepresst werden können. Die Teile sollen nach Angaben des Herstellers nicht mehr kosten als herkömmliche, aus Aluminium geschmiedete Modelle, aber 40 Prozent weniger wiegen. Insgesamt wiegt der FW-EVX 995 kg inklusive des 350 kg schweren Akkupacks mit 80 kWh.

Williams Advanced Engineering stellt die Technik auf der Messe JEC World vom 6. bis 8. März 2018 in Paris vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

PanicMan 05. Mär 2018

Aber nur vorausgesetzt wenn man vorausschauend fährt und rechtzeitig vom "Gas" geht und...

Ach 02. Mär 2018

Schau da mal nach der Konstruktion des I3. Er ist als Gestellkostruktion ausgeführt. Das...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /