Williams Advanced Engineering: Leichtes Kohlefaser-Chassis für Elektroautos

Der Akku eines Elektroautos ist das schwerste Bauteil an Bord, weshalb andere Komponenten zwar stabil, aber möglichst leicht sein sollten. Williams Advanced Engineering hat mit dem FW-EVX deshalb ein Chassis aus Kohlefaser vorgestellt, das den Akku integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Williams Advanced Engineering FW-EVX
Williams Advanced Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)

Williams Advanced Engineering (WAE) hat mit dem FW-EVX eine Plattform für Elektrofahrzeuge vorgestellt, welche die Akkus und die dazugehörige Kühlung sowie die Aufhängung für bis zu vier Motoren umfasst. FW-EVX soll in mittelgroßen und größeren Elektrofahrzeugen eingesetzt werden. Das Chassis ist durch den Einsatz von Kohlefaser nicht nur sehr stabil, sondern laut Hersteller auch extrem leicht. WAE ist ein Unternehmensbereich des Formel-1-Rennstalls Williams, der Technik aus der Formel 1 kommerziell verwerten soll.

  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
  • Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
Williams Advanced-Engineering FW-EVX (Bild: Williams Advanced Engineering)
Stellenmarkt
  1. IT-Architekt MEMCM / SCCM (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Digital Operation Specialist (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

An der Konstruktion lässt sich die Verbindung zum Rennsport erkennen. So wurden Kanäle in den Schwellern konstruiert, die Fahrtwind als kalte Luft zu den Akkukühlern leiten. Der Luftstrom wird durch einen Diffusor am hinteren Ende des Fahrzeugs geleitet, um die Aerodynamik zu verbessern. Gleichzeitig sind diese Schweller Crash-Elemente, die durch gezielte Verformungen im Fall eines Unfalls Energie absorbieren sollen. Dazu kommen hochfeste Akkumodule mit einer Bienenwabenstruktur, die Teil der tragenden Elemente sind. Der Fahrzeugboden aus Aluminium wird ebenfalls als Wärmeableiter verwendet.

Selbst die Querlenker der Aufhängung sind aus Verbundwerkstoffen hergestellt, die in nur 90 Sekunden in einer Form gepresst werden können. Die Teile sollen nach Angaben des Herstellers nicht mehr kosten als herkömmliche, aus Aluminium geschmiedete Modelle, aber 40 Prozent weniger wiegen. Insgesamt wiegt der FW-EVX 995 kg inklusive des 350 kg schweren Akkupacks mit 80 kWh.

Williams Advanced Engineering stellt die Technik auf der Messe JEC World vom 6. bis 8. März 2018 in Paris vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. EU-Verkehrsausschuss: Alle 60 km soll eine E-Auto-Ladestation errichtet werden
    EU-Verkehrsausschuss
    Alle 60 km soll eine E-Auto-Ladestation errichtet werden

    EU-Verkehrspolitiker wollen alle 60 km eine Ladestation für E-Autos und alle 100 km eine Wasserstoff-Tankstelle aufstellen.

  2. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  3. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /