Wild Rift: Details zur Konsolen- und Mobilversion von League of Legends

Auf dem PC ist League of Legends ein Erfolg, nun hat Riot Games ausführlich die Konsolen- und Mobilversion Wild Rift gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Einer der Champions in League of Legends - Wild Rift
Einer der Champions in League of Legends - Wild Rift (Bild: Riot Games)

Im Oktober 2019 hat das kalifornische Entwicklerstudio Riot Games angekündigt, dass es für das bislang nur auf Windows-PC verfügbare League of Legends einen Ableger namens Wild Rift für mobile Endgeräte und Konsolen geben werde. Nun haben die Macher per Video weitere Details über das Gameplay und die Unterschiede zur PC-Fassung präsentiert.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter Technisch-logistische Betreuung (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck bei München
  2. IT- Projektmanager (m/w/d)
    Bike Mobility Services GmbH, Cloppenburg
Detailsuche

Vor allem beim Bedienen ist im Grunde fast alles anders: Statt mit Tastatur und Maus müssen die Spieler in Wild Rift den Großteil der Aktionen mit zwei Analogsticks steuern - die auf dem Smartphone auch noch virtuell sind, falls kein Gamepad gekoppelt ist. Mit den Sticks bewegen die Spieler ihre Champions und bestimmen die Richtung von Zaubern, wo dies sinnvoll ist - etwa, wohin ein Feuerball fliegt.

Die Karte wird gegenüber der PC-Version etwas geschrumpft, der grundsätzliche Aufbau mit der großen diagonalen Verbindungslinie zwischen den beiden Anfangsbasen und den seitlichen Wegen bleibt aber bestehen.

In Wild Rift gibt es weniger Helden, und auch sonst wird der Funktionsumfang zusammengeschnurrt. Dadurch soll eine typische Partie um die 15 bis 20 Minuten dauern. Das mag wenig sein für League of Legends - aber für ein Mobile Game, das typischerweise auch mal im Bus oder in einer Pause gedaddelt wird, erscheint das sehr lang.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Demnächst sollen die ersten Tests der Fassung für Android mit Spielern in Brasilien und den Philippinen beginnen. Auch deutsche Spieler können sich im Google Play Store schon mal über die offizielle Webseite anmelden. Wie es mit den Konsolenversionen weitergeht, sagte Riot Games nicht.

Neben Wild Rift sind die Entwickler noch mit einem anderen Projekt beschäftigt: Am 2. Juni 2020 soll das kostenlos erhältliche Actionspiel Valorant weltweit auf den Markt kommen. Das ist die erste große Neuerscheinung des Studios seit dem Start von League of Legends im Jahr 2009.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /