Abo
  • Services:

Wiko Highway 4G: Smartphone mit LTE und 16-Megapixel-Kamera für 330 Euro

Wiko verpasst seinem Modell Highway ein Facelift: Das neue Highway 4G kommt mit LTE-Unterstützung, einem besseren Prozessor und einer 16-Megapixel-Kamera. Beim Speicherplatz dürften einige Nutzer aber Platzprobleme bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Wiko Highway 4G
Das neue Wiko Highway 4G (Bild: Wiko)

Der französische Hersteller Wiko hat das Highway 4G vorgestellt. Anders als das bisherige Modell Highway unterstützt das neue Smartphone LTE, zudem wurde der Acht-Kern-Prozessor von Mediatek gegen einen Tegra 4i von Nvidia ausgetauscht.

  • Das neue Wiko Highway 4G (Bild: Wiko)
  • Das neue Wiko Highway 4G (Bild: Wiko)
  • Das neue Wiko Highway 4G (Bild: Wiko)
  • Das neue Wiko Highway 4G (Bild: Wiko)
  • Das neue Wiko Highway 4G (Bild: Wiko)
  • Das neue Wiko Highway 4G (Bild: Wiko)
Das neue Wiko Highway 4G (Bild: Wiko)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Langendorf GmbH, Waltrop

Im Test von Golem.de schnitt das erste Highway bezüglich des Mediatek-SoCs eher schlecht ab: Der Prozessor zählt aufgrund acht langsamer Kerne zu den eher leistungsschwachen Chips auf dem Markt. Das erste Highway hatte bei uns selbst beim Seitenwechsel des Startbildschirms merklich geruckelt.

Tegra 4i statt Mediatek-SoC

Der im Highway 4G verbaute Tegra 4i ist die preiswerte Variante des Tegra 4 mit integriertem LTE-Modul. Das SoC hat vier A9-Kerne und eine Taktrate von 2 GHz. Einer der größten Unterschiede zum Tegra 4 ist die weniger starke Grafikleistung.

Der Arbeitsspeicher des Highway 4G ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Einen Steckplatz für Micro-SD-Karten gibt es nicht, Nutzer müssen also mit dem vorhandenen Speicherplatz auskommen. Bei etwas umfangreicheren Musiksammlungen und größeren Spielen ist dieser schnell belegt.

Das Highway 4G unterstützt Quad-Band-GSM, UMTS und LTE auf den Frequenzen 800, 1.800 und 2.600 MHz. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Auf einen NFC-Chip muss der Käufer verzichten.

5-Zoll-Display und 16-Megapixel-Kamera

Das Smartphone hat einen 5 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Das Display ist mit Gorilla Glass vor Kratzern geschützt, allerdings ist die ältere Version 2 verbaut. Die Kamera auf der Rückseite des Smartphones hat 16 Megapixel, die Frontkamera 8 Megapixel. Damit dürften sich auch ansprechende Selbstporträts schießen lassen.

Das Highway 4G wird mit Android in der Version 4.4 ausgeliefert, die genaue Unterversion gibt Wiko nicht bekannt. Der eingebaute Akku hat eine Nennladung von 2.350 mAh, die Standby-Zeit ist mit nicht einmal sechs Tagen eher gering. Die maximale Gesprächsdauer soll im UMTS-Modus 14 Stunden betragen. Ist der Akku auf die gleiche Weise wie beim ersten Highway verbaut, ist er nicht ohne weiteres wechselbar.

Preis liegt bei 330 Euro

Das Highway 4G soll ab sofort in Deutschland im Handel erhältlich sein. Das Smartphone gibt es in Schwarz, es soll 330 Euro kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

narea 25. Nov 2014

Kein SD Slot -> Kommt nicht in die Auswahl - so einfach ist das. Warum beschnittene...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

    •  /