Wild Life Extreme: 3DMark für Apples M1 nutzt 4K

Bisher lief der 3DMark ohne manuellen Eingriff nur in niedriger Auflösung auf dem Apple Silicon, mit Wild Life Extreme wechselt er auf 4K.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus 3DMark Wild Life Extreme
Szene aus 3DMark Wild Life Extreme (Bild: UL, Screenshot: Golem.de)

Futuremark, eine UL-Tochter, hat den Wild Life Extreme angekündigt. Der neue Sub-Test für den 3DMark erweitert die bekannte Szene um allerhand zusätzliche grafische Details und erhöht zudem die Render-Auflösung von 1440p auf 4K.

Stellenmarkt
  1. Data- Analystin oder Data-Analyst (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
  2. Informatiker/in (m/w/d) als Web-Developer/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in ... (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth, München
Detailsuche

Der Wild Life wurde im Oktober 2020 veröffentlicht, einige Wochen vor Apples M1 (Test). Die ursprüngliche Szene ist Futuremark zufolge für Smartphones, Tablets und Laptops gedacht - deckt also eine weite Spanne an Geräten ab. Die Extreme-Version zielt primär auf Notebooks und PC ab, eignet sich aber auch für künftige Mobile-SoCs.

Verglichen zum regulären Wild Life nutzt der Wild Life Extreme eine temporale Kantenglättung (TAA), eine zusätzliche Tiefenunschärfe (DoF), mehr Geometrie, eine höhere Anzahl an Partikeln und 4K statt 1440p. Laut Futuremark ist Wild Life Extreme in etwa dreimal so fordernd, was unsere Benchmarks mit einem Apple M1 bestätigen - wir erreichen 30 fps statt 98 fps auf dem Mac Mini.

Unterschiedliche APIs

Auch wenn es sich um einen Cross-Plattform-Benchmark handelt, ist der Wild Life Extreme nicht derselbe auf allen Systemen: Unter iOS und MacOS wird das Metal-API als Grafikschnittstelle verwendet, unter Android sowie Windows 10 hingegen Vulkan (optional D3D12) und unter Windows 10 on ARM setzt Futuremark auf Direct3D 12 mit Feature Level 11.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Um den Wild Life Extreme auf Apples M1 auszuführen, muss der 3DMark aus dem Mac Store geladen werden. Beim Start wechselt er direkt in die Extreme-Version im Unlimited-Modus, bei welcher die Bildrate nicht durch Vsync begrenzt ist. Am Ende des Tests werden die durchschnittliche Framerate, der Score und ein zeitlicher Verlauf der Bilder pro Sekunde über eine Minute eingeblendet.

Der Apple M1 ist das erste SoC für Mac-Systeme, es basiert auf vier Performance- und vier Effizienz-Kernen für die CPU sowie einer von Apple selbst entwickelten Grafikeinheit. Das System-on-a-Chip wird im Macbook Air, im Macbook Pro (13 Zoll), im Mac Mini und im iMac (24 Zoll) eingesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Raumfahrt: US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten
    Raumfahrt
    US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten

    Was können denn andere Satelliten im geostationären Orbit? Fliegen wir hin und schauen nach.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /