Abo
  • Services:
Anzeige
Das Wiko Wax
Das Wiko Wax (Bild: Wiko)

Wiko Wax: Weltweit erstes Smartphone mit Tegra 4i kostet 200 Euro

Wiko wird sein erstes LTE-Smartphone Wax im Juni 2014 in Deutschland auf den Markt bringen. Das Gerät ist weltweit das erste Modell mit Nvidias neuem Tegra-4i-Prozessor und kommt mit einem 4,7 Zoll großen Display und einer 8-Megapixel-Kamera.

Anzeige

Wiko hat zu seinem auf der Ifa 2013 vorgestellten Android-Smartphone Wax einen Preis und das Erscheinungsdatum genannt: Das Gerät soll ab dem 9. Juni 2014 für 200 Euro erhältlich sein, wie der französische Hersteller auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben hat. Das Wax ist das weltweit erste Smartphone mit Nvidias aktuellem Tegra-4i-SoC.

  • Das Wiko Wax
  • Das Wiko Wax
  • Das Wiko Wax
Das Wiko Wax

Der Quad-Core-Prozessor ist mit 1,7 GHz getaktet, der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß. Der interne Speicher ist mit 4 GByte äußerst knapp bemessen - auch bei einem Gerät dieser Preisklasse ist dies sehr wenig. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 32 GByte ist vorhanden. Bei den bisherigen Wiko-Smartphones können Apps auf die Speicherkarte verschoben werden.

8-Megapixel-Kamera und LTE

Das IPS-Display des Wax ist 4,7 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 315 ppi. Der Bildschirm ist durch Gorilla Glass 2 vor Kratzern geschützt. Auf der Rückseite des Smartphones ist eine 8-Megapixel-Kamera mit BSI-Sensor eingebaut, ein LED-Blitz ist vorhanden. Die Frontkamera hat 5 Megapixel und dürfte sich damit auch gut für Selbstportraits eignen.

Das Wax unterstützt Quad-Band-GSM, UMTS und LTE auf den Frequenzen 800, 1.800 und 2.600 MHz. WLAN beherrscht das Smartphone nach unbekanntem Standard. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Empfänger ist eingebaut.

Auslieferung mit Android 4.3

Das Wax wird mit Android in der Version 4.3 ausgeliefert, das Wiko wie bei den vorigen Modellen wohl nur geringfügig angepasst hat. Beim Wiko Highway gibt es unter anderem etwas anders gestaltete Symbole sowie eine Benachrichtigungsleiste. Vorinstalliert ist auch Nvidias Tegra Zone, ein App Store mit einer Auswahl von für den Tegra-Prozessor angepassten Programmen.

Das Wiko Wax ist 140,1 x 67,5 x 8,8 mm groß und wiegt 119 Gramm. Der Akku hat eine Nennladung von 2.000 mAh und eine Kapazität von 7,4 Wh. Damit soll das Smartphone eine Standbyzeit von knapp 7 Tagen erreichen - was nicht besonders viel ist. Die Gesprächszeit soll im UMTS-Modus 8,6 Stunden betragen


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 03. Jun 2014

HOX?

MarioWario 31. Mai 2014

müssen die Hersteller wohl EURO 36 pro Gerät abdrücken wenn die Speichergröße bei, größer...

Phil852 30. Mai 2014

Haha, stimmt daran hab ich noch garnicht gedacht, aber das Wörtchen macht den Unterschied ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Weber Maschinenbau GmbH, Neubrandenburg
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Bertrandt Services GmbH, Nürnberg
  4. Spheros GmbH, Gilching bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 5,99€
  3. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  2. IBM Q Qubits as a Service
  3. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  2. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen
  3. Vision E Skoda will elektrisch überzeugen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Bootzeit?

    ve2000 | 03:23

  2. Re: Weltveränderung

    Niaxa | 02:06

  3. Re: Weltveränderung

    m9898 | 01:49

  4. frage zu Passmark CPU benchmarks

    mrgenie | 01:18

  5. Re: GA-AB350-Gaming3 teils verschlimmbessert

    Silberfan | 01:05


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel