Abo
  • Services:
Anzeige
Wikidata-Logo: Einsatz zuerst in der ungarischen Wikipedia
Wikidata-Logo: Einsatz zuerst in der ungarischen Wikipedia (Bild: Wikidata)

Wikipedia: Onlineenzyklopädie bekommt zentrale Datenbank

Wikidata-Logo: Einsatz zuerst in der ungarischen Wikipedia
Wikidata-Logo: Einsatz zuerst in der ungarischen Wikipedia (Bild: Wikidata)

Die Wikipedia hat eine zentrale Datenbank mit strukturiert abgelegten Informationen eingerichtet. Die Daten können in allen Ausgaben der Onlineenzyklopädie genutzt und zentral aktualisiert werden.

Wikipedia hat eine zentrale Datenbank eingerichtet, die allen Ausgaben zur Verfügung steht. Das Projekt gilt als die wichtigste Weiterentwicklung der Onlineenzyklopädie.

Wikidata sei ein Pendant zu Wikimedia Commons, heißt es auf der Website: Das Angebot "zentralisiert den Zugriff und das Management von strukturierten Daten wie Interwikilinks und statistischen Informationen. Wikidata beinhaltet Daten in allen Sprachen, für die es Wikimedia-Projekte gibt."

Anzeige

Daten für Infoboxen

In der Datenbank sollen Informationen strukturiert abgelegt werden, damit sie in allen Versionen genutzt werden können. Darunter fallen beispielsweise die Daten in Infoboxen wie Einwohnerzahlen von Städten und Ländern. Ändern sich die Daten, wird es ausreichen, sie in Wikidata zu aktualisieren. Sie werden dann in allen Ausgaben automatisch angepasst.

Die erste Ausgabe, in die Wikidata eingebunden wird, wird die ungarische sein. Zuvor müsse allerdings noch ein Client dafür fertiggestellt werden, schreibt Lydia Pintscher vom Verein Wikimedia Deutschland in einer Ankündigung zur Wikidata. Sie könne allerdings nicht sagen, wann dies der Fall sein werde. Bis die Datenbank tatsächlich funktionsfähig ist, dürfte es also noch dauern.

Freie Lizenz

Wie alle Inhalte der Wikipedia werden auch die in Wikidata unter einer freien Lizenz stehen. Sie sollen nicht nur für die Wikipedia zur Verfügung stehen, sondern auch in anderen Projekten genutzt werden.

Die Initiative zu dem Projekt kam aus Deutschland. Wikimedia Deutschland hatte es auf der Berliner Wikimedia Conference im Frühjahr angekündigt. Finanziert wurde es zum Teil durch eine Spende in Höhe von 650.000 US-Dollar von Microsoft-Mitgründer Paul Allen.


eye home zur Startseite
S-Talker 05. Nov 2012

Andere Sprachversionen sind bisher aber auch gut ohne diesen krampfhaften Sichtungs-Wahn...

t_e_e_k 31. Okt 2012

mehr braucht man wohl nicht sagen :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Chemnitz
  3. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  2. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1

  3. Displayweek 2017

    Die Display-Welt wird rund und durchsichtig

  4. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  5. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  6. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  7. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  8. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

  9. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  10. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  1. Re: Erster!!!

    ZofiaHollister | 13:37

  2. Re: Platzproblem?!

    klosterhase | 13:36

  3. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    Palerider | 13:36

  4. Grauenvoller Test

    /mecki78 | 13:36

  5. Re: Wie komm ich mit dem Ding ins BIOS?

    jayrworthington | 13:35


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:58

  4. 11:25

  5. 10:51

  6. 10:50

  7. 10:17

  8. 10:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel